Sauerstoff (auch Oxygenium genannt; von griechisch ὀξύς ‚oxys‘ „scharf, spitz, sauer“ und γεννάω ‚gen-‘ „erzeugen, gebären“, zusammen „Säure-Erzeuger“) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol O. Entsprechend seiner Ordnungszahl 8 steht es an achter Stelle im Periodensystem und dort zusammen mit den Elementen Schwefel, Selen, Tellur, Polonium und Livermorium, die die Chalkogene bilden, in der sechsten Hauptgruppe, bzw. 16. IUPAC-Gruppe. Sauerstoff ist bezüglich seines Gewichts mit 48,9 % das häufigste Element der Erdkruste und mit rund 30 % das zweithäufigste Element der Erde insgesamt (Eisen ist an 1. Stelle).

Property Value
dbo:abstract
  • Sauerstoff (auch Oxygenium genannt; von griechisch ὀξύς ‚oxys‘ „scharf, spitz, sauer“ und γεννάω ‚gen-‘ „erzeugen, gebären“, zusammen „Säure-Erzeuger“) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol O. Entsprechend seiner Ordnungszahl 8 steht es an achter Stelle im Periodensystem und dort zusammen mit den Elementen Schwefel, Selen, Tellur, Polonium und Livermorium, die die Chalkogene bilden, in der sechsten Hauptgruppe, bzw. 16. IUPAC-Gruppe. Sauerstoff ist bezüglich seines Gewichts mit 48,9 % das häufigste Element der Erdkruste und mit rund 30 % das zweithäufigste Element der Erde insgesamt (Eisen ist an 1. Stelle). Elementar tritt Sauerstoff überwiegend in Form eines kovalenten Homodimers auf, also einer Verbindung aus zwei Sauerstoff-Atomen und mit der Summenformel O2, bezeichnet als molekularer Sauerstoff, Dioxygen oder Disauerstoff. Es ist ein farb- und geruchloses Gas, das in der Luft zu 20,942 % enthalten ist. Es ist an vielen Verbrennungs- und Korrosionsvorgängen beteiligt. Fast alle Lebewesen benötigen Sauerstoff zum Leben (in der Regel geben Pflanzen aber während der Photosynthese mehr Sauerstoff ab, als sie verbrauchen). Sie entnehmen ihn meistens durch Atmung aus der Luft oder durch Resorption aus Wasser (gelöster Sauerstoff). In hohen Konzentrationen dagegen ist er für die meisten Lebewesen giftig. Die metastabile, energiereiche und reaktive allotrope Form aus drei Sauerstoffatomen (O3) wird Ozon genannt. Atomarer Sauerstoff, das heißt Sauerstoff in Form freier, einzelner Sauerstoffatome, kommt stabil nur unter extremen Bedingungen vor, beispielsweise im Vakuum des Weltalls oder in heißen Sternatmosphären. Er hat jedoch eine wesentliche Bedeutung als reaktives Zwischenprodukt in vielen Reaktionen der Atmosphärenchemie. (de)
  • Sauerstoff (auch Oxygenium genannt; von griechisch ὀξύς ‚oxys‘ „scharf, spitz, sauer“ und γεννάω ‚gen-‘ „erzeugen, gebären“, zusammen „Säure-Erzeuger“) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol O. Entsprechend seiner Ordnungszahl 8 steht es an achter Stelle im Periodensystem und dort zusammen mit den Elementen Schwefel, Selen, Tellur, Polonium und Livermorium, die die Chalkogene bilden, in der sechsten Hauptgruppe, bzw. 16. IUPAC-Gruppe. Sauerstoff ist bezüglich seines Gewichts mit 48,9 % das häufigste Element der Erdkruste und mit rund 30 % das zweithäufigste Element der Erde insgesamt (Eisen ist an 1. Stelle). Elementar tritt Sauerstoff überwiegend in Form eines kovalenten Homodimers auf, also einer Verbindung aus zwei Sauerstoff-Atomen und mit der Summenformel O2, bezeichnet als molekularer Sauerstoff, Dioxygen oder Disauerstoff. Es ist ein farb- und geruchloses Gas, das in der Luft zu 20,942 % enthalten ist. Es ist an vielen Verbrennungs- und Korrosionsvorgängen beteiligt. Fast alle Lebewesen benötigen Sauerstoff zum Leben (in der Regel geben Pflanzen aber während der Photosynthese mehr Sauerstoff ab, als sie verbrauchen). Sie entnehmen ihn meistens durch Atmung aus der Luft oder durch Resorption aus Wasser (gelöster Sauerstoff). In hohen Konzentrationen dagegen ist er für die meisten Lebewesen giftig. Die metastabile, energiereiche und reaktive allotrope Form aus drei Sauerstoffatomen (O3) wird Ozon genannt. Atomarer Sauerstoff, das heißt Sauerstoff in Form freier, einzelner Sauerstoffatome, kommt stabil nur unter extremen Bedingungen vor, beispielsweise im Vakuum des Weltalls oder in heißen Sternatmosphären. Er hat jedoch eine wesentliche Bedeutung als reaktives Zwischenprodukt in vielen Reaktionen der Atmosphärenchemie. (de)
dbo:individualisedGnd
  • 4051803-6
dbo:lccn
  • sh/85/096329
dbo:ndlId
  • 00570181
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 4543 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158310318 (xsd:integer)
prop-de:aggregatzustand
  • gasförmig
prop-de:atommasse
  • 15.999000 (xsd:double)
prop-de:atomradius
  • 60 (xsd:integer)
prop-de:atomradiusberechnet
  • 48 (xsd:integer)
prop-de:auflage
  • 102 (xsd:integer)
prop-de:aussehen
  • Farbloses Gas
prop-de:block
  • p
prop-de:cas
  • 7782 (xsd:integer)
prop-de:dichte
  • 1.429000 (xsd:double)
prop-de:elektronegativität
  • 3.440000 (xsd:double)
prop-de:elektronenkonfiguration
  • [He] 2s2 2p4
prop-de:endseite
  • 540 (xsd:integer)
prop-de:ghsSignalwort
  • Gefahr
prop-de:gruppe
  • 16 (xsd:integer)
prop-de:ionisierungsenergie
  • 1313.900000 (xsd:double)
  • 3388.300000 (xsd:double)
  • 5300.500000 (xsd:double)
  • 7469.200000 (xsd:double)
prop-de:kovalenterradius
  • 66 (xsd:integer)
prop-de:kristallstruktur
prop-de:magnetismus
  • paramagnetisch
prop-de:massenanteil
  • 49.4
prop-de:molaresvolumen
  • 17.360000 (xsd:double)
prop-de:name
  • Sauerstoff
prop-de:normalpotential
  • 1.230000 (xsd:double)
prop-de:ordnungszahl
  • 8 (xsd:integer)
prop-de:oxidationszustände
  • −2, −1, 0, +1, +2
prop-de:oxide
  • entfällt
prop-de:periode
  • 2 (xsd:integer)
prop-de:reftempdichteK
  • 273.150000 (xsd:double)
prop-de:reftempschallgeschwindigkeitK
  • 293 (xsd:integer)
prop-de:reftempspezifischewärmekapazitätK
  • 298 (xsd:integer)
prop-de:schallgeschwindigkeit
  • 317.500000 (xsd:double)
prop-de:schmelzpunktC
  • −218,3
prop-de:schmelzpunktK
  • 54.800000 (xsd:double)
prop-de:schmelzwärme
  • 0.222000 (xsd:double)
prop-de:serie
  • Nm
prop-de:siedepunktC
  • −183
prop-de:siedepunktK
  • 90.15
prop-de:spezifischewärmekapazität
  • 920 (xsd:integer)
prop-de:startseite
  • 497 (xsd:integer)
prop-de:symbol
  • O
prop-de:typ
  • s
prop-de:vanderwaalsradius
  • 152 (xsd:integer)
prop-de:verdampfungswärme
  • 5.580000 (xsd:double)
prop-de:wärmeleitfähigkeit
  • 0.026580 (xsd:double)
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Sauerstoff (auch Oxygenium genannt; von griechisch ὀξύς ‚oxys‘ „scharf, spitz, sauer“ und γεννάω ‚gen-‘ „erzeugen, gebären“, zusammen „Säure-Erzeuger“) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol O. Entsprechend seiner Ordnungszahl 8 steht es an achter Stelle im Periodensystem und dort zusammen mit den Elementen Schwefel, Selen, Tellur, Polonium und Livermorium, die die Chalkogene bilden, in der sechsten Hauptgruppe, bzw. 16. IUPAC-Gruppe. Sauerstoff ist bezüglich seines Gewichts mit 48,9 % das häufigste Element der Erdkruste und mit rund 30 % das zweithäufigste Element der Erde insgesamt (Eisen ist an 1. Stelle). (de)
  • Sauerstoff (auch Oxygenium genannt; von griechisch ὀξύς ‚oxys‘ „scharf, spitz, sauer“ und γεννάω ‚gen-‘ „erzeugen, gebären“, zusammen „Säure-Erzeuger“) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol O. Entsprechend seiner Ordnungszahl 8 steht es an achter Stelle im Periodensystem und dort zusammen mit den Elementen Schwefel, Selen, Tellur, Polonium und Livermorium, die die Chalkogene bilden, in der sechsten Hauptgruppe, bzw. 16. IUPAC-Gruppe. Sauerstoff ist bezüglich seines Gewichts mit 48,9 % das häufigste Element der Erdkruste und mit rund 30 % das zweithäufigste Element der Erde insgesamt (Eisen ist an 1. Stelle). (de)
rdfs:label
  • Sauerstoff (de)
  • Sauerstoff (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of