Der UEFA Women’s Cup 2007/08 war die siebte Ausspielung des europäischen Meisterwettbewerbs für Frauenfußballvereine. Mit 45 Teilnehmern wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Erstmals nahmen Mannschaften aus Georgien und Malta am Wettbewerb teil. Im Finale, in dem beide Mannschaften nach 2002 und 2004 zum dritten Mal aufeinander trafen, konnte sich der 1. FFC Frankfurt mit 1:1 und 3:2 gegen den schwedischen Meister Umeå IK, der zum fünften Mal im Finale stand, durchsetzen und seinen dritten Titel gewinnen.

Property Value
dbo:abstract
  • Der UEFA Women’s Cup 2007/08 war die siebte Ausspielung des europäischen Meisterwettbewerbs für Frauenfußballvereine. Mit 45 Teilnehmern wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Erstmals nahmen Mannschaften aus Georgien und Malta am Wettbewerb teil. Im Finale, in dem beide Mannschaften nach 2002 und 2004 zum dritten Mal aufeinander trafen, konnte sich der 1. FFC Frankfurt mit 1:1 und 3:2 gegen den schwedischen Meister Umeå IK, der zum fünften Mal im Finale stand, durchsetzen und seinen dritten Titel gewinnen. (de)
  • Der UEFA Women’s Cup 2007/08 war die siebte Ausspielung des europäischen Meisterwettbewerbs für Frauenfußballvereine. Mit 45 Teilnehmern wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Erstmals nahmen Mannschaften aus Georgien und Malta am Wettbewerb teil. Im Finale, in dem beide Mannschaften nach 2002 und 2004 zum dritten Mal aufeinander trafen, konnte sich der 1. FFC Frankfurt mit 1:1 und 3:2 gegen den schwedischen Meister Umeå IK, der zum fünften Mal im Finale stand, durchsetzen und seinen dritten Titel gewinnen. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 2734121 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158230364 (xsd:integer)
prop-de:datum
  • 17 (xsd:integer)
  • 24 (xsd:integer)
prop-de:ergebnis
  • 1 (xsd:integer)
  • 3 (xsd:integer)
prop-de:gastGelbeKarten
  • Kerstin Garefrekes, Birgit Prinz, Meike Weber
prop-de:gastLogo
  • Umea IK logo.gif
prop-de:gastName
prop-de:gastSpieler
  • Silke Rottenberg; Katrin Kliehm , Tina Wunderlich, Gina Lewandowski, Saskia Bartusiak; Kerstin Garefrekes, Meike Weber, Alexandra Krieger, Petra Wimbersky; Conny Pohlers , Birgit Prinz
  • Ulla-Karin Rönnlund; Anna Paulson, Karolina Westberg, Johanna Frisk, Emma Berglund ; Lisa Dahlkvist, Mami Yamaguchi, Johanna Rasmussen; Frida Östberg, Madelaine Edlund , Marta
prop-de:gastTore
  • 1 (xsd:integer)
  • 2 (xsd:integer)
  • 3 (xsd:integer)
prop-de:gastTrainer
prop-de:heimGelbeKarten
  • Johanna Frisk
  • Kliehm
prop-de:heimLogo
  • Umea IK logo.gif
prop-de:heimName
  • 1 (xsd:integer)
  • Umeå IK
prop-de:heimSpieler
  • Ulla-Karin Rönnlund; Johanna Frisk, Anna Paulson, Karolina Westberg, Frida Östberg; Lisa Dahlkvist, Mami Yamaguchi, Ramona Bachmann ; Madelaine Edlund, Johanna Rasmussen, Marta
  • Silke Rottenberg ; Katrin Kliehm , Tina Wunderlich, Gina Lewandowski, Saskia Bartusiak; Kerstin Garefrekes, Meike Weber, Alexandra Krieger, Petra Wimbersky ; Birgit Prinz, Conny Pohlers
prop-de:heimTore
  • 1 (xsd:integer)
  • 2 (xsd:integer)
  • 3 (xsd:integer)
prop-de:heimTrainer
prop-de:ort
  • Frankfurt am Main
  • Umeå
prop-de:schiedsrichterin
  • Alexandra Ihringova
  • Gyöngyi Gaál
prop-de:zuschauer
  • 4128 (xsd:integer)
  • 27640 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Der UEFA Women’s Cup 2007/08 war die siebte Ausspielung des europäischen Meisterwettbewerbs für Frauenfußballvereine. Mit 45 Teilnehmern wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Erstmals nahmen Mannschaften aus Georgien und Malta am Wettbewerb teil. Im Finale, in dem beide Mannschaften nach 2002 und 2004 zum dritten Mal aufeinander trafen, konnte sich der 1. FFC Frankfurt mit 1:1 und 3:2 gegen den schwedischen Meister Umeå IK, der zum fünften Mal im Finale stand, durchsetzen und seinen dritten Titel gewinnen. (de)
  • Der UEFA Women’s Cup 2007/08 war die siebte Ausspielung des europäischen Meisterwettbewerbs für Frauenfußballvereine. Mit 45 Teilnehmern wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Erstmals nahmen Mannschaften aus Georgien und Malta am Wettbewerb teil. Im Finale, in dem beide Mannschaften nach 2002 und 2004 zum dritten Mal aufeinander trafen, konnte sich der 1. FFC Frankfurt mit 1:1 und 3:2 gegen den schwedischen Meister Umeå IK, der zum fünften Mal im Finale stand, durchsetzen und seinen dritten Titel gewinnen. (de)
rdfs:label
  • UEFA Women’s Cup 2007/08 (de)
  • UEFA Women’s Cup 2007/08 (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of