Die Vardarska banovina (kyrillisch Вардарска бановина; dt. Vardar-Banschaft, Banschaft Vardar) war von 1929 bis 1941 eine Verwaltungseinheit innerhalb des Königreiches Jugoslawien. Sie umfasste die gesamte heutige Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien sowie die südlichsten Teile Serbiens, einschließlich des südlichen Kosovo. Verwaltungssitz war Skopje. Der gesamte staatliche Verwaltungsapparat war mit Serben und Montenegrinern besetzt.

Property Value
dbo:abstract
  • Die Vardarska banovina (kyrillisch Вардарска бановина; dt. Vardar-Banschaft, Banschaft Vardar) war von 1929 bis 1941 eine Verwaltungseinheit innerhalb des Königreiches Jugoslawien. Sie umfasste die gesamte heutige Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien sowie die südlichsten Teile Serbiens, einschließlich des südlichen Kosovo. Verwaltungssitz war Skopje. Der gesamte staatliche Verwaltungsapparat war mit Serben und Montenegrinern besetzt. (de)
  • Die Vardarska banovina (kyrillisch Вардарска бановина; dt. Vardar-Banschaft, Banschaft Vardar) war von 1929 bis 1941 eine Verwaltungseinheit innerhalb des Königreiches Jugoslawien. Sie umfasste die gesamte heutige Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien sowie die südlichsten Teile Serbiens, einschließlich des südlichen Kosovo. Verwaltungssitz war Skopje. Der gesamte staatliche Verwaltungsapparat war mit Serben und Montenegrinern besetzt. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 1095540 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 147339185 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Die Vardarska banovina (kyrillisch Вардарска бановина; dt. Vardar-Banschaft, Banschaft Vardar) war von 1929 bis 1941 eine Verwaltungseinheit innerhalb des Königreiches Jugoslawien. Sie umfasste die gesamte heutige Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien sowie die südlichsten Teile Serbiens, einschließlich des südlichen Kosovo. Verwaltungssitz war Skopje. Der gesamte staatliche Verwaltungsapparat war mit Serben und Montenegrinern besetzt. (de)
  • Die Vardarska banovina (kyrillisch Вардарска бановина; dt. Vardar-Banschaft, Banschaft Vardar) war von 1929 bis 1941 eine Verwaltungseinheit innerhalb des Königreiches Jugoslawien. Sie umfasste die gesamte heutige Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien sowie die südlichsten Teile Serbiens, einschließlich des südlichen Kosovo. Verwaltungssitz war Skopje. Der gesamte staatliche Verwaltungsapparat war mit Serben und Montenegrinern besetzt. (de)
rdfs:label
  • Vardarska banovina (de)
  • Vardarska banovina (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of