Peter Schilperoort (* 4. November 1919 in Den Haag, Niederlande; † 17. November 1990 in Leiderdorp) war ein niederländischer Musiker des Swing- und Dixieland-Jazz. Schilperoort erhielt als Kind Klavierstunden und spielte später Klarinette, Klavier, Baritonsax, Gitarre. Der auch als Pat Bronx bekannte Musiker trat zunächst mit den Bouncers auf (ab 1938) und anschließend mit den Swing Papa’s (ab 1941). Weil während der deutschen Besetzung der Niederlande Jazz als „Negermusik“ es zunehmend schwerer hatte, löste sich das Ensemble 1943 auf. Er arbeitete dann in einer Formation, die für den Rundfunk hawaiische und spanische Tanzmusik spielte. Nach der Befreiung der Niederlande spielte er wieder Jazz: Schilperoort gehörte 1945 zu den Gründern der Dutch Swing College Band, die er zwischen 1946 und

Property Value
dbo:abstract
  • Peter Schilperoort (* 4. November 1919 in Den Haag, Niederlande; † 17. November 1990 in Leiderdorp) war ein niederländischer Musiker des Swing- und Dixieland-Jazz. Schilperoort erhielt als Kind Klavierstunden und spielte später Klarinette, Klavier, Baritonsax, Gitarre. Der auch als Pat Bronx bekannte Musiker trat zunächst mit den Bouncers auf (ab 1938) und anschließend mit den Swing Papa’s (ab 1941). Weil während der deutschen Besetzung der Niederlande Jazz als „Negermusik“ es zunehmend schwerer hatte, löste sich das Ensemble 1943 auf. Er arbeitete dann in einer Formation, die für den Rundfunk hawaiische und spanische Tanzmusik spielte. Nach der Befreiung der Niederlande spielte er wieder Jazz: Schilperoort gehörte 1945 zu den Gründern der Dutch Swing College Band, die er zwischen 1946 und 1955 leitete und zu ersten Erfolgen führte. Zwischen 1955 und 1959 stieg er aus und organisierte die Band nach seinem Wiedereinstieg 1960 als Berufsensemble; er leitete sie bis zu seinem Tod 1990. (de)
  • Peter Schilperoort (* 4. November 1919 in Den Haag, Niederlande; † 17. November 1990 in Leiderdorp) war ein niederländischer Musiker des Swing- und Dixieland-Jazz. Schilperoort erhielt als Kind Klavierstunden und spielte später Klarinette, Klavier, Baritonsax, Gitarre. Der auch als Pat Bronx bekannte Musiker trat zunächst mit den Bouncers auf (ab 1938) und anschließend mit den Swing Papa’s (ab 1941). Weil während der deutschen Besetzung der Niederlande Jazz als „Negermusik“ es zunehmend schwerer hatte, löste sich das Ensemble 1943 auf. Er arbeitete dann in einer Formation, die für den Rundfunk hawaiische und spanische Tanzmusik spielte. Nach der Befreiung der Niederlande spielte er wieder Jazz: Schilperoort gehörte 1945 zu den Gründern der Dutch Swing College Band, die er zwischen 1946 und 1955 leitete und zu ersten Erfolgen führte. Zwischen 1955 und 1959 stieg er aus und organisierte die Band nach seinem Wiedereinstieg 1960 als Berufsensemble; er leitete sie bis zu seinem Tod 1990. (de)
dbo:birthDate
  • 1919-11-04 (xsd:date)
dbo:birthPlace
dbo:deathDate
  • 1990-11-17 (xsd:date)
dbo:deathPlace
dbo:lccn
  • n/92/18385
dbo:viafId
  • 265074486
dbo:wikiPageID
  • 3759810 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 155173754 (xsd:integer)
prop-de:gndcheck
  • 2012-08-21 (xsd:date)
prop-de:gndfehlt
  • ja
prop-de:kurzbeschreibung
  • niederländischer Jazzmusiker
prop-de:typ
  • p
dc:description
  • niederländischer Jazzmusiker
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Peter Schilperoort (* 4. November 1919 in Den Haag, Niederlande; † 17. November 1990 in Leiderdorp) war ein niederländischer Musiker des Swing- und Dixieland-Jazz. Schilperoort erhielt als Kind Klavierstunden und spielte später Klarinette, Klavier, Baritonsax, Gitarre. Der auch als Pat Bronx bekannte Musiker trat zunächst mit den Bouncers auf (ab 1938) und anschließend mit den Swing Papa’s (ab 1941). Weil während der deutschen Besetzung der Niederlande Jazz als „Negermusik“ es zunehmend schwerer hatte, löste sich das Ensemble 1943 auf. Er arbeitete dann in einer Formation, die für den Rundfunk hawaiische und spanische Tanzmusik spielte. Nach der Befreiung der Niederlande spielte er wieder Jazz: Schilperoort gehörte 1945 zu den Gründern der Dutch Swing College Band, die er zwischen 1946 und (de)
  • Peter Schilperoort (* 4. November 1919 in Den Haag, Niederlande; † 17. November 1990 in Leiderdorp) war ein niederländischer Musiker des Swing- und Dixieland-Jazz. Schilperoort erhielt als Kind Klavierstunden und spielte später Klarinette, Klavier, Baritonsax, Gitarre. Der auch als Pat Bronx bekannte Musiker trat zunächst mit den Bouncers auf (ab 1938) und anschließend mit den Swing Papa’s (ab 1941). Weil während der deutschen Besetzung der Niederlande Jazz als „Negermusik“ es zunehmend schwerer hatte, löste sich das Ensemble 1943 auf. Er arbeitete dann in einer Formation, die für den Rundfunk hawaiische und spanische Tanzmusik spielte. Nach der Befreiung der Niederlande spielte er wieder Jazz: Schilperoort gehörte 1945 zu den Gründern der Dutch Swing College Band, die er zwischen 1946 und (de)
rdfs:label
  • Peter Schilperoort (de)
  • Peter Schilperoort (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:givenName
  • Peter
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • 14244295X (de)
  • Schilperoort, Peter (de)
  • Peter Schilperoort
foaf:nick
  • Schilperoort, Anne Peter (de)
  • Schilperoort, Anne Peter (de)
foaf:surname
  • Schilperoort
is dbo:founder of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of