Polychlorierte Dibenzo-p-dioxine und Dibenzofurane (PCDD/PCDF) sind zwei Gruppen chemisch ähnlich aufgebauter chlorierter organischer Verbindungen. Sie gehören zu den sauerstoffhaltigen Derivaten halogenierter Kohlenwasserstoffe und werden im allgemeinen Sprachgebrauch, teilweise auch in der Literatur, als Dioxine – oder fälschlich als Dioxin (Singular) – zusammengefasst.

Property Value
dbo:abstract
  • Polychlorierte Dibenzo-p-dioxine und Dibenzofurane (PCDD/PCDF) sind zwei Gruppen chemisch ähnlich aufgebauter chlorierter organischer Verbindungen. Sie gehören zu den sauerstoffhaltigen Derivaten halogenierter Kohlenwasserstoffe und werden im allgemeinen Sprachgebrauch, teilweise auch in der Literatur, als Dioxine – oder fälschlich als Dioxin (Singular) – zusammengefasst. Als persistente organische Schadstoffe werden sie in der Umwelt kaum abgebaut. Spuren polychlorierter Dioxine und Furane kommen überall auf der Welt vor. Über die Nahrungskette reichern sich Dioxine in lebenden Organismen, bei Wirbeltieren vor allem in der Leber als dem Entgiftungsorgan der Stoffwechselkreisläufe an. Der Mensch nimmt Dioxine vor allem über tierische Nahrungsmittel (Fisch, Fleisch, Eier, Milchprodukte) auf. (de)
  • Polychlorierte Dibenzo-p-dioxine und Dibenzofurane (PCDD/PCDF) sind zwei Gruppen chemisch ähnlich aufgebauter chlorierter organischer Verbindungen. Sie gehören zu den sauerstoffhaltigen Derivaten halogenierter Kohlenwasserstoffe und werden im allgemeinen Sprachgebrauch, teilweise auch in der Literatur, als Dioxine – oder fälschlich als Dioxin (Singular) – zusammengefasst. Als persistente organische Schadstoffe werden sie in der Umwelt kaum abgebaut. Spuren polychlorierter Dioxine und Furane kommen überall auf der Welt vor. Über die Nahrungskette reichern sich Dioxine in lebenden Organismen, bei Wirbeltieren vor allem in der Leber als dem Entgiftungsorgan der Stoffwechselkreisläufe an. Der Mensch nimmt Dioxine vor allem über tierische Nahrungsmittel (Fisch, Fleisch, Eier, Milchprodukte) auf. (de)
dbo:author
dbo:individualisedGnd
  • 4211625-9
dbo:originalTitle
  • Dehalogenierung polyhalogenierter Dioxine (de)
  • Dioxine – Eine Aufgabe für die Umwelttechnik (de)
  • PCDD und PCDF: Gefahr für Mensch und Umwelt? (de)
  • Existierende dioxininventare weltweit und neue methodik zur erstellung von vergleichbaren und vollständigen emissionsinventaren (de)
  • Konzepte und Methoden des Umweltschutzes: das Beispiel Dioxine (de)
  • Toxizität der Dioxine. Ultragifte oder Panikmache? (de)
  • Dehalogenierung polyhalogenierter Dioxine (de)
  • Dioxine – Eine Aufgabe für die Umwelttechnik (de)
  • PCDD und PCDF: Gefahr für Mensch und Umwelt? (de)
  • Existierende dioxininventare weltweit und neue methodik zur erstellung von vergleichbaren und vollständigen emissionsinventaren (de)
  • Konzepte und Methoden des Umweltschutzes: das Beispiel Dioxine (de)
  • Toxizität der Dioxine. Ultragifte oder Panikmache? (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 151773 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158820949 (xsd:integer)
prop-de:autor
  • Dieter Lenoir, Stefan Leichsenring
  • Dieter Schrenk
  • Heidelore Fiedler
  • Heinz Köser
  • Karl-Heinz van Pée
prop-de:band
  • 13 (xsd:integer)
  • 20 (xsd:integer)
  • 30 (xsd:integer)
  • 41 (xsd:integer)
  • 70 (xsd:integer)
  • 115 (xsd:integer)
prop-de:bild
  • 2.300000 (xsd:double)
  • Dibenzo-p-dioxin-numbering-2D-skeletal.png
  • Dibenzofuran-numbering-2D-skeletal.png
prop-de:breite
  • 150 (xsd:integer)
  • 200 (xsd:integer)
prop-de:datum
  • 1986 (xsd:integer)
  • 1996 (xsd:integer)
  • 1998 (xsd:integer)
  • 2001 (xsd:integer)
  • 2003 (xsd:integer)
  • 2011 (xsd:integer)
prop-de:doi
  • 101002 (xsd:integer)
  • 101007 (xsd:integer)
prop-de:fußzeile
  • Strukturen der 2,3,7,8-substituierten PCDD und PCDF
  • Allgemeine Struktur von Dibenzodioxinen und Dibenzofuranen mit Lokanten
prop-de:nummer
  • 2 (xsd:integer)
  • 3 (xsd:integer)
  • 4 (xsd:integer)
  • 5 (xsd:integer)
  • 12 (xsd:integer)
  • 32 (xsd:integer)
prop-de:sammelwerk
prop-de:typ
  • s
dct:subject
bibo:pages
  • 165–170
  • 1517–1525
  • 174–180
  • 182–191
  • 3846–3848
  • 88–94
rdf:type
rdfs:comment
  • Polychlorierte Dibenzo-p-dioxine und Dibenzofurane (PCDD/PCDF) sind zwei Gruppen chemisch ähnlich aufgebauter chlorierter organischer Verbindungen. Sie gehören zu den sauerstoffhaltigen Derivaten halogenierter Kohlenwasserstoffe und werden im allgemeinen Sprachgebrauch, teilweise auch in der Literatur, als Dioxine – oder fälschlich als Dioxin (Singular) – zusammengefasst. (de)
  • Polychlorierte Dibenzo-p-dioxine und Dibenzofurane (PCDD/PCDF) sind zwei Gruppen chemisch ähnlich aufgebauter chlorierter organischer Verbindungen. Sie gehören zu den sauerstoffhaltigen Derivaten halogenierter Kohlenwasserstoffe und werden im allgemeinen Sprachgebrauch, teilweise auch in der Literatur, als Dioxine – oder fälschlich als Dioxin (Singular) – zusammengefasst. (de)
rdfs:label
  • Polychlorierte Dibenzodioxine und Dibenzofurane (de)
  • Polychlorierte Dibenzodioxine und Dibenzofurane (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of