Die TSG Wismar ist der mitgliederstärkste Sportverein in der Hansestadt Wismar in Mecklenburg-Vorpommern. Bekannt ist der Verein durch seine Damen-Handballmannschaft, die vier Jahre in der Handball-Bundesliga spielte. 2008 stieg die TSG aus der 2. Handball-Bundesliga ab. Der TSG gelang aber der direkte Wiederaufstieg als zweitplatzierte der Regionalliga. Ende der Saison 2011/12 stieg die Mannschaft in die 3. Liga ab. Zurzeit spielt die Mannschaft in der 3. Liga. Spielstätte ist die Sporthalle an der Bürgermeister-Haupt-Straße. Die Halle hat über 1.500 Zuschauerplätze.

Property Value
dbo:abstract
  • Die TSG Wismar ist der mitgliederstärkste Sportverein in der Hansestadt Wismar in Mecklenburg-Vorpommern. Bekannt ist der Verein durch seine Damen-Handballmannschaft, die vier Jahre in der Handball-Bundesliga spielte. 2008 stieg die TSG aus der 2. Handball-Bundesliga ab. Der TSG gelang aber der direkte Wiederaufstieg als zweitplatzierte der Regionalliga. Ende der Saison 2011/12 stieg die Mannschaft in die 3. Liga ab. Zurzeit spielt die Mannschaft in der 3. Liga. Spielstätte ist die Sporthalle an der Bürgermeister-Haupt-Straße. Die Halle hat über 1.500 Zuschauerplätze. (de)
  • Die TSG Wismar ist der mitgliederstärkste Sportverein in der Hansestadt Wismar in Mecklenburg-Vorpommern. Bekannt ist der Verein durch seine Damen-Handballmannschaft, die vier Jahre in der Handball-Bundesliga spielte. 2008 stieg die TSG aus der 2. Handball-Bundesliga ab. Der TSG gelang aber der direkte Wiederaufstieg als zweitplatzierte der Regionalliga. Ende der Saison 2011/12 stieg die Mannschaft in die 3. Liga ab. Zurzeit spielt die Mannschaft in der 3. Liga. Spielstätte ist die Sporthalle an der Bürgermeister-Haupt-Straße. Die Halle hat über 1.500 Zuschauerplätze. (de)
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 3032420 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158429017 (xsd:integer)
prop-de:abkürzung
  • TSG
prop-de:body
  • ff0000
  • ffffff
prop-de:gegründet
  • 1961 (xsd:integer)
prop-de:halle
  • Sporthalle an der Bürgermeister-Haupt-Straße
prop-de:homepage
prop-de:kurzname
  • TSG Wismar
prop-de:langname
  • Turn- und Sportgemeinschaft Wismar e. V.
prop-de:leftarm
  • ff0000
  • ffffff
prop-de:liga
  • 3 (xsd:integer)
prop-de:plätze
  • 1500 (xsd:integer)
prop-de:präsident
  • Maik Dittberner
prop-de:rang
  • 8 (xsd:integer)
prop-de:rightarm
  • ff0000
  • ffffff
prop-de:saison
  • 2015 (xsd:integer)
prop-de:shorts
  • 0 (xsd:integer)
  • 202020 (xsd:integer)
prop-de:trainer
  • Marina Bratenkowa
  • Ronald Frank
prop-de:vereinsfarben
  • Rot-Weiß-Schwarz
dct:subject
rdfs:comment
  • Die TSG Wismar ist der mitgliederstärkste Sportverein in der Hansestadt Wismar in Mecklenburg-Vorpommern. Bekannt ist der Verein durch seine Damen-Handballmannschaft, die vier Jahre in der Handball-Bundesliga spielte. 2008 stieg die TSG aus der 2. Handball-Bundesliga ab. Der TSG gelang aber der direkte Wiederaufstieg als zweitplatzierte der Regionalliga. Ende der Saison 2011/12 stieg die Mannschaft in die 3. Liga ab. Zurzeit spielt die Mannschaft in der 3. Liga. Spielstätte ist die Sporthalle an der Bürgermeister-Haupt-Straße. Die Halle hat über 1.500 Zuschauerplätze. (de)
  • Die TSG Wismar ist der mitgliederstärkste Sportverein in der Hansestadt Wismar in Mecklenburg-Vorpommern. Bekannt ist der Verein durch seine Damen-Handballmannschaft, die vier Jahre in der Handball-Bundesliga spielte. 2008 stieg die TSG aus der 2. Handball-Bundesliga ab. Der TSG gelang aber der direkte Wiederaufstieg als zweitplatzierte der Regionalliga. Ende der Saison 2011/12 stieg die Mannschaft in die 3. Liga ab. Zurzeit spielt die Mannschaft in der 3. Liga. Spielstätte ist die Sporthalle an der Bürgermeister-Haupt-Straße. Die Halle hat über 1.500 Zuschauerplätze. (de)
rdfs:label
  • TSG Wismar (de)
  • TSG Wismar (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:homepage
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:club of
is dbo:formerTeam of
is dbo:youthClub of
is prop-de:absteiger of
is prop-de:rekordmeister of
is prop-de:verein of
is foaf:primaryTopic of