Das Siedlungs- und Wohngebiet Monte Laa ist ein Stadtteil im 10. Wiener Gemeindebezirk, Favoriten, der in den Jahren 2001 bis 2008 auf einer Überplattung der Südosttangente nördlich der Laaer-Berg-Straße und angrenzenden Grundstücken bis zur Absberggasse im Nordwesten und zur Urselbrunnengasse im Südosten entstanden ist. Der Name ist auf die in Wien gebräuchliche Bezeichnung Monte Laa für den nahegelegenen Laaer Berg zurückzuführen, an dessen Richtung Reumannplatz gelegener Hangseite sich das Siedlungs- und Wohngebiet befindet.

Property Value
dbo:abstract
  • Das Siedlungs- und Wohngebiet Monte Laa ist ein Stadtteil im 10. Wiener Gemeindebezirk, Favoriten, der in den Jahren 2001 bis 2008 auf einer Überplattung der Südosttangente nördlich der Laaer-Berg-Straße und angrenzenden Grundstücken bis zur Absberggasse im Nordwesten und zur Urselbrunnengasse im Südosten entstanden ist. Der Name ist auf die in Wien gebräuchliche Bezeichnung Monte Laa für den nahegelegenen Laaer Berg zurückzuführen, an dessen Richtung Reumannplatz gelegener Hangseite sich das Siedlungs- und Wohngebiet befindet. (de)
  • Das Siedlungs- und Wohngebiet Monte Laa ist ein Stadtteil im 10. Wiener Gemeindebezirk, Favoriten, der in den Jahren 2001 bis 2008 auf einer Überplattung der Südosttangente nördlich der Laaer-Berg-Straße und angrenzenden Grundstücken bis zur Absberggasse im Nordwesten und zur Urselbrunnengasse im Südosten entstanden ist. Der Name ist auf die in Wien gebräuchliche Bezeichnung Monte Laa für den nahegelegenen Laaer Berg zurückzuführen, an dessen Richtung Reumannplatz gelegener Hangseite sich das Siedlungs- und Wohngebiet befindet. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 4517856 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 136103460 (xsd:integer)
prop-de:ew
  • 16.389389 (xsd:double)
prop-de:ns
  • 48.167556 (xsd:double)
prop-de:region
  • AT-9
prop-de:type
  • landmark
dct:subject
georss:point
  • 48.16755555555556 16.389388888888888
rdf:type
rdfs:comment
  • Das Siedlungs- und Wohngebiet Monte Laa ist ein Stadtteil im 10. Wiener Gemeindebezirk, Favoriten, der in den Jahren 2001 bis 2008 auf einer Überplattung der Südosttangente nördlich der Laaer-Berg-Straße und angrenzenden Grundstücken bis zur Absberggasse im Nordwesten und zur Urselbrunnengasse im Südosten entstanden ist. Der Name ist auf die in Wien gebräuchliche Bezeichnung Monte Laa für den nahegelegenen Laaer Berg zurückzuführen, an dessen Richtung Reumannplatz gelegener Hangseite sich das Siedlungs- und Wohngebiet befindet. (de)
  • Das Siedlungs- und Wohngebiet Monte Laa ist ein Stadtteil im 10. Wiener Gemeindebezirk, Favoriten, der in den Jahren 2001 bis 2008 auf einer Überplattung der Südosttangente nördlich der Laaer-Berg-Straße und angrenzenden Grundstücken bis zur Absberggasse im Nordwesten und zur Urselbrunnengasse im Südosten entstanden ist. Der Name ist auf die in Wien gebräuchliche Bezeichnung Monte Laa für den nahegelegenen Laaer Berg zurückzuführen, an dessen Richtung Reumannplatz gelegener Hangseite sich das Siedlungs- und Wohngebiet befindet. (de)
rdfs:label
  • Siedlungs- und Wohngebiet Monte Laa (de)
  • Siedlungs- und Wohngebiet Monte Laa (de)
owl:sameAs
geo:lat
  • 48.167557 (xsd:float)
geo:long
  • 16.389389 (xsd:float)
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of