Der Medienpreis Preis der beleidigten Zuschauer war ein vom Netzwerk kritischer Fernsehzuschauer von Augustus Hofmann verliehener Negativpreis, der „herausragende Unverschämtheit eines einzelnen Fernsehschaffenden oder einer programmverantwortlichen Institution“ auszeichnete.Ausgelobt war der Preis von Hofmanns Verlag. Die jährliche Verleihung auf der Frankfurter Buchmesse fand durch die Pressearbeit von Augustus Hofmann ein regelmäßiges Medienecho.

Property Value
dbo:abstract
  • Der Medienpreis Preis der beleidigten Zuschauer war ein vom Netzwerk kritischer Fernsehzuschauer von Augustus Hofmann verliehener Negativpreis, der „herausragende Unverschämtheit eines einzelnen Fernsehschaffenden oder einer programmverantwortlichen Institution“ auszeichnete.Ausgelobt war der Preis von Hofmanns Verlag. Die jährliche Verleihung auf der Frankfurter Buchmesse fand durch die Pressearbeit von Augustus Hofmann ein regelmäßiges Medienecho. Der von 1989 bis 2008 verliehene Preis wurde als Mahnung zum menschlicheren Umgang mit den Fernsehzuschauern verstanden. Jeder Fernsehzuschauer hatte per Onlinewahl die Möglichkeit der Stimmabgabe. Die Trophäe trägt den Namen Watchdog und hat Ähnlichkeit mit einem Fisch. Karl Dall, Die Sendung mit der Maus und Oliver Pocher waren die einzigen Preisträger, die die Auszeichnung auch entgegennahmen. Aus welchem Grund der Preis nicht mehr vergeben wird, ist nicht bekannt. Eine Möglichkeit besteht darin, dass einige Fernsehschaffende den Preis ironisch als Würdigung ihrer Arbeit betrachten würden, da es ihr erklärtes Ziel ist, absichtlich zu provozieren. (de)
  • Der Medienpreis Preis der beleidigten Zuschauer war ein vom Netzwerk kritischer Fernsehzuschauer von Augustus Hofmann verliehener Negativpreis, der „herausragende Unverschämtheit eines einzelnen Fernsehschaffenden oder einer programmverantwortlichen Institution“ auszeichnete.Ausgelobt war der Preis von Hofmanns Verlag. Die jährliche Verleihung auf der Frankfurter Buchmesse fand durch die Pressearbeit von Augustus Hofmann ein regelmäßiges Medienecho. Der von 1989 bis 2008 verliehene Preis wurde als Mahnung zum menschlicheren Umgang mit den Fernsehzuschauern verstanden. Jeder Fernsehzuschauer hatte per Onlinewahl die Möglichkeit der Stimmabgabe. Die Trophäe trägt den Namen Watchdog und hat Ähnlichkeit mit einem Fisch. Karl Dall, Die Sendung mit der Maus und Oliver Pocher waren die einzigen Preisträger, die die Auszeichnung auch entgegennahmen. Aus welchem Grund der Preis nicht mehr vergeben wird, ist nicht bekannt. Eine Möglichkeit besteht darin, dass einige Fernsehschaffende den Preis ironisch als Würdigung ihrer Arbeit betrachten würden, da es ihr erklärtes Ziel ist, absichtlich zu provozieren. (de)
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 1778257 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 156916805 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Der Medienpreis Preis der beleidigten Zuschauer war ein vom Netzwerk kritischer Fernsehzuschauer von Augustus Hofmann verliehener Negativpreis, der „herausragende Unverschämtheit eines einzelnen Fernsehschaffenden oder einer programmverantwortlichen Institution“ auszeichnete.Ausgelobt war der Preis von Hofmanns Verlag. Die jährliche Verleihung auf der Frankfurter Buchmesse fand durch die Pressearbeit von Augustus Hofmann ein regelmäßiges Medienecho. (de)
  • Der Medienpreis Preis der beleidigten Zuschauer war ein vom Netzwerk kritischer Fernsehzuschauer von Augustus Hofmann verliehener Negativpreis, der „herausragende Unverschämtheit eines einzelnen Fernsehschaffenden oder einer programmverantwortlichen Institution“ auszeichnete.Ausgelobt war der Preis von Hofmanns Verlag. Die jährliche Verleihung auf der Frankfurter Buchmesse fand durch die Pressearbeit von Augustus Hofmann ein regelmäßiges Medienecho. (de)
rdfs:label
  • Preis der beleidigten Zuschauer (de)
  • Preis der beleidigten Zuschauer (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of