Tom Lavery (eigentlich Thomas Patrick Lavery; * 18. Dezember 1911; † 7. Februar 1987 in Germiston) war ein südafrikanischer Hürdenläufer und Sprinter. Bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin erreichte er über 110 m Hürden das Halbfinale und schied mit der südafrikanischen Mannschaft im Vorlauf der 4-mal-100-Meter-Staffel aus. 1938 siegte er bei den British Empire Games in Sydney mit seiner persönlichen Bestzeit von 14,0 s über 120 Yards Hürden und wurde Vierter über 100 Yards. bei den British Empire Games 1950 in Auckland gewann er über 120 Yards Hürden Bronze.

Property Value
dbo:abstract
  • Tom Lavery (eigentlich Thomas Patrick Lavery; * 18. Dezember 1911; † 7. Februar 1987 in Germiston) war ein südafrikanischer Hürdenläufer und Sprinter. Bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin erreichte er über 110 m Hürden das Halbfinale und schied mit der südafrikanischen Mannschaft im Vorlauf der 4-mal-100-Meter-Staffel aus. 1938 siegte er bei den British Empire Games in Sydney mit seiner persönlichen Bestzeit von 14,0 s über 120 Yards Hürden und wurde Vierter über 100 Yards. bei den British Empire Games 1950 in Auckland gewann er über 120 Yards Hürden Bronze. (de)
  • Tom Lavery (eigentlich Thomas Patrick Lavery; * 18. Dezember 1911; † 7. Februar 1987 in Germiston) war ein südafrikanischer Hürdenläufer und Sprinter. Bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin erreichte er über 110 m Hürden das Halbfinale und schied mit der südafrikanischen Mannschaft im Vorlauf der 4-mal-100-Meter-Staffel aus. 1938 siegte er bei den British Empire Games in Sydney mit seiner persönlichen Bestzeit von 14,0 s über 120 Yards Hürden und wurde Vierter über 100 Yards. bei den British Empire Games 1950 in Auckland gewann er über 120 Yards Hürden Bronze. (de)
dbo:birthDate
  • 1911-12-18 (xsd:date)
dbo:deathDate
  • 1987-02-07 (xsd:date)
dbo:deathPlace
dbo:wikiPageID
  • 8425779 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 157223766 (xsd:integer)
prop-de:kurzbeschreibung
  • südafrikanischer Hürdenläufer und Sprinter
dc:description
  • südafrikanischer Hürdenläufer und Sprinter
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Tom Lavery (eigentlich Thomas Patrick Lavery; * 18. Dezember 1911; † 7. Februar 1987 in Germiston) war ein südafrikanischer Hürdenläufer und Sprinter. Bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin erreichte er über 110 m Hürden das Halbfinale und schied mit der südafrikanischen Mannschaft im Vorlauf der 4-mal-100-Meter-Staffel aus. 1938 siegte er bei den British Empire Games in Sydney mit seiner persönlichen Bestzeit von 14,0 s über 120 Yards Hürden und wurde Vierter über 100 Yards. bei den British Empire Games 1950 in Auckland gewann er über 120 Yards Hürden Bronze. (de)
  • Tom Lavery (eigentlich Thomas Patrick Lavery; * 18. Dezember 1911; † 7. Februar 1987 in Germiston) war ein südafrikanischer Hürdenläufer und Sprinter. Bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin erreichte er über 110 m Hürden das Halbfinale und schied mit der südafrikanischen Mannschaft im Vorlauf der 4-mal-100-Meter-Staffel aus. 1938 siegte er bei den British Empire Games in Sydney mit seiner persönlichen Bestzeit von 14,0 s über 120 Yards Hürden und wurde Vierter über 100 Yards. bei den British Empire Games 1950 in Auckland gewann er über 120 Yards Hürden Bronze. (de)
rdfs:label
  • Tom Lavery (de)
  • Tom Lavery (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:givenName
  • Tom
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Lavery, Tom (de)
  • Tom Lavery
foaf:nick
  • Lavery, (de)
  • Lavery, (de)
foaf:surname
  • Lavery
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of