Sindhi (arab. سنڌي; Devanagari सिन्धी, Sindhī) ist eine Sprache aus dem indoarischen Zweig der indoiranischen Untergruppe der indogermanischen Sprachfamilie. Sindhi wird vornehmlich in der am Unterlauf des Indus gelegenen Region Sindh im südlichen Pakistan gesprochen. In Pakistan hat das Sindhi rund 18,5 Millionen Sprecher (ein Achtel der Gesamtbevölkerung) und dient in der Provinz Sindh neben der Nationalsprache Urdu als zweite Amtssprache. Weitere 2,5 Millionen Sindhi-Sprecher leben in Indien. Es handelt sich größtenteils um Nachfahren von Hindus, die nach der Teilung Indiens 1947 aus Pakistan geflohen waren. In Indien ist Sindhi als eine von 22 Nationalsprachen Indiens anerkannt. Vor der Vertreibung der afghanischen Hindus durch die Taliban war Sindhi auch unter der hinduistischen Bevöl

Property Value
dbo:abstract
  • Sindhi (arab. سنڌي; Devanagari सिन्धी, Sindhī) ist eine Sprache aus dem indoarischen Zweig der indoiranischen Untergruppe der indogermanischen Sprachfamilie. Sindhi wird vornehmlich in der am Unterlauf des Indus gelegenen Region Sindh im südlichen Pakistan gesprochen. In Pakistan hat das Sindhi rund 18,5 Millionen Sprecher (ein Achtel der Gesamtbevölkerung) und dient in der Provinz Sindh neben der Nationalsprache Urdu als zweite Amtssprache. Weitere 2,5 Millionen Sindhi-Sprecher leben in Indien. Es handelt sich größtenteils um Nachfahren von Hindus, die nach der Teilung Indiens 1947 aus Pakistan geflohen waren. In Indien ist Sindhi als eine von 22 Nationalsprachen Indiens anerkannt. Vor der Vertreibung der afghanischen Hindus durch die Taliban war Sindhi auch unter der hinduistischen Bevölkerung Afghanistans verbreitet. Sindhi wird in arabischer Schrift, in Indien daneben auch in Devanagari geschrieben (früher auch im Khudabadi Alphabet). Eine phonetische Besonderheit des Sindhi ist das Vorhandensein implosiver Konsonanten, die in keiner anderen südasiatischen Sprache vorkommen. (de)
  • Sindhi (arab. سنڌي; Devanagari सिन्धी, Sindhī) ist eine Sprache aus dem indoarischen Zweig der indoiranischen Untergruppe der indogermanischen Sprachfamilie. Sindhi wird vornehmlich in der am Unterlauf des Indus gelegenen Region Sindh im südlichen Pakistan gesprochen. In Pakistan hat das Sindhi rund 18,5 Millionen Sprecher (ein Achtel der Gesamtbevölkerung) und dient in der Provinz Sindh neben der Nationalsprache Urdu als zweite Amtssprache. Weitere 2,5 Millionen Sindhi-Sprecher leben in Indien. Es handelt sich größtenteils um Nachfahren von Hindus, die nach der Teilung Indiens 1947 aus Pakistan geflohen waren. In Indien ist Sindhi als eine von 22 Nationalsprachen Indiens anerkannt. Vor der Vertreibung der afghanischen Hindus durch die Taliban war Sindhi auch unter der hinduistischen Bevölkerung Afghanistans verbreitet. Sindhi wird in arabischer Schrift, in Indien daneben auch in Devanagari geschrieben (früher auch im Khudabadi Alphabet). Eine phonetische Besonderheit des Sindhi ist das Vorhandensein implosiver Konsonanten, die in keiner anderen südasiatischen Sprache vorkommen. (de)
dbo:iso6391Code
  • sd
dbo:iso6392Code
  • snd
dbo:iso6393Code
  • snd
dbo:languageFamily
dbo:numberOfSpeakers
  • 21 (xsd:integer)
dbo:officialLanguage
dbo:spokenIn
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 78947 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 156371003 (xsd:integer)
prop-de:autor
  • M. Qasim Bughio
prop-de:band
  • Band 1
prop-de:datum
  • 2006 (xsd:integer)
prop-de:ethno
  • SND
prop-de:format
  • PDF
prop-de:hrsg
  • Fabio Maniscalco
prop-de:ksprache
  • Sindhi
prop-de:nummer
  • Januar–Juni
prop-de:online
prop-de:sammelwerk
  • Web Journal on Cultural Patrimony
prop-de:sprache
  • en
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Sindhi (arab. سنڌي; Devanagari सिन्धी, Sindhī) ist eine Sprache aus dem indoarischen Zweig der indoiranischen Untergruppe der indogermanischen Sprachfamilie. Sindhi wird vornehmlich in der am Unterlauf des Indus gelegenen Region Sindh im südlichen Pakistan gesprochen. In Pakistan hat das Sindhi rund 18,5 Millionen Sprecher (ein Achtel der Gesamtbevölkerung) und dient in der Provinz Sindh neben der Nationalsprache Urdu als zweite Amtssprache. Weitere 2,5 Millionen Sindhi-Sprecher leben in Indien. Es handelt sich größtenteils um Nachfahren von Hindus, die nach der Teilung Indiens 1947 aus Pakistan geflohen waren. In Indien ist Sindhi als eine von 22 Nationalsprachen Indiens anerkannt. Vor der Vertreibung der afghanischen Hindus durch die Taliban war Sindhi auch unter der hinduistischen Bevöl (de)
  • Sindhi (arab. سنڌي; Devanagari सिन्धी, Sindhī) ist eine Sprache aus dem indoarischen Zweig der indoiranischen Untergruppe der indogermanischen Sprachfamilie. Sindhi wird vornehmlich in der am Unterlauf des Indus gelegenen Region Sindh im südlichen Pakistan gesprochen. In Pakistan hat das Sindhi rund 18,5 Millionen Sprecher (ein Achtel der Gesamtbevölkerung) und dient in der Provinz Sindh neben der Nationalsprache Urdu als zweite Amtssprache. Weitere 2,5 Millionen Sindhi-Sprecher leben in Indien. Es handelt sich größtenteils um Nachfahren von Hindus, die nach der Teilung Indiens 1947 aus Pakistan geflohen waren. In Indien ist Sindhi als eine von 22 Nationalsprachen Indiens anerkannt. Vor der Vertreibung der afghanischen Hindus durch die Taliban war Sindhi auch unter der hinduistischen Bevöl (de)
rdfs:label
  • Sindhi (de)
  • Sindhi (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Sindhi (سنڌي, सिन्धी) (de)
  • Sindhi (سنڌي, सिन्धी) (de)
is dbo:officialLanguage of
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is prop-de:sprache of
is prop-de:sprachen of
is foaf:primaryTopic of