Porte de Vincennes ist eine unterirdische Station der Linie 1 der Pariser Métro. Sie befindet sich im 12. Arrondissement und 20. Arrondissement unter dem Cours de Vincennes. Die Station wurde am 19. Juli 1900 mit Eröffnung der Linie 1 als östliche Endstation in Betrieb genommen. Diese verkehrte damals auf dem Abschnitt Porte de Vincennes–Porte Maillot. Die ursprüngliche Anlage verfügte über zwei Mittelbahnsteige innerhalb einer Wendeschleife. Es bestehen Umsteigemöglichkeiten zu verschiedenen Buslinien und zu den Straßenbahnlinien T3a und T3b.

Property Value
dbo:abstract
  • Porte de Vincennes ist eine unterirdische Station der Linie 1 der Pariser Métro. Sie befindet sich im 12. Arrondissement und 20. Arrondissement unter dem Cours de Vincennes. Die Station wurde am 19. Juli 1900 mit Eröffnung der Linie 1 als östliche Endstation in Betrieb genommen. Diese verkehrte damals auf dem Abschnitt Porte de Vincennes–Porte Maillot. Die ursprüngliche Anlage verfügte über zwei Mittelbahnsteige innerhalb einer Wendeschleife. Mit der Verlängerung der Linie 1 nach Château de Vincennes im Jahr 1934 wurden die jeweils äußeren Gleiströge verfüllt, so dass der U-Bahnhof nun aus zwei breiten, auseinander gerückten Seitenbahnsteigen besteht. Die Wendeschleife wurde mit der Verlängerung stillgelegt. Bis zur zentralen Station Châtelet sind es etwa fünf Kilometer. Seit Mitte 2008 verfügt die Station im Zuge der Einführung des fahrerlosen Betriebs auf der Linie über Bahnsteigtüren. Es bestehen Umsteigemöglichkeiten zu verschiedenen Buslinien und zu den Straßenbahnlinien T3a und T3b. (de)
  • Porte de Vincennes ist eine unterirdische Station der Linie 1 der Pariser Métro. Sie befindet sich im 12. Arrondissement und 20. Arrondissement unter dem Cours de Vincennes. Die Station wurde am 19. Juli 1900 mit Eröffnung der Linie 1 als östliche Endstation in Betrieb genommen. Diese verkehrte damals auf dem Abschnitt Porte de Vincennes–Porte Maillot. Die ursprüngliche Anlage verfügte über zwei Mittelbahnsteige innerhalb einer Wendeschleife. Mit der Verlängerung der Linie 1 nach Château de Vincennes im Jahr 1934 wurden die jeweils äußeren Gleiströge verfüllt, so dass der U-Bahnhof nun aus zwei breiten, auseinander gerückten Seitenbahnsteigen besteht. Die Wendeschleife wurde mit der Verlängerung stillgelegt. Bis zur zentralen Station Châtelet sind es etwa fünf Kilometer. Seit Mitte 2008 verfügt die Station im Zuge der Einführung des fahrerlosen Betriebs auf der Linie über Bahnsteigtüren. Es bestehen Umsteigemöglichkeiten zu verschiedenen Buslinien und zu den Straßenbahnlinien T3a und T3b. (de)
dbo:isbn
  • 2862533076
dbo:originalTitle
  • Stations de métro. D’Abbesses à Wagram (de)
  • Stations de métro. D’Abbesses à Wagram (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 5508118 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 153600286 (xsd:integer)
prop-de:1n
prop-de:1p
prop-de:autor
  • Gérard Roland
prop-de:bild
prop-de:eröffnung
  • 1900-07-19 (xsd:date)
prop-de:ew
  • 241078 (xsd:integer)
prop-de:jahr
  • 2003 (xsd:integer)
prop-de:name
  • Porte de Vincennes
prop-de:ns
  • 4884707 (xsd:integer)
prop-de:ort
prop-de:region
  • FR-75
prop-de:type
  • landmark
prop-de:zone
  • 1 (xsd:integer)
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Porte de Vincennes ist eine unterirdische Station der Linie 1 der Pariser Métro. Sie befindet sich im 12. Arrondissement und 20. Arrondissement unter dem Cours de Vincennes. Die Station wurde am 19. Juli 1900 mit Eröffnung der Linie 1 als östliche Endstation in Betrieb genommen. Diese verkehrte damals auf dem Abschnitt Porte de Vincennes–Porte Maillot. Die ursprüngliche Anlage verfügte über zwei Mittelbahnsteige innerhalb einer Wendeschleife. Es bestehen Umsteigemöglichkeiten zu verschiedenen Buslinien und zu den Straßenbahnlinien T3a und T3b. (de)
  • Porte de Vincennes ist eine unterirdische Station der Linie 1 der Pariser Métro. Sie befindet sich im 12. Arrondissement und 20. Arrondissement unter dem Cours de Vincennes. Die Station wurde am 19. Juli 1900 mit Eröffnung der Linie 1 als östliche Endstation in Betrieb genommen. Diese verkehrte damals auf dem Abschnitt Porte de Vincennes–Porte Maillot. Die ursprüngliche Anlage verfügte über zwei Mittelbahnsteige innerhalb einer Wendeschleife. Es bestehen Umsteigemöglichkeiten zu verschiedenen Buslinien und zu den Straßenbahnlinien T3a und T3b. (de)
rdfs:label
  • Porte de Vincennes (Métro Paris) (de)
  • Porte de Vincennes (Métro Paris) (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageRedirects of
is prop-de:1n of
is prop-de:1p of
is foaf:primaryTopic of