Der Vandalenfeldzug von 468 war ein gescheitertes Invasionsunternehmen, in dem die Römer eine Eroberung des nordafrikanischen Vandalenreichs versuchten. Er war die bis dahin größte und teuerste Militäroperation gegen den von Geiserich geführten Kriegerverband der Vandalen und wurde vom oströmischen Kaiser Leo und seinem weströmischen Kollegen Anthemius gemeinsam befohlen. Zwar gelang die zeitweilige Rückeroberung von Sizilien und Tripolitanien, doch führte das katastrophale Scheitern des Feldzugs mittelbar zum Friedensvertrag (foedus) von 474, in dem Rom die Herrschaft Geiserichs über Africa faktisch anerkannte. Erst 533 erfolgte, im Zuge der Rückeroberungskriege Ostroms unter Justinian, das Ende der vandalischen Herrschaft im Vandalenkrieg.

Property Value
dbo:abstract
  • Der Vandalenfeldzug von 468 war ein gescheitertes Invasionsunternehmen, in dem die Römer eine Eroberung des nordafrikanischen Vandalenreichs versuchten. Er war die bis dahin größte und teuerste Militäroperation gegen den von Geiserich geführten Kriegerverband der Vandalen und wurde vom oströmischen Kaiser Leo und seinem weströmischen Kollegen Anthemius gemeinsam befohlen. Zwar gelang die zeitweilige Rückeroberung von Sizilien und Tripolitanien, doch führte das katastrophale Scheitern des Feldzugs mittelbar zum Friedensvertrag (foedus) von 474, in dem Rom die Herrschaft Geiserichs über Africa faktisch anerkannte. Erst 533 erfolgte, im Zuge der Rückeroberungskriege Ostroms unter Justinian, das Ende der vandalischen Herrschaft im Vandalenkrieg. (de)
  • Der Vandalenfeldzug von 468 war ein gescheitertes Invasionsunternehmen, in dem die Römer eine Eroberung des nordafrikanischen Vandalenreichs versuchten. Er war die bis dahin größte und teuerste Militäroperation gegen den von Geiserich geführten Kriegerverband der Vandalen und wurde vom oströmischen Kaiser Leo und seinem weströmischen Kollegen Anthemius gemeinsam befohlen. Zwar gelang die zeitweilige Rückeroberung von Sizilien und Tripolitanien, doch führte das katastrophale Scheitern des Feldzugs mittelbar zum Friedensvertrag (foedus) von 474, in dem Rom die Herrschaft Geiserichs über Africa faktisch anerkannte. Erst 533 erfolgte, im Zuge der Rückeroberungskriege Ostroms unter Justinian, das Ende der vandalischen Herrschaft im Vandalenkrieg. (de)
dbo:combatant
  • Römisches Reich
  • Vandalenreich
dbo:commander
dbo:place
dbo:result
  • Vandalischer Sieg
dbo:territory
dbo:wikiPageID
  • 7564007 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 148821382 (xsd:integer)
prop-de:datum
  • 468 (xsd:integer)
prop-de:folgen
  • Friedensvertrag von 474
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Der Vandalenfeldzug von 468 war ein gescheitertes Invasionsunternehmen, in dem die Römer eine Eroberung des nordafrikanischen Vandalenreichs versuchten. Er war die bis dahin größte und teuerste Militäroperation gegen den von Geiserich geführten Kriegerverband der Vandalen und wurde vom oströmischen Kaiser Leo und seinem weströmischen Kollegen Anthemius gemeinsam befohlen. Zwar gelang die zeitweilige Rückeroberung von Sizilien und Tripolitanien, doch führte das katastrophale Scheitern des Feldzugs mittelbar zum Friedensvertrag (foedus) von 474, in dem Rom die Herrschaft Geiserichs über Africa faktisch anerkannte. Erst 533 erfolgte, im Zuge der Rückeroberungskriege Ostroms unter Justinian, das Ende der vandalischen Herrschaft im Vandalenkrieg. (de)
  • Der Vandalenfeldzug von 468 war ein gescheitertes Invasionsunternehmen, in dem die Römer eine Eroberung des nordafrikanischen Vandalenreichs versuchten. Er war die bis dahin größte und teuerste Militäroperation gegen den von Geiserich geführten Kriegerverband der Vandalen und wurde vom oströmischen Kaiser Leo und seinem weströmischen Kollegen Anthemius gemeinsam befohlen. Zwar gelang die zeitweilige Rückeroberung von Sizilien und Tripolitanien, doch führte das katastrophale Scheitern des Feldzugs mittelbar zum Friedensvertrag (foedus) von 474, in dem Rom die Herrschaft Geiserichs über Africa faktisch anerkannte. Erst 533 erfolgte, im Zuge der Rückeroberungskriege Ostroms unter Justinian, das Ende der vandalischen Herrschaft im Vandalenkrieg. (de)
rdfs:label
  • Vandalenfeldzug (de)
  • Vandalenfeldzug (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Vandalenfeldzug (de)
  • Vandalenfeldzug (de)
is foaf:primaryTopic of