Teilungen Polens

http://de.dbpedia.org/resource/Teilungen_Polens

Mit Teilungen Polens werden in erster Linie die Teilungen des Doppelstaates Polen-Litauen Ende des 18. Jahrhunderts bezeichnet. In den Jahren 1772, 1793 und 1795 teilten die Nachbarmächte Russland, Preußen und Österreich den Unionsstaat schrittweise unter sich auf, so dass auf der Karte Europas bis zum Ende des Ersten Weltkriegs 1918 für über 120 Jahre kein eigenständiger polnischer Nationalstaat mehr existierte.Nach der Eroberung der preußischen Teilungsgebiete durch Kaiser Napoleon I.
Teilungen Polens 
Mit Teilungen Polens werden in erster Linie die Teilungen des Doppelstaates Polen-Litauen Ende des 18. Jahrhunderts bezeichnet. In den Jahren 1772, 1793 und 1795 teilten die Nachbarmächte Russland, Preußen und Österreich den Unionsstaat schrittweise unter sich auf, so dass auf der Karte Europas bis zum Ende des Ersten Weltkriegs 1918 für über 120 Jahre kein eigenständiger polnischer Nationalstaat mehr existierte.Nach der Eroberung der preußischen Teilungsgebiete durch Kaiser Napoleon I. und dem Frieden von Tilsit 1807 entstand das Herzogtum Warschau als französischer Satellitenstaat. Nach der Niederlage Napoleons und dem Wiener Kongress 1815 wurde das um Posen und Krakau verkleinerte Herzogtum Warschau als konstitutionelles „Königreich Polen“ in Personalunion von den autokratischen russischen Zaren beherrscht.In Anlehnung an die drei Teilungen Polens existiert die Bezeichnung Vierte Teilung Polens, welche später für verschiedene Beschneidungen des polnischen Staatsgebiets angewandt wurde. 
xsd:integer 69016 
xsd:integer 261 
xsd:integer 4282822 
xsd:integer 148251022 

data from the linked data cloud