Philip „Phil“ Mahre (* 10. Mai 1957 in Yakima, Washington) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Skirennläufer. Der Slalom- und Riesenslalom-Spezialist gehörte in den späten 1970er und frühen 1980er Jahren zu den erfolgreichsten Rennläufern überhaupt. In seinen drei Glanzjahren 1980/81 bis 1982/83 war er ebenbürtiger Gegner der schwedischen Skilegende Ingemar Stenmark – er errang neun Siege im Slalom und sieben im Riesenslalom. Im Gegensatz zu Stenmark war er aber auch guter Abfahrer, was ihm elf Siege in der Kombination und dreimal die Gesamtwertung des Skiweltcups einbrachte. Außerdem wurde er je einmal Olympiasieger und Weltmeister. Sein Zwillingsbruder Steve Mahre war ebenfalls erfolgreich als Skirennläufer aktiv.

Property Value
dbo:abstract
  • Philip „Phil“ Mahre (* 10. Mai 1957 in Yakima, Washington) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Skirennläufer. Der Slalom- und Riesenslalom-Spezialist gehörte in den späten 1970er und frühen 1980er Jahren zu den erfolgreichsten Rennläufern überhaupt. In seinen drei Glanzjahren 1980/81 bis 1982/83 war er ebenbürtiger Gegner der schwedischen Skilegende Ingemar Stenmark – er errang neun Siege im Slalom und sieben im Riesenslalom. Im Gegensatz zu Stenmark war er aber auch guter Abfahrer, was ihm elf Siege in der Kombination und dreimal die Gesamtwertung des Skiweltcups einbrachte. Außerdem wurde er je einmal Olympiasieger und Weltmeister. Sein Zwillingsbruder Steve Mahre war ebenfalls erfolgreich als Skirennläufer aktiv. (de)
  • Philip „Phil“ Mahre (* 10. Mai 1957 in Yakima, Washington) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Skirennläufer. Der Slalom- und Riesenslalom-Spezialist gehörte in den späten 1970er und frühen 1980er Jahren zu den erfolgreichsten Rennläufern überhaupt. In seinen drei Glanzjahren 1980/81 bis 1982/83 war er ebenbürtiger Gegner der schwedischen Skilegende Ingemar Stenmark – er errang neun Siege im Slalom und sieben im Riesenslalom. Im Gegensatz zu Stenmark war er aber auch guter Abfahrer, was ihm elf Siege in der Kombination und dreimal die Gesamtwertung des Skiweltcups einbrachte. Außerdem wurde er je einmal Olympiasieger und Weltmeister. Sein Zwillingsbruder Steve Mahre war ebenfalls erfolgreich als Skirennläufer aktiv. (de)
dbo:activeYearsEndYear
  • 1984-01-01 (xsd:date)
dbo:birthDate
  • 1957-05-10 (xsd:date)
dbo:birthPlace
dbo:country
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 550880 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 153123380 (xsd:integer)
prop-de:beruf
  • Unternehmer
prop-de:bild
  • 270 (xsd:integer)
prop-de:disziplin
prop-de:kurzbeschreibung
  • US-amerikanischer Skirennläufer
prop-de:status
  • z
prop-de:wcabfahrt
  • 18 (xsd:integer)
prop-de:wcgesamt
  • 1 (xsd:integer)
prop-de:wckombi
  • 1 (xsd:integer)
prop-de:wcriesenslalom
  • 1 (xsd:integer)
prop-de:wcslalom
  • 1 (xsd:integer)
prop-de:weltcupdebuet
  • 1975-12-05 (xsd:date)
prop-de:weltcupsiege
  • 27 (xsd:integer)
dc:description
  • US-amerikanischer Skirennläufer
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Philip „Phil“ Mahre (* 10. Mai 1957 in Yakima, Washington) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Skirennläufer. Der Slalom- und Riesenslalom-Spezialist gehörte in den späten 1970er und frühen 1980er Jahren zu den erfolgreichsten Rennläufern überhaupt. In seinen drei Glanzjahren 1980/81 bis 1982/83 war er ebenbürtiger Gegner der schwedischen Skilegende Ingemar Stenmark – er errang neun Siege im Slalom und sieben im Riesenslalom. Im Gegensatz zu Stenmark war er aber auch guter Abfahrer, was ihm elf Siege in der Kombination und dreimal die Gesamtwertung des Skiweltcups einbrachte. Außerdem wurde er je einmal Olympiasieger und Weltmeister. Sein Zwillingsbruder Steve Mahre war ebenfalls erfolgreich als Skirennläufer aktiv. (de)
  • Philip „Phil“ Mahre (* 10. Mai 1957 in Yakima, Washington) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Skirennläufer. Der Slalom- und Riesenslalom-Spezialist gehörte in den späten 1970er und frühen 1980er Jahren zu den erfolgreichsten Rennläufern überhaupt. In seinen drei Glanzjahren 1980/81 bis 1982/83 war er ebenbürtiger Gegner der schwedischen Skilegende Ingemar Stenmark – er errang neun Siege im Slalom und sieben im Riesenslalom. Im Gegensatz zu Stenmark war er aber auch guter Abfahrer, was ihm elf Siege in der Kombination und dreimal die Gesamtwertung des Skiweltcups einbrachte. Außerdem wurde er je einmal Olympiasieger und Weltmeister. Sein Zwillingsbruder Steve Mahre war ebenfalls erfolgreich als Skirennläufer aktiv. (de)
rdfs:label
  • Phil Mahre (de)
  • Phil Mahre (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:givenName
  • Phil
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Phil Mahre (de)
  • Mahre, Phil (de)
  • Phil Mahre
foaf:nick
  • Mahre, Philip (vollständiger Name) (de)
  • Mahre, Philip (vollständiger Name) (de)
foaf:surname
  • Mahre
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of