Richard Kirn (* 23. Oktober 1902 in Schiffweiler im Landkreis Ottweiler; † 4. April 1988 in Völklingen) war ein saarländischer Politiker (SPS). Er wurde am 5. Oktober 1947 in den Landtag des Saarlandes gewählt, am 20. Dezember 1947 als Minister für Arbeit und Wohlfahrt und stellvertretender Ministerpräsident in den Kabinetten Hoffmann I und Hoffmann III vereidigt und nahm mit Ausnahme der Phase zwischen April 1951 und Dezember 1952, in der die SPS die Koalition mit der CVP aufkündigte, bis Juli 1954 diese Funktion ein. Zuvor gehörte er der Verwaltungskommission des Saarlandes als Direktor der Arbeit an (1946/47).

Property Value
dbo:abstract
  • Richard Kirn (* 23. Oktober 1902 in Schiffweiler im Landkreis Ottweiler; † 4. April 1988 in Völklingen) war ein saarländischer Politiker (SPS). Er wurde am 5. Oktober 1947 in den Landtag des Saarlandes gewählt, am 20. Dezember 1947 als Minister für Arbeit und Wohlfahrt und stellvertretender Ministerpräsident in den Kabinetten Hoffmann I und Hoffmann III vereidigt und nahm mit Ausnahme der Phase zwischen April 1951 und Dezember 1952, in der die SPS die Koalition mit der CVP aufkündigte, bis Juli 1954 diese Funktion ein. Zuvor gehörte er der Verwaltungskommission des Saarlandes als Direktor der Arbeit an (1946/47). (de)
  • Richard Kirn (* 23. Oktober 1902 in Schiffweiler im Landkreis Ottweiler; † 4. April 1988 in Völklingen) war ein saarländischer Politiker (SPS). Er wurde am 5. Oktober 1947 in den Landtag des Saarlandes gewählt, am 20. Dezember 1947 als Minister für Arbeit und Wohlfahrt und stellvertretender Ministerpräsident in den Kabinetten Hoffmann I und Hoffmann III vereidigt und nahm mit Ausnahme der Phase zwischen April 1951 und Dezember 1952, in der die SPS die Koalition mit der CVP aufkündigte, bis Juli 1954 diese Funktion ein. Zuvor gehörte er der Verwaltungskommission des Saarlandes als Direktor der Arbeit an (1946/47). (de)
dbo:birthDate
  • 1902-10-23 (xsd:date)
dbo:birthPlace
dbo:deathDate
  • 1988-04-04 (xsd:date)
dbo:deathPlace
dbo:individualisedGnd
  • 1025533119
dbo:viafId
  • 255331511
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 1260389 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 131877813 (xsd:integer)
prop-de:kurzbeschreibung
  • saarländischer Politiker
prop-de:typ
  • p
dc:description
  • saarländischer Politiker (SPS)
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Richard Kirn (* 23. Oktober 1902 in Schiffweiler im Landkreis Ottweiler; † 4. April 1988 in Völklingen) war ein saarländischer Politiker (SPS). Er wurde am 5. Oktober 1947 in den Landtag des Saarlandes gewählt, am 20. Dezember 1947 als Minister für Arbeit und Wohlfahrt und stellvertretender Ministerpräsident in den Kabinetten Hoffmann I und Hoffmann III vereidigt und nahm mit Ausnahme der Phase zwischen April 1951 und Dezember 1952, in der die SPS die Koalition mit der CVP aufkündigte, bis Juli 1954 diese Funktion ein. Zuvor gehörte er der Verwaltungskommission des Saarlandes als Direktor der Arbeit an (1946/47). (de)
  • Richard Kirn (* 23. Oktober 1902 in Schiffweiler im Landkreis Ottweiler; † 4. April 1988 in Völklingen) war ein saarländischer Politiker (SPS). Er wurde am 5. Oktober 1947 in den Landtag des Saarlandes gewählt, am 20. Dezember 1947 als Minister für Arbeit und Wohlfahrt und stellvertretender Ministerpräsident in den Kabinetten Hoffmann I und Hoffmann III vereidigt und nahm mit Ausnahme der Phase zwischen April 1951 und Dezember 1952, in der die SPS die Koalition mit der CVP aufkündigte, bis Juli 1954 diese Funktion ein. Zuvor gehörte er der Verwaltungskommission des Saarlandes als Direktor der Arbeit an (1946/47). (de)
rdfs:label
  • Richard Kirn (Politiker) (de)
  • Richard Kirn (Politiker) (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:givenName
  • Richard
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Kirn, Richard (de)
  • Richard Kirn
foaf:surname
  • Kirn
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of