Radio Aachen war das Lokalradio für die Stadt Aachen. Es ging am 1. Februar 1992 auf Sendung und bekam seine Lizenz von der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen. Radio Aachen hieß von 1998 bis zum 31. Dezember 2006 Aachen 100,eins, seit dem 1. Januar 2007 hatte es wieder den Ursprungsnamen Radio Aachen des Sendestarts vom 1. Februar 1992 angenommen. Chefredakteur war vom 1. November 2008 bis zum 26. Februar 2010 Olaf Theissen.

Property Value
dbo:abstract
  • Radio Aachen war das Lokalradio für die Stadt Aachen. Es ging am 1. Februar 1992 auf Sendung und bekam seine Lizenz von der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen. Radio Aachen hieß von 1998 bis zum 31. Dezember 2006 Aachen 100,eins, seit dem 1. Januar 2007 hatte es wieder den Ursprungsnamen Radio Aachen des Sendestarts vom 1. Februar 1992 angenommen. Chefredakteur war vom 1. November 2008 bis zum 26. Februar 2010 Olaf Theissen. Am 26. Februar 2010 stellte Radio Aachen sein eigenständiges Programm ein und übernahm bis zum 3. Oktober 2010 nur noch das Mantelprogramm von Radio NRW unter dem Namen Radio Aachen. Der letzte Song aus dem Funkhaus Aachen in der Bahnhofstraße am Freitag, 26. Februar 2010, gegen 8.50 Uhr war Say Hello, Wave Goodbye von Soft Cell . Seit dem 4. Oktober 2010 wird auf der bisherigen Frequenz von Radio Aachen das Programm von Antenne AC gesendet, das sich nunmehr an die gesamte Städteregion Aachen richtet. Grund für die Einstellung des Senders ist die Insolvenz der Betreibergesellschaft Radio Aachen GmbH & Co. KG. Über das Vermögen der Gesellschaft wurde wegen Zahlungsunfähigkeit am 1. Juli 2009 vor dem Amtsgericht Aachen das Insolvenzverfahren eröffnet (Aktenzeichen: 92 IN 73/09). (de)
  • Radio Aachen war das Lokalradio für die Stadt Aachen. Es ging am 1. Februar 1992 auf Sendung und bekam seine Lizenz von der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen. Radio Aachen hieß von 1998 bis zum 31. Dezember 2006 Aachen 100,eins, seit dem 1. Januar 2007 hatte es wieder den Ursprungsnamen Radio Aachen des Sendestarts vom 1. Februar 1992 angenommen. Chefredakteur war vom 1. November 2008 bis zum 26. Februar 2010 Olaf Theissen. Am 26. Februar 2010 stellte Radio Aachen sein eigenständiges Programm ein und übernahm bis zum 3. Oktober 2010 nur noch das Mantelprogramm von Radio NRW unter dem Namen Radio Aachen. Der letzte Song aus dem Funkhaus Aachen in der Bahnhofstraße am Freitag, 26. Februar 2010, gegen 8.50 Uhr war Say Hello, Wave Goodbye von Soft Cell . Seit dem 4. Oktober 2010 wird auf der bisherigen Frequenz von Radio Aachen das Programm von Antenne AC gesendet, das sich nunmehr an die gesamte Städteregion Aachen richtet. Grund für die Einstellung des Senders ist die Insolvenz der Betreibergesellschaft Radio Aachen GmbH & Co. KG. Über das Vermögen der Gesellschaft wurde wegen Zahlungsunfähigkeit am 1. Juli 2009 vor dem Amtsgericht Aachen das Insolvenzverfahren eröffnet (Aktenzeichen: 92 IN 73/09). (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 1411852 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158024635 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Radio Aachen war das Lokalradio für die Stadt Aachen. Es ging am 1. Februar 1992 auf Sendung und bekam seine Lizenz von der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen. Radio Aachen hieß von 1998 bis zum 31. Dezember 2006 Aachen 100,eins, seit dem 1. Januar 2007 hatte es wieder den Ursprungsnamen Radio Aachen des Sendestarts vom 1. Februar 1992 angenommen. Chefredakteur war vom 1. November 2008 bis zum 26. Februar 2010 Olaf Theissen. (de)
  • Radio Aachen war das Lokalradio für die Stadt Aachen. Es ging am 1. Februar 1992 auf Sendung und bekam seine Lizenz von der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen. Radio Aachen hieß von 1998 bis zum 31. Dezember 2006 Aachen 100,eins, seit dem 1. Januar 2007 hatte es wieder den Ursprungsnamen Radio Aachen des Sendestarts vom 1. Februar 1992 angenommen. Chefredakteur war vom 1. November 2008 bis zum 26. Februar 2010 Olaf Theissen. (de)
rdfs:label
  • Radio Aachen (de)
  • Radio Aachen (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of