Die Spitter ist ein etwa 6,5 km langer Bach bei Tambach-Dietharz. Sie entspringt mehreren Sumpfquellen im Bereich der Ebertswiese und durchfließt den Spittergrund, eine bis 50 m breite und von Auwiesen und feuchten Hochstaudenfluren gebildete ebene Talsohle. Nach 1,5 km Lauflänge stürzt die Spitter in 3 Kaskaden über die Felsstufe aus Hühnberg-Gestein. Der Spitterfall gehört zu den höchsten Wasserfällen Thüringens. Die Spitter mündet in Tambach-Dietharz in die Apfelstädt und gehört somit dem Flusssystem von Saale und Elbe an, die zur Nordsee entwässern. Die Spitter ist der einzige Bach des Thüringer Waldes, dessen Quellgebiet sich südlich des Rennsteigs, des Kammwegs über das Mittelgebirge, befindet.Die Spitter weist ein reich strukturiertes Bachbett auf und ist damit Lebensraum für eine a

Property Value
dbo:abstract
  • Die Spitter ist ein etwa 6,5 km langer Bach bei Tambach-Dietharz. Sie entspringt mehreren Sumpfquellen im Bereich der Ebertswiese und durchfließt den Spittergrund, eine bis 50 m breite und von Auwiesen und feuchten Hochstaudenfluren gebildete ebene Talsohle. Nach 1,5 km Lauflänge stürzt die Spitter in 3 Kaskaden über die Felsstufe aus Hühnberg-Gestein. Der Spitterfall gehört zu den höchsten Wasserfällen Thüringens. Die Spitter mündet in Tambach-Dietharz in die Apfelstädt und gehört somit dem Flusssystem von Saale und Elbe an, die zur Nordsee entwässern. Die Spitter ist der einzige Bach des Thüringer Waldes, dessen Quellgebiet sich südlich des Rennsteigs, des Kammwegs über das Mittelgebirge, befindet.Die Spitter weist ein reich strukturiertes Bachbett auf und ist damit Lebensraum für eine artenreiche Fließgewässerfauna. Faunistische Untersuchungen durch Entomologen des Museums der Natur Gotha nach der sogenannten Emergenzsammelfallen-Methode erbrachten in den 1970er- bis 1980er-Jahren zahlreiche Funde von Steinfliegen, Eintagsfliegen und anderen Insekten, darunter auch seltene Arten. (de)
  • Die Spitter ist ein etwa 6,5 km langer Bach bei Tambach-Dietharz. Sie entspringt mehreren Sumpfquellen im Bereich der Ebertswiese und durchfließt den Spittergrund, eine bis 50 m breite und von Auwiesen und feuchten Hochstaudenfluren gebildete ebene Talsohle. Nach 1,5 km Lauflänge stürzt die Spitter in 3 Kaskaden über die Felsstufe aus Hühnberg-Gestein. Der Spitterfall gehört zu den höchsten Wasserfällen Thüringens. Die Spitter mündet in Tambach-Dietharz in die Apfelstädt und gehört somit dem Flusssystem von Saale und Elbe an, die zur Nordsee entwässern. Die Spitter ist der einzige Bach des Thüringer Waldes, dessen Quellgebiet sich südlich des Rennsteigs, des Kammwegs über das Mittelgebirge, befindet.Die Spitter weist ein reich strukturiertes Bachbett auf und ist damit Lebensraum für eine artenreiche Fließgewässerfauna. Faunistische Untersuchungen durch Entomologen des Museums der Natur Gotha nach der sogenannten Emergenzsammelfallen-Methode erbrachten in den 1970er- bis 1980er-Jahren zahlreiche Funde von Steinfliegen, Eintagsfliegen und anderen Insekten, darunter auch seltene Arten. (de)
dbo:individualisedGnd
  • 7653081-4
dbo:locatedInArea
dbo:mouthPosition
dbo:riverBranchOf
dbo:riverMouth
dbo:sourcePosition
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 3703206 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 134784721 (xsd:integer)
prop-de:abflussweg
  • Apfelstädt /Apfelstädt/Gera /Gera/Unstrut//Saale//Elbe//Nordsee
prop-de:bild
  • Spitter.jpg
prop-de:bildbeschreibung
  • Kleine Kaskaden sind typisch für den Oberlauf der Spitter
prop-de:höhenbezugMündung
  • DE-NN
prop-de:höhenbezugQuelle
  • DE-NN
prop-de:kleinstädte
  • Tambach-Dietharz
prop-de:mündungLatGrad
  • 50.795417 (xsd:double)
prop-de:mündungLongGrad
  • 10.615306 (xsd:double)
prop-de:mündungRegion
  • DE-TH
prop-de:mündungshöhe
  • 4328 (xsd:integer)
prop-de:quelleLatGrad
  • 50.785361 (xsd:double)
prop-de:quelleLongGrad
  • 10.531306 (xsd:double)
prop-de:quelleRegion
  • DE-TH
prop-de:quellhöhe
  • 765 (xsd:integer)
prop-de:quellhöhePrefix
  • ca.
prop-de:sortname
  • Spitter
prop-de:typ
  • g
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Die Spitter ist ein etwa 6,5 km langer Bach bei Tambach-Dietharz. Sie entspringt mehreren Sumpfquellen im Bereich der Ebertswiese und durchfließt den Spittergrund, eine bis 50 m breite und von Auwiesen und feuchten Hochstaudenfluren gebildete ebene Talsohle. Nach 1,5 km Lauflänge stürzt die Spitter in 3 Kaskaden über die Felsstufe aus Hühnberg-Gestein. Der Spitterfall gehört zu den höchsten Wasserfällen Thüringens. Die Spitter mündet in Tambach-Dietharz in die Apfelstädt und gehört somit dem Flusssystem von Saale und Elbe an, die zur Nordsee entwässern. Die Spitter ist der einzige Bach des Thüringer Waldes, dessen Quellgebiet sich südlich des Rennsteigs, des Kammwegs über das Mittelgebirge, befindet.Die Spitter weist ein reich strukturiertes Bachbett auf und ist damit Lebensraum für eine a (de)
  • Die Spitter ist ein etwa 6,5 km langer Bach bei Tambach-Dietharz. Sie entspringt mehreren Sumpfquellen im Bereich der Ebertswiese und durchfließt den Spittergrund, eine bis 50 m breite und von Auwiesen und feuchten Hochstaudenfluren gebildete ebene Talsohle. Nach 1,5 km Lauflänge stürzt die Spitter in 3 Kaskaden über die Felsstufe aus Hühnberg-Gestein. Der Spitterfall gehört zu den höchsten Wasserfällen Thüringens. Die Spitter mündet in Tambach-Dietharz in die Apfelstädt und gehört somit dem Flusssystem von Saale und Elbe an, die zur Nordsee entwässern. Die Spitter ist der einzige Bach des Thüringer Waldes, dessen Quellgebiet sich südlich des Rennsteigs, des Kammwegs über das Mittelgebirge, befindet.Die Spitter weist ein reich strukturiertes Bachbett auf und ist damit Lebensraum für eine a (de)
rdfs:label
  • Spitter (de)
  • Spitter (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Spitter (de)
  • Spitter (de)
is dbo:leftTributary of
is foaf:primaryTopic of