Die Sydneyer Bowleschalen sind die beiden einzigen bekannten Beispiele von Export-Porzellan aus China mit handbemalten Sydney-Szenen, datiert auf die Macquarie-Ära (1810–1821). Die Bowleschalen wurden über drei Dekaden lang in China produziert, nachdem die First Fleet in Port Jackson angekommen war, wo die britischen Siedler im Jahr 1788 die Siedlung Sydney Cove gründeten.

Property Value
dbo:abstract
  • Die Sydneyer Bowleschalen sind die beiden einzigen bekannten Beispiele von Export-Porzellan aus China mit handbemalten Sydney-Szenen, datiert auf die Macquarie-Ära (1810–1821). Die Bowleschalen wurden über drei Dekaden lang in China produziert, nachdem die First Fleet in Port Jackson angekommen war, wo die britischen Siedler im Jahr 1788 die Siedlung Sydney Cove gründeten. Sie sind mit Panoramabildern aus dem frühen 19. Jahrhundert von Sydney verziert, kombiniert mit traditioneller chinesischer Prozellan-Dekoration. Die Motive wurden wahrscheinlich von Illustrationen übernommen, die von mehreren Künstlern stammten, die zu jener Zeit in Australien arbeiteten. Obgleich die dekorativen Bowleschalen repräsentative Gegenstände im 18. und 19. Jahrhundert waren, ist nicht bekannt, wer ursprünglich diese Bowleschalen in Auftrag gab oder für welchen besonderen Anlass sie gefertigt wurden. Jede der Bowleschalen hatte im Laufe der Zeit mehrere Eigentümer und wurden unabhängig voneinander gespendet, eine der State Library of New South Wales (SLNSW) im Jahr 1926 und die andere an das Australian National Maritime Museum (ANMM) im Jahr 2006. (de)
  • Die Sydneyer Bowleschalen sind die beiden einzigen bekannten Beispiele von Export-Porzellan aus China mit handbemalten Sydney-Szenen, datiert auf die Macquarie-Ära (1810–1821). Die Bowleschalen wurden über drei Dekaden lang in China produziert, nachdem die First Fleet in Port Jackson angekommen war, wo die britischen Siedler im Jahr 1788 die Siedlung Sydney Cove gründeten. Sie sind mit Panoramabildern aus dem frühen 19. Jahrhundert von Sydney verziert, kombiniert mit traditioneller chinesischer Prozellan-Dekoration. Die Motive wurden wahrscheinlich von Illustrationen übernommen, die von mehreren Künstlern stammten, die zu jener Zeit in Australien arbeiteten. Obgleich die dekorativen Bowleschalen repräsentative Gegenstände im 18. und 19. Jahrhundert waren, ist nicht bekannt, wer ursprünglich diese Bowleschalen in Auftrag gab oder für welchen besonderen Anlass sie gefertigt wurden. Jede der Bowleschalen hatte im Laufe der Zeit mehrere Eigentümer und wurden unabhängig voneinander gespendet, eine der State Library of New South Wales (SLNSW) im Jahr 1926 und die andere an das Australian National Maritime Museum (ANMM) im Jahr 2006. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 9452307 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 156577031 (xsd:integer)
prop-de:align
  • left
prop-de:bild
  • ANMM Punchbowl missing monogram View of Sydney c1820 00039838 3.JPG
  • View of Sydney NSW engraved frontpiece to 1820 2nd ed. of W.C. Wentworth's A Statistical, Historical & Political Description of NSW by J.W. Lewin in ML book 991W.jpg
  • ANMM Punchbowl View of Sydney c1820 00039838.JPG
  • ANMM Punchbowl topview View of Sydney c1820 00039838 11.JPG
  • View of Sydney Cove from Dawes Point by Joseph Lycett page74 a5491074.JPG
  • Punchbowl reproduction centre aboriginal image.JPG
  • Sydney Cove Punchbowl side view 2 a281002.JPG
  • Sydney Cove punchbowl detail figures a281044.JPG
  • Sydney Cove punchbowl detail ship a281053.JPG
  • Sydney Cove punchbowl side view 13 a281013.JPG
  • Sydney Cove punchbowl side view 14 a281014.JPG
  • Sydney Cove punchbowl side and inside view a281005h.JPG
  • ANMM Punchbowl side and inside view View of Sydney c1820 00039838 6.JPG
  • ANMM Punchbowl detail View of Sydney c1820 00039838 5.JPG
  • ANMM Punchbowl side view View of Sydney c1820 00039838 8.JPG
  • Port Jackson, Nlle Hollande, Ceremonie preliminaire d'un mariage, chez les sauvages.jpg
  • View of Sydney Cove from Dawes' Battery re Wallis page 86 a1474073.jpg
prop-de:breite
  • 210 (xsd:integer)
prop-de:kopfzeile
  • SLNSW-Bowleschale mit traditioneller chinesischer Außendekoration in Zinnoberrot, Rosa und Vergoldung.
  • ANMM-Bowleschale
  • SLNSW-Bowleschale
prop-de:richtung
  • vertical
prop-de:untertitel
  • Blick über Sydney Cove zu Commissariat Stores und Fort Phillip – im Vordergrund sind Aborigines dargestellt.
  • Blick von Sydney Cove von Dawes Point auf der ANMM-Bowleschale ohne die Dawes' Battery im Vordergrund, stattdessen einem Grashang mit Einheimischen
  • Blick von Sydney Cove von Dawes Point mit Befestigungen und Geschützstellungen im Vordergrund, 3 Europäern an der rechten Seite und Robert Campbells Warenhaus oberhalb, Joseph Lycett, 1819
  • Blick auf Sydney Cove auf der SLNSW-Bowleschale in Richtung der Berge, mit Billy Blues House im Vordergrund an der linken Seite
  • Traditionelles chinesisches Blumengrenzmuster mit vergoldeten Kanten bei beiden Sydneyer Bowleschalen
  • Die SLNSW-Bowleschale zeigt den Strand, wo sich heute Circular Quay befindet.
  • Blick auf Sydney
  • Britisches Segelschiff in Sydney Cove vor Anker
  • Blick von Sydney von Dawes' Battery mit britischen Soldaten und Bürgern auf der rechten Steite und Robert Campbells Warenhaus oberhalb, 1821
  • Vergoldete Monogramm-Initialen in Kupferstichschrift und traditioneller chinesischer Außendekoration in Zinnoberrot, Rosa und Vergoldung.
  • Kein sichtbares Monogramm vorhanden. Das Ornament ist mit geschlungenen Kreisen auf blauen Kobalt-Untergrund verziert, umrandet mit schmalen Goldbändern.
  • Die ANMM-Bowleschale zeigt das innere Eingeborenen-Bild, das sich in beiden Bowleschalen befindet.
  • Aborigines in Port Jackson vor der Trauung, wahrscheinlich von Nicolas-Martin Petit, 1824-44
  • Blick von der Ostseite von Sydney Cove in Richtung der Berge; der Fußring der Bowleschale ist mit einem schmalen Goldband verziert und die Unterkante ist vergoldet.
  • Bild einer Gruppe von Aborigines innerhalb der SLNSW-Bowleschale
  • Die ANMM-Bowleschale in der ständigen Ausstellung in der USA Gallery vom Australian National Maritime Museum
  • Blick von Dawes Point auf die Westseite von Sydney Cove; auf dem Fußring der Bowleschale steht in Schwarz „View of the Town of Sydney in New South Wales.“
dct:subject
rdfs:comment
  • Die Sydneyer Bowleschalen sind die beiden einzigen bekannten Beispiele von Export-Porzellan aus China mit handbemalten Sydney-Szenen, datiert auf die Macquarie-Ära (1810–1821). Die Bowleschalen wurden über drei Dekaden lang in China produziert, nachdem die First Fleet in Port Jackson angekommen war, wo die britischen Siedler im Jahr 1788 die Siedlung Sydney Cove gründeten. (de)
  • Die Sydneyer Bowleschalen sind die beiden einzigen bekannten Beispiele von Export-Porzellan aus China mit handbemalten Sydney-Szenen, datiert auf die Macquarie-Ära (1810–1821). Die Bowleschalen wurden über drei Dekaden lang in China produziert, nachdem die First Fleet in Port Jackson angekommen war, wo die britischen Siedler im Jahr 1788 die Siedlung Sydney Cove gründeten. (de)
rdfs:label
  • Sydneyer Bowleschalen (de)
  • Sydneyer Bowleschalen (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is foaf:primaryTopic of