The Flat Earth ist ein 1984 erschienenes Musikalbum von Thomas Dolby, viele Kritiker und Fans bezeichnen es als sein bestes - oft wird es sogar als das beste Synthie-Pop-Album überhaupt bezeichnet. Das Image des "Funky Mad Scientist", das Thomas Dolby in seinem ersten Solo-Album The Golden Age Of Wireless aufbaute, wird in seinem zweiten Album The Flat Earth nahezu vollständig demontiert. Ein gereifter, nachdenklicher Dolby, präsentiert sich als Natursucher, Esoteriker und Öko-Warner. Seine Synthesizer sind nicht mehr die „piependen Maschinen“ des Pop-Professors, sondern dienen nun dazu, komplexe Klang-Gemälde zu erschaffen. Lediglich Hyperactive, der kommerziellste Track am Ende, schlägt eine Brücke zurück zum bisherigen Image. The Flat Earth zeigt aber insgesamt, dass Dolby sich weiteren

Property Value
dbo:abstract
  • The Flat Earth ist ein 1984 erschienenes Musikalbum von Thomas Dolby, viele Kritiker und Fans bezeichnen es als sein bestes - oft wird es sogar als das beste Synthie-Pop-Album überhaupt bezeichnet. Das Image des "Funky Mad Scientist", das Thomas Dolby in seinem ersten Solo-Album The Golden Age Of Wireless aufbaute, wird in seinem zweiten Album The Flat Earth nahezu vollständig demontiert. Ein gereifter, nachdenklicher Dolby, präsentiert sich als Natursucher, Esoteriker und Öko-Warner. Seine Synthesizer sind nicht mehr die „piependen Maschinen“ des Pop-Professors, sondern dienen nun dazu, komplexe Klang-Gemälde zu erschaffen. Lediglich Hyperactive, der kommerziellste Track am Ende, schlägt eine Brücke zurück zum bisherigen Image. The Flat Earth zeigt aber insgesamt, dass Dolby sich weiterentwickelt hat und musikalisch neue Wege gehen will. (de)
  • The Flat Earth ist ein 1984 erschienenes Musikalbum von Thomas Dolby, viele Kritiker und Fans bezeichnen es als sein bestes - oft wird es sogar als das beste Synthie-Pop-Album überhaupt bezeichnet. Das Image des "Funky Mad Scientist", das Thomas Dolby in seinem ersten Solo-Album The Golden Age Of Wireless aufbaute, wird in seinem zweiten Album The Flat Earth nahezu vollständig demontiert. Ein gereifter, nachdenklicher Dolby, präsentiert sich als Natursucher, Esoteriker und Öko-Warner. Seine Synthesizer sind nicht mehr die „piependen Maschinen“ des Pop-Professors, sondern dienen nun dazu, komplexe Klang-Gemälde zu erschaffen. Lediglich Hyperactive, der kommerziellste Track am Ende, schlägt eine Brücke zurück zum bisherigen Image. The Flat Earth zeigt aber insgesamt, dass Dolby sich weiterentwickelt hat und musikalisch neue Wege gehen will. (de)
dbo:artist
dbo:associatedMusicalArtist
dbo:instrument
dbo:musicFormat
  • CD, LP
dbo:producer
dbo:productionCompany
dbo:totalTracks
  • 7 (xsd:integer)
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 1404892 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 120563699 (xsd:integer)
prop-de:genre
  • Pop
prop-de:jahr
  • 1984 (xsd:integer)
prop-de:label
  • EMI Records Ltd
prop-de:laufzeit
  • 37 (xsd:integer)
prop-de:nächstes
  • Aliens Ate My Buick
prop-de:typ
  • Studioalbum
prop-de:vorheriges
  • The Golden Age Of Wireless
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • The Flat Earth ist ein 1984 erschienenes Musikalbum von Thomas Dolby, viele Kritiker und Fans bezeichnen es als sein bestes - oft wird es sogar als das beste Synthie-Pop-Album überhaupt bezeichnet. Das Image des "Funky Mad Scientist", das Thomas Dolby in seinem ersten Solo-Album The Golden Age Of Wireless aufbaute, wird in seinem zweiten Album The Flat Earth nahezu vollständig demontiert. Ein gereifter, nachdenklicher Dolby, präsentiert sich als Natursucher, Esoteriker und Öko-Warner. Seine Synthesizer sind nicht mehr die „piependen Maschinen“ des Pop-Professors, sondern dienen nun dazu, komplexe Klang-Gemälde zu erschaffen. Lediglich Hyperactive, der kommerziellste Track am Ende, schlägt eine Brücke zurück zum bisherigen Image. The Flat Earth zeigt aber insgesamt, dass Dolby sich weiteren (de)
  • The Flat Earth ist ein 1984 erschienenes Musikalbum von Thomas Dolby, viele Kritiker und Fans bezeichnen es als sein bestes - oft wird es sogar als das beste Synthie-Pop-Album überhaupt bezeichnet. Das Image des "Funky Mad Scientist", das Thomas Dolby in seinem ersten Solo-Album The Golden Age Of Wireless aufbaute, wird in seinem zweiten Album The Flat Earth nahezu vollständig demontiert. Ein gereifter, nachdenklicher Dolby, präsentiert sich als Natursucher, Esoteriker und Öko-Warner. Seine Synthesizer sind nicht mehr die „piependen Maschinen“ des Pop-Professors, sondern dienen nun dazu, komplexe Klang-Gemälde zu erschaffen. Lediglich Hyperactive, der kommerziellste Track am Ende, schlägt eine Brücke zurück zum bisherigen Image. The Flat Earth zeigt aber insgesamt, dass Dolby sich weiteren (de)
rdfs:label
  • The Flat Earth (de)
  • The Flat Earth (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:homepage
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • The Flat Earth (de)
  • The Flat Earth (de)
is foaf:primaryTopic of