René Metge (* 23. Oktober 1941 in Montrouge) ist ein französischer Rallyefahrer. Metge gelang es in den Jahren 1981, 1984 und 1986, die Rallye Paris-Dakar zu gewinnen. Außerdem nahm Metge wiederholt an den 24-Stunden-Rennen von Le Mans teil, die er 1986 als Klassensieger für das Porsche-Werksteam beendete. Zudem siegte er 1987 in der ersten Saison des Porsche 944 Turbo Cup Frankreich. Im gleichen Jahr startete Metge bei seinem letzten Le-Mans-Rennen für die Porsche AG, fiel jedoch vorzeitig aus. 2003 war Metge erneut gemeldet, jedoch fuhr er lediglich die Vortests in einer Chrysler Viper GTS-R. Am Rennen selbst nahm er indes nicht mehr teil.

Property Value
dbo:abstract
  • René Metge (* 23. Oktober 1941 in Montrouge) ist ein französischer Rallyefahrer. Metge gelang es in den Jahren 1981, 1984 und 1986, die Rallye Paris-Dakar zu gewinnen. Außerdem nahm Metge wiederholt an den 24-Stunden-Rennen von Le Mans teil, die er 1986 als Klassensieger für das Porsche-Werksteam beendete. Zudem siegte er 1987 in der ersten Saison des Porsche 944 Turbo Cup Frankreich. Im gleichen Jahr startete Metge bei seinem letzten Le-Mans-Rennen für die Porsche AG, fiel jedoch vorzeitig aus. 2003 war Metge erneut gemeldet, jedoch fuhr er lediglich die Vortests in einer Chrysler Viper GTS-R. Am Rennen selbst nahm er indes nicht mehr teil. Obwohl Metge heute nicht mehr aktiv an Rennen teilnimmt, ist er doch durch die Organisation der Rallye d'Orient und als Veranstalter und Renndirektor des Africa Eco Race dem Rallyesport verbunden geblieben. Zuletzt war er im Motorsport als Beifahrer im Team Nissan auf der Rallye Dakar 2007 mit der Platzierung 22 overall Cars aktiv. (de)
  • René Metge (* 23. Oktober 1941 in Montrouge) ist ein französischer Rallyefahrer. Metge gelang es in den Jahren 1981, 1984 und 1986, die Rallye Paris-Dakar zu gewinnen. Außerdem nahm Metge wiederholt an den 24-Stunden-Rennen von Le Mans teil, die er 1986 als Klassensieger für das Porsche-Werksteam beendete. Zudem siegte er 1987 in der ersten Saison des Porsche 944 Turbo Cup Frankreich. Im gleichen Jahr startete Metge bei seinem letzten Le-Mans-Rennen für die Porsche AG, fiel jedoch vorzeitig aus. 2003 war Metge erneut gemeldet, jedoch fuhr er lediglich die Vortests in einer Chrysler Viper GTS-R. Am Rennen selbst nahm er indes nicht mehr teil. Obwohl Metge heute nicht mehr aktiv an Rennen teilnimmt, ist er doch durch die Organisation der Rallye d'Orient und als Veranstalter und Renndirektor des Africa Eco Race dem Rallyesport verbunden geblieben. Zuletzt war er im Motorsport als Beifahrer im Team Nissan auf der Rallye Dakar 2007 mit der Platzierung 22 overall Cars aktiv. (de)
dbo:birthDate
  • 1941-10-23 (xsd:date)
dbo:birthPlace
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 1654282 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 137415982 (xsd:integer)
prop-de:kurzbeschreibung
  • französisches Rallye-Ass
dc:description
  • französisches Rallye-Ass
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • René Metge (* 23. Oktober 1941 in Montrouge) ist ein französischer Rallyefahrer. Metge gelang es in den Jahren 1981, 1984 und 1986, die Rallye Paris-Dakar zu gewinnen. Außerdem nahm Metge wiederholt an den 24-Stunden-Rennen von Le Mans teil, die er 1986 als Klassensieger für das Porsche-Werksteam beendete. Zudem siegte er 1987 in der ersten Saison des Porsche 944 Turbo Cup Frankreich. Im gleichen Jahr startete Metge bei seinem letzten Le-Mans-Rennen für die Porsche AG, fiel jedoch vorzeitig aus. 2003 war Metge erneut gemeldet, jedoch fuhr er lediglich die Vortests in einer Chrysler Viper GTS-R. Am Rennen selbst nahm er indes nicht mehr teil. (de)
  • René Metge (* 23. Oktober 1941 in Montrouge) ist ein französischer Rallyefahrer. Metge gelang es in den Jahren 1981, 1984 und 1986, die Rallye Paris-Dakar zu gewinnen. Außerdem nahm Metge wiederholt an den 24-Stunden-Rennen von Le Mans teil, die er 1986 als Klassensieger für das Porsche-Werksteam beendete. Zudem siegte er 1987 in der ersten Saison des Porsche 944 Turbo Cup Frankreich. Im gleichen Jahr startete Metge bei seinem letzten Le-Mans-Rennen für die Porsche AG, fiel jedoch vorzeitig aus. 2003 war Metge erneut gemeldet, jedoch fuhr er lediglich die Vortests in einer Chrysler Viper GTS-R. Am Rennen selbst nahm er indes nicht mehr teil. (de)
rdfs:label
  • René Metge (de)
  • René Metge (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:givenName
  • René
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Metge, René (de)
  • René Metge
foaf:surname
  • Metge
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of