Tokio

http://de.dbpedia.org/resource/Tokio an entity of type: Thing

Tokio (auch Tokyo, jap. 東京, Tōkyō Zum Anhören bitte klicken! [to̞ːkjo̞ː]a a) ist eine Weltstadt in der Kantō-Region im Osten der japanischen Hauptinsel Honshū. Mit 9.233.460 Einwohnern ist sie nicht nur die bevölkerungsreichste Stadt des Landes, sondern als Sitz der japanischen Regierung und des Tennō auch die Hauptstadt Japans.
Tokio 
Tokio (auch Tokyo, jap. 東京, Tōkyō Zum Anhören bitte klicken! [to̞ːkjo̞ː]a a) ist eine Weltstadt in der Kantō-Region im Osten der japanischen Hauptinsel Honshū. Mit 9.233.460 Einwohnern ist sie nicht nur die bevölkerungsreichste Stadt des Landes, sondern als Sitz der japanischen Regierung und des Tennō auch die Hauptstadt Japans. Sie umfasst die 23 Bezirke auf dem Gebiet der 1943 als Verwaltungseinheit abgeschafften Stadt Tokio und ist damit keine eigene Gebietskörperschaft mehr; stattdessen bilden die Bezirke zusammen mit den Städten und Gemeinden der westlich gelegenen Tama-Region und den südlichen Izu- und Ogasawara-Inseln die Präfektur Tokio. Diese bildet wiederum das Zentrum der Metropolregion Tokio-Yokohama, in der mehr als 37 Millionen Menschen leben (Stand 2014), was die Region zum größten Ballungsraum der Welt macht.Die Stadtgeschichte beginnt im Jahr 1446, als Ōta Dōkan in einem Sumpfgebiet am Nordufer der heutigen Bucht von Tokio mit dem Bau der Burg Edo begann, umgeben von einigen Fischerdörfern. 1590 ging diese Burg an Tokugawa Ieyasu, der hier nach seinem Sieg in der Schlacht von Sekigahara sein neues Shogunat und damit die Edo-Zeit begründete. Edo wurde neben Kyōto zum politischen und kulturellen Zentrum des Landes. Mit der Meiji-Restauration 1868 wurde das Shogunat abgeschafft und der Sitz des Tennō nach Edo verlegt, die Burg wurde zum Kaiserpalast und Edo bekam seinen neuen Namen Tokio, der „Östliche Hauptstadt“ bedeutet. Von da an wuchs auch die Bevölkerung der Stadt, die bereits um 1910 mit rund zwei Millionen Einwohnern zu den größten der Welt zählte. Im Zweiten Weltkrieg war Tokio zahlreichen Luftangriffen durch die USA ausgesetzt, bei denen rund die Hälfte der Stadtfläche zerstört wurde. Nach dem Ende der amerikanischen Besatzungszeit folgte ein rasanter wirtschaftlicher Aufschwung, einhergehend mit einem erneuten Bevölkerungszuwachs.Tokio ist heute das Industrie-, Handels-, Bildungs- und Kulturzentrum Japans mit zahlreichen Universitäten, Hochschulen, Forschungsinstituten, Theatern und Museen. Mit den Flughäfen Narita und Haneda und als Ausgangspunkt der meisten Shinkansen-Linien ist es auch das Verkehrszentrum des Landes. Der Finanzplatz Tokio ist nicht nur der größte Japans, sondern zählt neben London, New York und Hongkong auch zu den fünf größten der Welt. Zudem weist die Stadt ein hohes Preisniveau auf und lag in einer Studie 2014 auf Platz 9 der teuersten Städte weltweit. Neben modernen Sehenswürdigkeiten wie dem Tokyo Tower oder Tokyo Skytree bietet sie auch historische Anlagen wie die Kaiserlichen Gärten in Chiyoda, den Ueno-Park oder den Asakusa-Kannon-Tempel. In den vergangenen Jahren wurde Tokio zu einem zunehmend beliebten Tourismusziel und befindet sich mit jährlich bis zu acht Millionen Besuchern aus dem Ausland unter den 20 meistbesuchten Städten. 
xsd:integer 59426 
Tokyo Montage 2012.png 
Von oben nach unten : Wolkenkratzer von Shinjuku und Fuji-san, Tokyo Skytree, Rainbow Bridge und Akasaka im Hintergrund, Shibuya, National Diet Building 
xsd:integer 35683889 
deaktiviert 
xsd:integer 200 
rechts 
grau 
xsd:double 621.98 
xsd:integer 4078337 
xsd:integer 188 
xsd:integer 311 
xsd:integer 124 
xsd:integer 104 
xsd:integer 99 
xsd:integer 294 
xsd:integer 255 
xsd:integer 228 
xsd:integer 133 
xsd:integer 169 
xsd:integer 218 
xsd:integer 272 
xsd:integer
JP-13 
xsd:integer 63 
xsd:integer 73 
xsd:integer 54 
xsd:integer 52 
xsd:integer 50 
xsd:integer 76 
xsd:integer 73 
xsd:integer 66 
xsd:integer 56 
xsd:integer 61 
xsd:integer 67 
xsd:integer 73 
xsd:integer 107 
xsd:integer 245 
xsd:integer 51 
xsd:integer 29 
xsd:integer 25 
xsd:integer 230 
xsd:integer 191 
xsd:integer 154 
xsd:integer 56 
xsd:integer 99 
xsd:integer 154 
xsd:integer 211 
xsd:integer 139774444 
xsd:integer 37555000 
xsd:integer 13572 
xsd:integer 2014 
xsd:integer 1245 
xsd:integer 1682 
xsd:integer 510 
xsd:integer 561 
xsd:integer 523 
xsd:integer 1535 
xsd:integer 1677 
xsd:integer 1378 
xsd:integer 1175 
xsd:integer 925 
xsd:integer 1978 
xsd:integer 2099 
Tokio 
xsd:integer 100 
Japan Meteorological Agency; wetterkontor.de 
xsd:integer 99 
xsd:integer 77 
xsd:integer 42 
xsd:integer 55 
xsd:integer 45 
xsd:integer 103 
xsd:integer 114 
xsd:integer 103 
xsd:integer 99 
xsd:integer 68 
xsd:integer 98 
xsd:integer 110 
xsd:integer 54 
xsd:integer 57 
xsd:integer 53 
xsd:integer 53 
xsd:integer 56 
xsd:integer 44 
xsd:integer 41 
xsd:integer 59 
xsd:integer 53 
xsd:integer 46 
xsd:integer 42 
xsd:integer 37 
Kantō 
xsd:integer 136191689 
xsd:integer 16 
xsd:integer 24 
xsd:integer 14 
xsd:integer 14 
xsd:integer 14 
xsd:integer 23 
xsd:integer 21 
xsd:integer 18 
xsd:integer 14 
xsd:integer 18 
xsd:integer 21 
xsd:integer 24 
xsd:integer 480 
xsd:integer 5079 
xsd:double 1.3572e+10 
xsd:double 6.2198e+08 
xsd:gYear 1323Z 
xsd:double 6.0 
4078337-6 
JP-13 
xsd:integer 37555000 
136191689 
<squareKilometre> 13572.0 
xsd:float 139.774 
35.683889 139.774444 
xsd:float 35.6839 
xsd:integer 148311349 
<squareKilometre> 621.98 

data from the linked data cloud