Als Prorogation (lat. prorogatio fori) wird im Zivilprozessrecht die Vereinbarung der Parteien eines Rechtsstreits über den anzuwendenden Gerichtsstand bezeichnet.

Property Value
dbo:abstract
  • Als Prorogation (lat. prorogatio fori) wird im Zivilprozessrecht die Vereinbarung der Parteien eines Rechtsstreits über den anzuwendenden Gerichtsstand bezeichnet. (de)
  • Als Prorogation (lat. prorogatio fori) wird im Zivilprozessrecht die Vereinbarung der Parteien eines Rechtsstreits über den anzuwendenden Gerichtsstand bezeichnet. (de)
dbo:originalTitle
  • Die Form internationaler Gerichtsstandsvereinbarungen: Eine rechtsvergleichende Analyse (de)
  • Die Form internationaler Gerichtsstandsvereinbarungen: Eine rechtsvergleichende Analyse (de)
dbo:wikiPageID
  • 6072317 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 157819922 (xsd:integer)
prop-de:autor
  • Helmut Heiss
prop-de:band
  • 41 (xsd:integer)
prop-de:issn
  • 514 (xsd:integer)
prop-de:jahr
  • 2000 (xsd:integer)
prop-de:sammelwerk
  • Zeitschrift für Europarecht, internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung
dct:subject
bibo:pages
  • 202–212
rdf:type
rdfs:comment
  • Als Prorogation (lat. prorogatio fori) wird im Zivilprozessrecht die Vereinbarung der Parteien eines Rechtsstreits über den anzuwendenden Gerichtsstand bezeichnet. (de)
  • Als Prorogation (lat. prorogatio fori) wird im Zivilprozessrecht die Vereinbarung der Parteien eines Rechtsstreits über den anzuwendenden Gerichtsstand bezeichnet. (de)
rdfs:label
  • Prorogation (de)
  • Prorogation (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is foaf:primaryTopic of