Die Türkiye 2. Futbol Ligi 1994/95 war die 32. Spielzeit der zweithöchsten türkischen Spielklasse im professionellen Männer-Fußball. Sie wurde am 14. August 1994 mit dem 1. Spieltag der Qualifikationsrunde begonnen und am 21. Mai 1995 mit dem 18. Spieltag der Abstiegsrunde abgeschlossen. Torschützenkönige der Liga wurden mit 28 Toren Hayrettin Aksoy von Karşıyaka SK und Zafer Tüzün von Eskişehirspor.

Property Value
dbo:abstract
  • Die Türkiye 2. Futbol Ligi 1994/95 war die 32. Spielzeit der zweithöchsten türkischen Spielklasse im professionellen Männer-Fußball. Sie wurde am 14. August 1994 mit dem 1. Spieltag der Qualifikationsrunde begonnen und am 21. Mai 1995 mit dem 18. Spieltag der Abstiegsrunde abgeschlossen. In der Saison 1994/95 wurde die zweithöchste Spielklasse wie in der Vorsaison in drei Etappen ausgetragen. In der 1. Etappe wurde die Liga in eine Qualifikationsrunde (türkisch Kademe Grupları) in fünf Gruppen mit jeweils zehn Mannschaften mit Hin- und Rückspielen gespielt. Nach dem Ende der 1. Etappe wurden die ersten zwei Mannschaften aus allen Gruppen in eine gemeinsame Gruppe, der Aufstiegsrunde (türkisch Yükselme Grubu), aufgenommen, und spielten hier um den Aufstieg in die 1. Lig. Die restlichen Teams in den fünf Gruppen der Qualifikationsrunde spielten in unveränderter Gruppenkonstellation nun in einer Abstiegsrunde (türkisch Düşme Grupları) um den Abstieg in die 3. Lig. Sowohl die Aufstiegsrunde als auch die Abstiegsrunde stellten dabei die 2. Etappe dar und wurden mit Hin- und Rückspiel gespielt. Die Mannschaften auf den ersten zwei Plätzen der Aufstiegsrunde stiegen direkt in die 1. Lig auf und die letzten zwei Mannschaften aller Gruppen der Abstiegsrunde stiegen in die 3. Lig ab. Während die Punkte aus der Qualifikationsrunde nicht in die Aufstiegsrunde mitgenommen wurden, wurden sie in der Abstiegsrunde unverändert mitgezählt. Die 3. Etappe wurde in Form einer Play-off-Runde durchgeführt. Die Mannschaften auf den Plätzen drei bis fünf der Aufstiegsrunde und alle Gruppenersten aller Abstiegsgrupppen sollten im K.-o.-System den dritten und letzten Aufsteiger ausspielen. Da zum Sommer 1994 in der 1. Lig die Mannschaftszahl von 16 auf 18 erhöht wurden, stiegen statt der üblichen drei insgesamt fünf Mannschaften auf. Drei dieser fünf Aufsteiger wurde aus der Aufstiegsrunde ermittelt und zwei über die Play-Off-Runde. Nach dieser abgeschlossenen Mannschaftserweiterung in der 1. Lig ist man in der 2. Lig mit der Saison 1994/95 wieder auf drei Aufsteiger übergegangen. Die 1. Etappe begann mit dem Saisonstart zum 14. August 1994 und endete zur Winterpause zum 11. Dezember 1994. Die nachfolgende 2. Etappe startete dann zum 21. Januar 1995 und endete am 21. Mai 1995. Die 3. und letzte Etappe, in denen die Play-offs gespielt wurden, wurde vom 26. Mai 1995 bis zum 31. Mai 1995 gespielt. Zu Saisonbeginn waren zu den von der vorherigen Saison verbleibenden 37 Mannschaften die zwei Absteiger aus der 1. Lig DÇ Karabükspor, Karşıyaka SK, Sarıyer SK und die zwölf Aufsteiger aus der damals drittklassigen 3. Lig Batman Belediyespor, Çaykur Rizespor, İçel Polisgücü, Şekerspor, Kemer Belediyespor, Erdemir Ereğlispor, Edirnespor, Düzcespor, Yeni Afyonspor, Manisaspor, Kahramanmaraşspor und Soma Linyitspor hinzugekommen. Die Saison beendete Karşıyaka SK als Meister und schaffte damit den ersten Aufstieg der Vereinsgeschichte in die höchste türkische Spielklasse. Den Tabellenplatz zwei belegte İstanbulspor und stieg ebenfalls direkt in die 1. Lig auf. Während Denizlispor nach siebenjähriger Abstinenz wieder in die 1. Lig aufstieg, schaffte Vanspor die erste Teilnahme der Vereinsgeschichte an der 1. Lig. Über die Play-Offs stieg noch Eskişehirspor in die 1. Lig auf. Als Absteiger standen zum Saisonende İstanbul Büyükşehir Belediyespor und Üsküdar Anadolu SK aus der Gruppe 1, Muğlaspor und Manisaspor aus der Gruppe 2, Ispartaspor und Tarsus İdman Yurdu aus der Gruppe 3, Giresunspor und Erdemir Ereğlispor aus der Gruppe 4 und Yeni Sincanspor sowie Batman Belediyespor aus der Gruppe 5 fest. Die drei Aufsteiger Verein Kemer Belediyespor, Trakya Birlik Edirnespor und İçel Polisgücü änderten zur neuen Saison ihre Vereinsnamen. Kemer Belediye Spor Kulübü, kurz Kemer Belediyespor, änderte seinen Namen in Kemerspor Kulübü, kurz Kemerspor, um. Trakya Birlik Edirnespor Kulübü, kurz Trakya Birlik Edirnespor, wurde in Edirnespor Kulübü, kurz Edirnespor, umbenannt und İçel Polisgücü Kulübü, kurz İçel Polisgücü änderte seinen Namen in Mersin Polisgücü Kulübü, kurz Mersin Polisgücü, um. Torschützenkönige der Liga wurden mit 28 Toren Hayrettin Aksoy von Karşıyaka SK und Zafer Tüzün von Eskişehirspor. (de)
  • Die Türkiye 2. Futbol Ligi 1994/95 war die 32. Spielzeit der zweithöchsten türkischen Spielklasse im professionellen Männer-Fußball. Sie wurde am 14. August 1994 mit dem 1. Spieltag der Qualifikationsrunde begonnen und am 21. Mai 1995 mit dem 18. Spieltag der Abstiegsrunde abgeschlossen. In der Saison 1994/95 wurde die zweithöchste Spielklasse wie in der Vorsaison in drei Etappen ausgetragen. In der 1. Etappe wurde die Liga in eine Qualifikationsrunde (türkisch Kademe Grupları) in fünf Gruppen mit jeweils zehn Mannschaften mit Hin- und Rückspielen gespielt. Nach dem Ende der 1. Etappe wurden die ersten zwei Mannschaften aus allen Gruppen in eine gemeinsame Gruppe, der Aufstiegsrunde (türkisch Yükselme Grubu), aufgenommen, und spielten hier um den Aufstieg in die 1. Lig. Die restlichen Teams in den fünf Gruppen der Qualifikationsrunde spielten in unveränderter Gruppenkonstellation nun in einer Abstiegsrunde (türkisch Düşme Grupları) um den Abstieg in die 3. Lig. Sowohl die Aufstiegsrunde als auch die Abstiegsrunde stellten dabei die 2. Etappe dar und wurden mit Hin- und Rückspiel gespielt. Die Mannschaften auf den ersten zwei Plätzen der Aufstiegsrunde stiegen direkt in die 1. Lig auf und die letzten zwei Mannschaften aller Gruppen der Abstiegsrunde stiegen in die 3. Lig ab. Während die Punkte aus der Qualifikationsrunde nicht in die Aufstiegsrunde mitgenommen wurden, wurden sie in der Abstiegsrunde unverändert mitgezählt. Die 3. Etappe wurde in Form einer Play-off-Runde durchgeführt. Die Mannschaften auf den Plätzen drei bis fünf der Aufstiegsrunde und alle Gruppenersten aller Abstiegsgrupppen sollten im K.-o.-System den dritten und letzten Aufsteiger ausspielen. Da zum Sommer 1994 in der 1. Lig die Mannschaftszahl von 16 auf 18 erhöht wurden, stiegen statt der üblichen drei insgesamt fünf Mannschaften auf. Drei dieser fünf Aufsteiger wurde aus der Aufstiegsrunde ermittelt und zwei über die Play-Off-Runde. Nach dieser abgeschlossenen Mannschaftserweiterung in der 1. Lig ist man in der 2. Lig mit der Saison 1994/95 wieder auf drei Aufsteiger übergegangen. Die 1. Etappe begann mit dem Saisonstart zum 14. August 1994 und endete zur Winterpause zum 11. Dezember 1994. Die nachfolgende 2. Etappe startete dann zum 21. Januar 1995 und endete am 21. Mai 1995. Die 3. und letzte Etappe, in denen die Play-offs gespielt wurden, wurde vom 26. Mai 1995 bis zum 31. Mai 1995 gespielt. Zu Saisonbeginn waren zu den von der vorherigen Saison verbleibenden 37 Mannschaften die zwei Absteiger aus der 1. Lig DÇ Karabükspor, Karşıyaka SK, Sarıyer SK und die zwölf Aufsteiger aus der damals drittklassigen 3. Lig Batman Belediyespor, Çaykur Rizespor, İçel Polisgücü, Şekerspor, Kemer Belediyespor, Erdemir Ereğlispor, Edirnespor, Düzcespor, Yeni Afyonspor, Manisaspor, Kahramanmaraşspor und Soma Linyitspor hinzugekommen. Die Saison beendete Karşıyaka SK als Meister und schaffte damit den ersten Aufstieg der Vereinsgeschichte in die höchste türkische Spielklasse. Den Tabellenplatz zwei belegte İstanbulspor und stieg ebenfalls direkt in die 1. Lig auf. Während Denizlispor nach siebenjähriger Abstinenz wieder in die 1. Lig aufstieg, schaffte Vanspor die erste Teilnahme der Vereinsgeschichte an der 1. Lig. Über die Play-Offs stieg noch Eskişehirspor in die 1. Lig auf. Als Absteiger standen zum Saisonende İstanbul Büyükşehir Belediyespor und Üsküdar Anadolu SK aus der Gruppe 1, Muğlaspor und Manisaspor aus der Gruppe 2, Ispartaspor und Tarsus İdman Yurdu aus der Gruppe 3, Giresunspor und Erdemir Ereğlispor aus der Gruppe 4 und Yeni Sincanspor sowie Batman Belediyespor aus der Gruppe 5 fest. Die drei Aufsteiger Verein Kemer Belediyespor, Trakya Birlik Edirnespor und İçel Polisgücü änderten zur neuen Saison ihre Vereinsnamen. Kemer Belediye Spor Kulübü, kurz Kemer Belediyespor, änderte seinen Namen in Kemerspor Kulübü, kurz Kemerspor, um. Trakya Birlik Edirnespor Kulübü, kurz Trakya Birlik Edirnespor, wurde in Edirnespor Kulübü, kurz Edirnespor, umbenannt und İçel Polisgücü Kulübü, kurz İçel Polisgücü änderte seinen Namen in Mersin Polisgücü Kulübü, kurz Mersin Polisgücü, um. Torschützenkönige der Liga wurden mit 28 Toren Hayrettin Aksoy von Karşıyaka SK und Zafer Tüzün von Eskişehirspor. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 7348786 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 156222566 (xsd:integer)
prop-de:absteiger
prop-de:aufsteiger
prop-de:datum
  • 31 (xsd:integer)
prop-de:ergebnis
  • 2 (xsd:integer)
prop-de:gastGelbeKarten
prop-de:gastLogo
  • Aydinspor.svg
prop-de:gastName
prop-de:gastSpieler
  • Yuksel Özçimen – Recep Seçkin, Ali Akdeniz, Berkay Yönter – Erdoğan Özalp, Osman Hayrettin Tabak, Ercan Kılıç, Hikmet Şıktaşlılar, Hakan Şimşek – Murat Yoldaş, Ahmet Hacıhamzaoğlu
prop-de:gastTore
  • 1 (xsd:integer)
prop-de:gastTrainer
  • ?
prop-de:heimAnmerk
  • Eskişehirspor ist durch diesen Sieg in die 1. Lig aufgestiegen.
prop-de:heimGelbeKarten
prop-de:heimLogo
  • Eskisehirspor.svg
prop-de:heimName
prop-de:heimSpieler
  • Ömer Çatkıç – Veysel Kupan, Ülken Durak, Halit Kök , Erkal Başoğlu – Metin Arvas, Yavuz Karaçam, Tarık Yurttaş – Ahmet Kilimcioğlu, Ali Rıza Heper, Zafer Tüzün
prop-de:heimTore
  • 1 (xsd:integer)
  • 2 (xsd:integer)
prop-de:heimTrainer
prop-de:mannschaften
  • 50 (xsd:integer)
prop-de:meister
prop-de:nachfolgendeSaison
prop-de:nachgeordneteLiga
prop-de:ort
  • Konya
prop-de:schiedsrichter
prop-de:spielbericht
prop-de:spiele
  • 900 (xsd:integer)
prop-de:spieltag
  • Play-off-Finale
prop-de:torschützenkönig
  • Hayrettin Aksoy ,
  • Zafer Tüzün
prop-de:vorherigeSaison
prop-de:übergeordneteLiga
  • 1 (xsd:integer)
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Die Türkiye 2. Futbol Ligi 1994/95 war die 32. Spielzeit der zweithöchsten türkischen Spielklasse im professionellen Männer-Fußball. Sie wurde am 14. August 1994 mit dem 1. Spieltag der Qualifikationsrunde begonnen und am 21. Mai 1995 mit dem 18. Spieltag der Abstiegsrunde abgeschlossen. Torschützenkönige der Liga wurden mit 28 Toren Hayrettin Aksoy von Karşıyaka SK und Zafer Tüzün von Eskişehirspor. (de)
  • Die Türkiye 2. Futbol Ligi 1994/95 war die 32. Spielzeit der zweithöchsten türkischen Spielklasse im professionellen Männer-Fußball. Sie wurde am 14. August 1994 mit dem 1. Spieltag der Qualifikationsrunde begonnen und am 21. Mai 1995 mit dem 18. Spieltag der Abstiegsrunde abgeschlossen. Torschützenkönige der Liga wurden mit 28 Toren Hayrettin Aksoy von Karşıyaka SK und Zafer Tüzün von Eskişehirspor. (de)
rdfs:label
  • Türkiye 2. Futbol Ligi 1994/95 (de)
  • Türkiye 2. Futbol Ligi 1994/95 (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:homepage
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Türkiye 2. Futbol Ligi 1994/95 (de)
  • Türkiye 2. Futbol Ligi 1994/95 (de)
is prop-de:nachfolgendeSaison of
is prop-de:vorherigeSaison of
is foaf:primaryTopic of