Die Untersteiermark (im einstigen slowenischen Sprachgebrauch, der dem deutschen entsprach, Spodnja Štajerska, heute slovenska Štajerska oder nur Štajerska, kroatisch Donja Štajerska) ist jener Teil des ehemaligen Herzogtums Steiermark, der zwischen der unteren Mur und der oberen Save liegt. Sie hat eine Fläche von 6050 km². Das Gebiet gehört de facto seit Ende Oktober 1918 und de jure seit dem Vertrag von St. Germain, 1919, zum Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen, seit 1929 Jugoslawien, und seit 1991 zum neuen Staat Slowenien. Die Untersteiermark ist nicht identisch mit der Südsteiermark, dem Südteil des heutigen österreichischen Bundeslandes Steiermark.

Property Value
dbo:abstract
  • Die Untersteiermark (im einstigen slowenischen Sprachgebrauch, der dem deutschen entsprach, Spodnja Štajerska, heute slovenska Štajerska oder nur Štajerska, kroatisch Donja Štajerska) ist jener Teil des ehemaligen Herzogtums Steiermark, der zwischen der unteren Mur und der oberen Save liegt. Sie hat eine Fläche von 6050 km². Das Gebiet gehört de facto seit Ende Oktober 1918 und de jure seit dem Vertrag von St. Germain, 1919, zum Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen, seit 1929 Jugoslawien, und seit 1991 zum neuen Staat Slowenien. Die Untersteiermark ist nicht identisch mit der Südsteiermark, dem Südteil des heutigen österreichischen Bundeslandes Steiermark. (de)
  • Die Untersteiermark (im einstigen slowenischen Sprachgebrauch, der dem deutschen entsprach, Spodnja Štajerska, heute slovenska Štajerska oder nur Štajerska, kroatisch Donja Štajerska) ist jener Teil des ehemaligen Herzogtums Steiermark, der zwischen der unteren Mur und der oberen Save liegt. Sie hat eine Fläche von 6050 km². Das Gebiet gehört de facto seit Ende Oktober 1918 und de jure seit dem Vertrag von St. Germain, 1919, zum Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen, seit 1929 Jugoslawien, und seit 1991 zum neuen Staat Slowenien. Die Untersteiermark ist nicht identisch mit der Südsteiermark, dem Südteil des heutigen österreichischen Bundeslandes Steiermark. (de)
dbo:individualisedGnd
  • 4119311-8
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 317397 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158829136 (xsd:integer)
prop-de:typ
  • g
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Die Untersteiermark (im einstigen slowenischen Sprachgebrauch, der dem deutschen entsprach, Spodnja Štajerska, heute slovenska Štajerska oder nur Štajerska, kroatisch Donja Štajerska) ist jener Teil des ehemaligen Herzogtums Steiermark, der zwischen der unteren Mur und der oberen Save liegt. Sie hat eine Fläche von 6050 km². Das Gebiet gehört de facto seit Ende Oktober 1918 und de jure seit dem Vertrag von St. Germain, 1919, zum Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen, seit 1929 Jugoslawien, und seit 1991 zum neuen Staat Slowenien. Die Untersteiermark ist nicht identisch mit der Südsteiermark, dem Südteil des heutigen österreichischen Bundeslandes Steiermark. (de)
  • Die Untersteiermark (im einstigen slowenischen Sprachgebrauch, der dem deutschen entsprach, Spodnja Štajerska, heute slovenska Štajerska oder nur Štajerska, kroatisch Donja Štajerska) ist jener Teil des ehemaligen Herzogtums Steiermark, der zwischen der unteren Mur und der oberen Save liegt. Sie hat eine Fläche von 6050 km². Das Gebiet gehört de facto seit Ende Oktober 1918 und de jure seit dem Vertrag von St. Germain, 1919, zum Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen, seit 1929 Jugoslawien, und seit 1991 zum neuen Staat Slowenien. Die Untersteiermark ist nicht identisch mit der Südsteiermark, dem Südteil des heutigen österreichischen Bundeslandes Steiermark. (de)
rdfs:label
  • Untersteiermark (de)
  • Untersteiermark (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:birthPlace of
is dbo:broadcastArea of
is dbo:deathPlace of
is dbo:locatedInArea of
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of