Die vier Isoformen sind in verschiedenen Gewebetypen lokalisiert: L als das Haupt-Isozym in der Leber; R in Erythrozyten; M1 in Muskeln, Herz und Gehirn; und M2 im Fötus.

Property Value
dbo:abstract
  • Die vier Isoformen sind in verschiedenen Gewebetypen lokalisiert: L als das Haupt-Isozym in der Leber; R in Erythrozyten; M1 in Muskeln, Herz und Gehirn; und M2 im Fötus. (de)
  • Die vier Isoformen sind in verschiedenen Gewebetypen lokalisiert: L als das Haupt-Isozym in der Leber; R in Erythrozyten; M1 in Muskeln, Herz und Gehirn; und M2 im Fötus. (de)
dbo:casSupplemental
  • 179050
dbo:symbol
  • ;
  • PKLR
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 963769 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 154692117 (xsd:integer)
prop-de:bild
  • 1 (xsd:integer)
prop-de:bildLegende
  • Pyruvatkinase M2 tetramer, Human .
prop-de:ecNummer
  • 27140 (xsd:integer)
prop-de:groesse
  • 543 (xsd:integer)
prop-de:hgncid
  • 9020 (xsd:integer)
prop-de:isoformen
  • L, R, M1, M2
prop-de:kategorie
  • Kinase
prop-de:kofaktor
  • Magnesium, Kalium
prop-de:omim
  • 609712 (xsd:integer)
prop-de:produkte
  • ATP + Pyruvat
prop-de:reaktionsart
  • Übertragung einer Phosphatgruppe
prop-de:struktur
  • Homotetramer
prop-de:substrat
  • ADP + Phosphoenolpyruvat
prop-de:uniprot
  • P30613
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Die vier Isoformen sind in verschiedenen Gewebetypen lokalisiert: L als das Haupt-Isozym in der Leber; R in Erythrozyten; M1 in Muskeln, Herz und Gehirn; und M2 im Fötus. (de)
  • Die vier Isoformen sind in verschiedenen Gewebetypen lokalisiert: L als das Haupt-Isozym in der Leber; R in Erythrozyten; M1 in Muskeln, Herz und Gehirn; und M2 im Fötus. (de)
rdfs:label
  • Pyruvatkinase (de)
  • Pyruvatkinase (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Pyruvatkinase (de)
  • Pyruvatkinase (de)
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of