Das Robert F. Kennedy Memorial Stadium (kurz: RFK Stadium) ist ein Sportstadion in Washington, D.C., USA. Besitzer ist die Stadt Washington und verwaltet wird das Stadion durch die D.C. Sports & Entertainment Commission. Das Stadion hat 56.692 Plätze. 1961 wurde es als D.C. Stadium eröffnet und war für 36 Jahre Heimstätte des American-Football-Teams Washington Redskins. 1997 wanderten die Redskins nach Maryland und tragen seitdem ihre Spiele im FedExField aus. Des Weiteren war es Heimstadion vieler anderer Washingtoner Vereine.

Property Value
dbo:abstract
  • Das Robert F. Kennedy Memorial Stadium (kurz: RFK Stadium) ist ein Sportstadion in Washington, D.C., USA. Besitzer ist die Stadt Washington und verwaltet wird das Stadion durch die D.C. Sports & Entertainment Commission. Das Stadion hat 56.692 Plätze. 1961 wurde es als D.C. Stadium eröffnet und war für 36 Jahre Heimstätte des American-Football-Teams Washington Redskins. 1997 wanderten die Redskins nach Maryland und tragen seitdem ihre Spiele im FedExField aus. Des Weiteren war es Heimstadion vieler anderer Washingtoner Vereine. Im Jahr 1969 wurde das Stadion in Robert F. Kennedy Memorial Stadium umbenannt, zu Ehren des 1968 ermordeten US-Senators und Präsidentschaftskandidaten Robert F. Kennedy. 1994 wurden im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft fünf Spiele im Stadion ausgetragen und 2003 jeweils als Doppelveranstaltung sechs Gruppenspiele der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen. Zurzeit spielt dort das Major-League-Soccer-Team D.C. United. Zudem ist das Stadion mit dem EagleBank Bowl Austragungsort eines College-Football-Finalspiels. Die Fußballnationalmannschaft der Vereinigten Staaten trug bisher insgesamt 22 Spiele im RFK Stadium aus, so viele wie in keinem anderen Stadion der Welt. Am 2. Juni 2013 gewann sie dort im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag des US-Fußballverbandes mit 4:3 gegen die Deutsche Fußballnationalmannschaft. (de)
  • Das Robert F. Kennedy Memorial Stadium (kurz: RFK Stadium) ist ein Sportstadion in Washington, D.C., USA. Besitzer ist die Stadt Washington und verwaltet wird das Stadion durch die D.C. Sports & Entertainment Commission. Das Stadion hat 56.692 Plätze. 1961 wurde es als D.C. Stadium eröffnet und war für 36 Jahre Heimstätte des American-Football-Teams Washington Redskins. 1997 wanderten die Redskins nach Maryland und tragen seitdem ihre Spiele im FedExField aus. Des Weiteren war es Heimstadion vieler anderer Washingtoner Vereine. Im Jahr 1969 wurde das Stadion in Robert F. Kennedy Memorial Stadium umbenannt, zu Ehren des 1968 ermordeten US-Senators und Präsidentschaftskandidaten Robert F. Kennedy. 1994 wurden im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft fünf Spiele im Stadion ausgetragen und 2003 jeweils als Doppelveranstaltung sechs Gruppenspiele der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen. Zurzeit spielt dort das Major-League-Soccer-Team D.C. United. Zudem ist das Stadion mit dem EagleBank Bowl Austragungsort eines College-Football-Finalspiels. Die Fußballnationalmannschaft der Vereinigten Staaten trug bisher insgesamt 22 Spiele im RFK Stadium aus, so viele wie in keinem anderen Stadion der Welt. Am 2. Juni 2013 gewann sie dort im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag des US-Fußballverbandes mit 4:3 gegen die Deutsche Fußballnationalmannschaft. (de)
dbo:buildingStartDate
  • 1959
dbo:cost
  • 2.0E7
dbo:isoCodeRegion
  • US-DC
dbo:location
dbo:openingDate
  • 1961-10-01 (xsd:date)
dbo:owner
dbo:seatingCapacity
  • 19467 (xsd:integer)
  • 45596 (xsd:integer)
  • 56692 (xsd:integer)
dbo:tenant
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 2341726 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 144743079 (xsd:integer)
prop-de:bild
  • 300 (xsd:integer)
prop-de:breitengrad
  • 38.889750 (xsd:double)
prop-de:längengrad
  • -76.971806 (xsd:double)
prop-de:oberfläche
  • Rasen
prop-de:verein(e)_
  • * Washington Redskins * D.C. United * Washington Nationals
dct:subject
georss:point
  • 38.88975 -76.97180555555556
rdf:type
rdfs:comment
  • Das Robert F. Kennedy Memorial Stadium (kurz: RFK Stadium) ist ein Sportstadion in Washington, D.C., USA. Besitzer ist die Stadt Washington und verwaltet wird das Stadion durch die D.C. Sports & Entertainment Commission. Das Stadion hat 56.692 Plätze. 1961 wurde es als D.C. Stadium eröffnet und war für 36 Jahre Heimstätte des American-Football-Teams Washington Redskins. 1997 wanderten die Redskins nach Maryland und tragen seitdem ihre Spiele im FedExField aus. Des Weiteren war es Heimstadion vieler anderer Washingtoner Vereine. (de)
  • Das Robert F. Kennedy Memorial Stadium (kurz: RFK Stadium) ist ein Sportstadion in Washington, D.C., USA. Besitzer ist die Stadt Washington und verwaltet wird das Stadion durch die D.C. Sports & Entertainment Commission. Das Stadion hat 56.692 Plätze. 1961 wurde es als D.C. Stadium eröffnet und war für 36 Jahre Heimstätte des American-Football-Teams Washington Redskins. 1997 wanderten die Redskins nach Maryland und tragen seitdem ihre Spiele im FedExField aus. Des Weiteren war es Heimstadion vieler anderer Washingtoner Vereine. (de)
rdfs:label
  • Robert F. Kennedy Memorial Stadium (de)
  • Robert F. Kennedy Memorial Stadium (de)
owl:sameAs
geo:lat
  • 38.889751 (xsd:float)
geo:long
  • -76.971802 (xsd:float)
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:nick
  • RFK Stadium (de)
  • RFK Stadium (de)
is dbo:ground of
is dbo:wikiPageRedirects of
is prop-de:ort of
is prop-de:stadion of
is prop-de:stadium of
is foaf:primaryTopic of