Umbrien (italienisch Umbria) ist eine Region Italiens, die zwischen der Toskana, Latium und den Marken liegt. Sie umfasst eine Fläche von 8.456 km², wobei 6.334 auf die Provinz Perugia und 2.122 km² auf die Provinz Terni entfallen. Umbrien hat 891.181 Einwohner (Stand 31. Dezember 2015), die sich auf 92 Kommunen verteilen. Hauptstadt ist Perugia. Der Name der Region geht auf die Umbrer zurück, das erste namentlich bekannte Volk des Gebietes.

Property Value
dbo:abstract
  • Umbrien (italienisch Umbria) ist eine Region Italiens, die zwischen der Toskana, Latium und den Marken liegt. Sie umfasst eine Fläche von 8.456 km², wobei 6.334 auf die Provinz Perugia und 2.122 km² auf die Provinz Terni entfallen. Umbrien hat 891.181 Einwohner (Stand 31. Dezember 2015), die sich auf 92 Kommunen verteilen. Hauptstadt ist Perugia. Es ist die einzige Region Italiens, die weder eine Meeresküste noch eine Grenze zum Ausland hat. Zugleich birgt Umbrien den viertgrößten See Italiens den Trasimenischen See (128 km²), dazu bereits erheblich kleinere wie den Lago di Piediluco (10,5 km²) oder den Lago di Corbara (1,58 km²). Der Tiber fließt durch Umbrien, ein Fluss, der fast alle Gewässer der Region aufnimmt; die nächstlängeren Flüsse sind die Nera mit einer Länge von 116 km, der Chiascio (82 km) und der Topino (77 km) sowie der Nestore (64 km). Umbrien besteht zu fast drei Vierteln aus Hügellandschaften, 29,3 % seines Gebietes wird von Gebirgen eingenommen. Der höchste Berg ist mit 2446 m die Cima del Redentore. Neben der Hauptstadt Perugia mit über 166.000 Einwohnern sowie Terni mit über 111.000 fällt die nächstgrößere Gemeinde Foligno mit über 57.000 Einwohnern bereits weit ab. Es folgen Città di Castello (40.000), Spoleto (über 38.000), Gubbio (mehr als 32.000), Assisi (über 28.000), Bastia Umbra (knapp 22.000), Orvieto (rund 21.000), Marsciano (knapp 19.000) und Todi (knapp 17.000). Der Name der Region geht auf die Umbrer zurück, das erste namentlich bekannte Volk des Gebietes. (de)
  • Umbrien (italienisch Umbria) ist eine Region Italiens, die zwischen der Toskana, Latium und den Marken liegt. Sie umfasst eine Fläche von 8.456 km², wobei 6.334 auf die Provinz Perugia und 2.122 km² auf die Provinz Terni entfallen. Umbrien hat 891.181 Einwohner (Stand 31. Dezember 2015), die sich auf 92 Kommunen verteilen. Hauptstadt ist Perugia. Es ist die einzige Region Italiens, die weder eine Meeresküste noch eine Grenze zum Ausland hat. Zugleich birgt Umbrien den viertgrößten See Italiens den Trasimenischen See (128 km²), dazu bereits erheblich kleinere wie den Lago di Piediluco (10,5 km²) oder den Lago di Corbara (1,58 km²). Der Tiber fließt durch Umbrien, ein Fluss, der fast alle Gewässer der Region aufnimmt; die nächstlängeren Flüsse sind die Nera mit einer Länge von 116 km, der Chiascio (82 km) und der Topino (77 km) sowie der Nestore (64 km). Umbrien besteht zu fast drei Vierteln aus Hügellandschaften, 29,3 % seines Gebietes wird von Gebirgen eingenommen. Der höchste Berg ist mit 2446 m die Cima del Redentore. Neben der Hauptstadt Perugia mit über 166.000 Einwohnern sowie Terni mit über 111.000 fällt die nächstgrößere Gemeinde Foligno mit über 57.000 Einwohnern bereits weit ab. Es folgen Città di Castello (40.000), Spoleto (über 38.000), Gubbio (mehr als 32.000), Assisi (über 28.000), Bastia Umbra (knapp 22.000), Orvieto (rund 21.000), Marsciano (knapp 19.000) und Todi (knapp 17.000). Der Name der Region geht auf die Umbrer zurück, das erste namentlich bekannte Volk des Gebietes. (de)
dbo:individualisedGnd
  • 4061581-9
dbo:thumbnail
dbo:viafId
  • 239891104
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 51881 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158713140 (xsd:integer)
prop-de:bildFlagge
  • Flag of Umbria.svg
prop-de:bildKarte
  • Umbria in Italy.svg
prop-de:bildKarteGrösse
  • 300 (xsd:integer)
prop-de:bildWappen
  • Regione-Umbria-Stemma.svg
prop-de:ew
  • 12.566667 (xsd:double)
prop-de:fläche
  • 845604 (xsd:integer)
prop-de:flächeRang
  • 16 (xsd:integer)
prop-de:hauptstadt
prop-de:id
  • IT-55
prop-de:ns
  • 42.983333 (xsd:double)
prop-de:provinzen
  • Perugia und Terni
prop-de:präsident
  • Catiuscia Marini
prop-de:region
  • IT-55
prop-de:typ
  • g
prop-de:type
  • adm1st
prop-de:web
dct:subject
georss:point
  • 42.983333333333334 12.566666666666666
rdf:type
rdfs:comment
  • Umbrien (italienisch Umbria) ist eine Region Italiens, die zwischen der Toskana, Latium und den Marken liegt. Sie umfasst eine Fläche von 8.456 km², wobei 6.334 auf die Provinz Perugia und 2.122 km² auf die Provinz Terni entfallen. Umbrien hat 891.181 Einwohner (Stand 31. Dezember 2015), die sich auf 92 Kommunen verteilen. Hauptstadt ist Perugia. Der Name der Region geht auf die Umbrer zurück, das erste namentlich bekannte Volk des Gebietes. (de)
  • Umbrien (italienisch Umbria) ist eine Region Italiens, die zwischen der Toskana, Latium und den Marken liegt. Sie umfasst eine Fläche von 8.456 km², wobei 6.334 auf die Provinz Perugia und 2.122 km² auf die Provinz Terni entfallen. Umbrien hat 891.181 Einwohner (Stand 31. Dezember 2015), die sich auf 92 Kommunen verteilen. Hauptstadt ist Perugia. Der Name der Region geht auf die Umbrer zurück, das erste namentlich bekannte Volk des Gebietes. (de)
rdfs:label
  • Umbrien (de)
  • Umbrien (de)
owl:sameAs
geo:lat
  • 42.983334 (xsd:float)
geo:long
  • 12.566667 (xsd:float)
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:homepage
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:birthPlace of
is dbo:county of
is dbo:deathPlace of
is dbo:locatedInArea of
is dbo:place of
is dbo:region of
is dbo:sourceConfluence of
is dbo:wikiPageRedirects of
is prop-de:daten of
is prop-de:hn of
is prop-de:ort of
is foaf:primaryTopic of