Pietro I. Candiano (* um 842; † 18. September 887) war der 16. Doge der Republik Venedig im Jahre 887. Candiano wurde an die Seite des bejahrten Giovanni II. Participazio etwa im April 887 gewählt. Er starb allerdings bereits am 18. September 887 auf dem Adriatischen Meer in einer Schlacht mit dalmatinischen Piraten, die sich an der Mündung der Neretva festgesetzt hatten. Er war damit der erste Doge, der in einer Schlacht für die Republik starb. Die Piraten konnten für die nächsten Jahrzehnte (bis 998) sogar Tribute von Venedig einstreichen. Sein Sohn, Pietro II. Candiano, folgte ihm später (932–939) als Doge nach.

Property Value
dbo:abstract
  • Pietro I. Candiano (* um 842; † 18. September 887) war der 16. Doge der Republik Venedig im Jahre 887. Candiano wurde an die Seite des bejahrten Giovanni II. Participazio etwa im April 887 gewählt. Er starb allerdings bereits am 18. September 887 auf dem Adriatischen Meer in einer Schlacht mit dalmatinischen Piraten, die sich an der Mündung der Neretva festgesetzt hatten. Er war damit der erste Doge, der in einer Schlacht für die Republik starb. Die Piraten konnten für die nächsten Jahrzehnte (bis 998) sogar Tribute von Venedig einstreichen. Sein Sohn, Pietro II. Candiano, folgte ihm später (932–939) als Doge nach. (de)
  • Pietro I. Candiano (* um 842; † 18. September 887) war der 16. Doge der Republik Venedig im Jahre 887. Candiano wurde an die Seite des bejahrten Giovanni II. Participazio etwa im April 887 gewählt. Er starb allerdings bereits am 18. September 887 auf dem Adriatischen Meer in einer Schlacht mit dalmatinischen Piraten, die sich an der Mündung der Neretva festgesetzt hatten. Er war damit der erste Doge, der in einer Schlacht für die Republik starb. Die Piraten konnten für die nächsten Jahrzehnte (bis 998) sogar Tribute von Venedig einstreichen. Sein Sohn, Pietro II. Candiano, folgte ihm später (932–939) als Doge nach. (de)
dbo:activeYearsEndYear
  • 0887-01-01 (xsd:date)
dbo:activeYearsStartYear
  • 0887-01-01 (xsd:date)
dbo:birthDate
  • 0842-01-01 (xsd:date)
dbo:birthPlace
dbo:deathDate
  • 0887-09-18 (xsd:date)
dbo:deathPlace
dbo:individualisedGnd
  • 1018031995
dbo:personFunction
dbo:predecessor
dbo:successor
dbo:thumbnail
dbo:viafId
  • 221135378
dbo:wikiPageID
  • 817913 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 152976268 (xsd:integer)
prop-de:geburtsdatum
  • um 842
prop-de:kurzbeschreibung
  • 16 (xsd:integer)
prop-de:typ
  • p
dc:description
  • 16. Doge der Republik Venedig
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Pietro I. Candiano (* um 842; † 18. September 887) war der 16. Doge der Republik Venedig im Jahre 887. Candiano wurde an die Seite des bejahrten Giovanni II. Participazio etwa im April 887 gewählt. Er starb allerdings bereits am 18. September 887 auf dem Adriatischen Meer in einer Schlacht mit dalmatinischen Piraten, die sich an der Mündung der Neretva festgesetzt hatten. Er war damit der erste Doge, der in einer Schlacht für die Republik starb. Die Piraten konnten für die nächsten Jahrzehnte (bis 998) sogar Tribute von Venedig einstreichen. Sein Sohn, Pietro II. Candiano, folgte ihm später (932–939) als Doge nach. (de)
  • Pietro I. Candiano (* um 842; † 18. September 887) war der 16. Doge der Republik Venedig im Jahre 887. Candiano wurde an die Seite des bejahrten Giovanni II. Participazio etwa im April 887 gewählt. Er starb allerdings bereits am 18. September 887 auf dem Adriatischen Meer in einer Schlacht mit dalmatinischen Piraten, die sich an der Mündung der Neretva festgesetzt hatten. Er war damit der erste Doge, der in einer Schlacht für die Republik starb. Die Piraten konnten für die nächsten Jahrzehnte (bis 998) sogar Tribute von Venedig einstreichen. Sein Sohn, Pietro II. Candiano, folgte ihm später (932–939) als Doge nach. (de)
rdfs:label
  • Pietro I. Candiano (de)
  • Pietro I. Candiano (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:givenName
  • Pietro I.
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Candiano, Pietro I. (de)
  • Pietro I. Candiano
foaf:surname
  • Candiano
is dbo:predecessor of
is dbo:successor of
is foaf:primaryTopic of