Rudolf Burmester (* 28. Januar 1888 in Augustenborg; † 5. Oktober 1979) war ein deutscher Politiker der CDU. Burmester war Oberstudiendirektor von Beruf und gehörte dem ersten von der Besatzungsmacht ernannten Landtag von Schleswig-Holstein an. Er war dort vom 7. Mai bis 11. November 1946 Vorsitzender des Volksbildungsausschusses. Vom 13. März bis 11. November 1946 war er auch stellvertretender Minister für Volksbildung des Landes Schleswig-Holstein.

Property Value
dbo:abstract
  • Rudolf Burmester (* 28. Januar 1888 in Augustenborg; † 5. Oktober 1979) war ein deutscher Politiker der CDU. Burmester war Oberstudiendirektor von Beruf und gehörte dem ersten von der Besatzungsmacht ernannten Landtag von Schleswig-Holstein an. Er war dort vom 7. Mai bis 11. November 1946 Vorsitzender des Volksbildungsausschusses. Vom 13. März bis 11. November 1946 war er auch stellvertretender Minister für Volksbildung des Landes Schleswig-Holstein. (de)
  • Rudolf Burmester (* 28. Januar 1888 in Augustenborg; † 5. Oktober 1979) war ein deutscher Politiker der CDU. Burmester war Oberstudiendirektor von Beruf und gehörte dem ersten von der Besatzungsmacht ernannten Landtag von Schleswig-Holstein an. Er war dort vom 7. Mai bis 11. November 1946 Vorsitzender des Volksbildungsausschusses. Vom 13. März bis 11. November 1946 war er auch stellvertretender Minister für Volksbildung des Landes Schleswig-Holstein. (de)
dbo:birthDate
  • 1888-01-28 (xsd:date)
dbo:birthPlace
dbo:deathDate
  • 1979-10-05 (xsd:date)
dbo:wikiPageID
  • 1036309 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 137064721 (xsd:integer)
prop-de:gndcheck
  • 2014-12-24 (xsd:date)
prop-de:gndfehlt
  • ja
prop-de:kurzbeschreibung
  • deutscher Politiker , MdL
prop-de:typ
  • p
dc:description
  • deutscher Politiker (CDU), MdL
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Rudolf Burmester (* 28. Januar 1888 in Augustenborg; † 5. Oktober 1979) war ein deutscher Politiker der CDU. Burmester war Oberstudiendirektor von Beruf und gehörte dem ersten von der Besatzungsmacht ernannten Landtag von Schleswig-Holstein an. Er war dort vom 7. Mai bis 11. November 1946 Vorsitzender des Volksbildungsausschusses. Vom 13. März bis 11. November 1946 war er auch stellvertretender Minister für Volksbildung des Landes Schleswig-Holstein. (de)
  • Rudolf Burmester (* 28. Januar 1888 in Augustenborg; † 5. Oktober 1979) war ein deutscher Politiker der CDU. Burmester war Oberstudiendirektor von Beruf und gehörte dem ersten von der Besatzungsmacht ernannten Landtag von Schleswig-Holstein an. Er war dort vom 7. Mai bis 11. November 1946 Vorsitzender des Volksbildungsausschusses. Vom 13. März bis 11. November 1946 war er auch stellvertretender Minister für Volksbildung des Landes Schleswig-Holstein. (de)
rdfs:label
  • Rudolf Burmester (de)
  • Rudolf Burmester (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:givenName
  • Rudolf
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Burmester, Rudolf (de)
  • Rudolf Burmester
foaf:surname
  • Burmester
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of