Die von Roll sind ein altadliges Schweizer Patriziergeschlecht in Solothurn. Zweige der Familie bestehen noch fort. Mitglieder der Familie waren Kaufleute in Genf wo sie 1371 das Bürgerrecht erhielten. Kaiser Sigismund erhob sie 1431 in den Reichsadel. Sie sind nicht zu verwechseln mit den gleichnamigen Geschlechtern der von Roll der Urner Linie und der von Roll der Bernauer Linie, benannt nach der Burg Bernau, die beide erloschen sind. * Mammern - Grabmal des Stephansritters Hans Walter von Roll (1539–1639)

Property Value
dbo:abstract
  • Die von Roll sind ein altadliges Schweizer Patriziergeschlecht in Solothurn. Zweige der Familie bestehen noch fort. Mitglieder der Familie waren Kaufleute in Genf wo sie 1371 das Bürgerrecht erhielten. Kaiser Sigismund erhob sie 1431 in den Reichsadel. Sie sind nicht zu verwechseln mit den gleichnamigen Geschlechtern der von Roll der Urner Linie und der von Roll der Bernauer Linie, benannt nach der Burg Bernau, die beide erloschen sind. * Mammern - Grabmal des Stephansritters Hans Walter von Roll (1539–1639) Im Jahr 1495 wurde Johann von Roll († 1528) Bürger der Stadt Solothurn und wurde schon sechs Jahre später in den Kleinen Rat gewählt. Nach dem frühen Tod seiner Eltern erbte er alle Rechte und Güter seiner Ziehmutter Küngold von Spiegelberg im Umkreis von Solothurn, wozu die kleine Twingherrschaft Emmenholz bei Zuchwil gehörte. (de)
  • Die von Roll sind ein altadliges Schweizer Patriziergeschlecht in Solothurn. Zweige der Familie bestehen noch fort. Mitglieder der Familie waren Kaufleute in Genf wo sie 1371 das Bürgerrecht erhielten. Kaiser Sigismund erhob sie 1431 in den Reichsadel. Sie sind nicht zu verwechseln mit den gleichnamigen Geschlechtern der von Roll der Urner Linie und der von Roll der Bernauer Linie, benannt nach der Burg Bernau, die beide erloschen sind. * Mammern - Grabmal des Stephansritters Hans Walter von Roll (1539–1639) Im Jahr 1495 wurde Johann von Roll († 1528) Bürger der Stadt Solothurn und wurde schon sechs Jahre später in den Kleinen Rat gewählt. Nach dem frühen Tod seiner Eltern erbte er alle Rechte und Güter seiner Ziehmutter Küngold von Spiegelberg im Umkreis von Solothurn, wozu die kleine Twingherrschaft Emmenholz bei Zuchwil gehörte. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 7881071 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 150641793 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Die von Roll sind ein altadliges Schweizer Patriziergeschlecht in Solothurn. Zweige der Familie bestehen noch fort. Mitglieder der Familie waren Kaufleute in Genf wo sie 1371 das Bürgerrecht erhielten. Kaiser Sigismund erhob sie 1431 in den Reichsadel. Sie sind nicht zu verwechseln mit den gleichnamigen Geschlechtern der von Roll der Urner Linie und der von Roll der Bernauer Linie, benannt nach der Burg Bernau, die beide erloschen sind. * Mammern - Grabmal des Stephansritters Hans Walter von Roll (1539–1639) (de)
  • Die von Roll sind ein altadliges Schweizer Patriziergeschlecht in Solothurn. Zweige der Familie bestehen noch fort. Mitglieder der Familie waren Kaufleute in Genf wo sie 1371 das Bürgerrecht erhielten. Kaiser Sigismund erhob sie 1431 in den Reichsadel. Sie sind nicht zu verwechseln mit den gleichnamigen Geschlechtern der von Roll der Urner Linie und der von Roll der Bernauer Linie, benannt nach der Burg Bernau, die beide erloschen sind. * Mammern - Grabmal des Stephansritters Hans Walter von Roll (1539–1639) (de)
rdfs:label
  • Roll (Adelsgeschlecht) (de)
  • Roll (Adelsgeschlecht) (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of