Die Zeitschrift Radzeit (Eigenschreibweise radzeit) ist eine der größten deutschen Fahrrad­zeitschriften. Die heute vollfarbige Publikation erschien erstmals 1982 in Berlin. Herausgeber ist der Landesverband Berlin des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). Das Heft erhalten alle Mitglieder des ADFC Berlin. Zudem ist es bundesweit im Postversand und kostenlos zum Beispiel in Fahrradläden, Bibliotheken, Kinos, Universität und Hochschulen in Berlin und Brandenburg erhältlich.

Property Value
dbo:abstract
  • Die Zeitschrift Radzeit (Eigenschreibweise radzeit) ist eine der größten deutschen Fahrrad­zeitschriften. Die heute vollfarbige Publikation erschien erstmals 1982 in Berlin. Herausgeber ist der Landesverband Berlin des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). Das Heft erhalten alle Mitglieder des ADFC Berlin. Zudem ist es bundesweit im Postversand und kostenlos zum Beispiel in Fahrradläden, Bibliotheken, Kinos, Universität und Hochschulen in Berlin und Brandenburg erhältlich. Die alle zwei Monate erscheinende Zeitschrift hat laut IVW eine Druckauflage von 42.500 Exemplaren (Stand 2. Quartal 2013). Bis Ende 2014 erschien sie im DIN-A5-Format, seit Heft 1/2015 in DIN-A4. Die Radzeit richtet sich an Alltags- und Freizeitradfahrer. Das Themenspektrum reicht von Verkehrssicherheit über Fahrradinfrastruktur bis hin zu Lifestyle und Tourismus. (de)
  • Die Zeitschrift Radzeit (Eigenschreibweise radzeit) ist eine der größten deutschen Fahrrad­zeitschriften. Die heute vollfarbige Publikation erschien erstmals 1982 in Berlin. Herausgeber ist der Landesverband Berlin des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). Das Heft erhalten alle Mitglieder des ADFC Berlin. Zudem ist es bundesweit im Postversand und kostenlos zum Beispiel in Fahrradläden, Bibliotheken, Kinos, Universität und Hochschulen in Berlin und Brandenburg erhältlich. Die alle zwei Monate erscheinende Zeitschrift hat laut IVW eine Druckauflage von 42.500 Exemplaren (Stand 2. Quartal 2013). Bis Ende 2014 erschien sie im DIN-A5-Format, seit Heft 1/2015 in DIN-A4. Die Radzeit richtet sich an Alltags- und Freizeitradfahrer. Das Themenspektrum reicht von Verkehrssicherheit über Fahrradinfrastruktur bis hin zu Lifestyle und Tourismus. (de)
dbo:frequencyOfPublication
  • zweimonatlich
dbo:issn
  • 1439-8702
dbo:title
  • radzeit (de)
  • radzeit (de)
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 671785 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 152668153 (xsd:integer)
prop-de:chefred
  • Nikolas Linck
prop-de:erstausgabeJahr
  • 1982 (xsd:integer)
prop-de:herausgeber
  • Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Berlin e. V.
dc:description
  • „Das Fahrradmagazin für Berlin und Brandenburg“
dc:publisher
  • ADFC
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Die Zeitschrift Radzeit (Eigenschreibweise radzeit) ist eine der größten deutschen Fahrrad­zeitschriften. Die heute vollfarbige Publikation erschien erstmals 1982 in Berlin. Herausgeber ist der Landesverband Berlin des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). Das Heft erhalten alle Mitglieder des ADFC Berlin. Zudem ist es bundesweit im Postversand und kostenlos zum Beispiel in Fahrradläden, Bibliotheken, Kinos, Universität und Hochschulen in Berlin und Brandenburg erhältlich. (de)
  • Die Zeitschrift Radzeit (Eigenschreibweise radzeit) ist eine der größten deutschen Fahrrad­zeitschriften. Die heute vollfarbige Publikation erschien erstmals 1982 in Berlin. Herausgeber ist der Landesverband Berlin des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). Das Heft erhalten alle Mitglieder des ADFC Berlin. Zudem ist es bundesweit im Postversand und kostenlos zum Beispiel in Fahrradläden, Bibliotheken, Kinos, Universität und Hochschulen in Berlin und Brandenburg erhältlich. (de)
rdfs:label
  • Radzeit (de)
  • Radzeit (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:page
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of