Peter Koech (* 18. Februar 1958 in Kilibwoni) ist ein ehemaliger kenianischer Hindernisläufer. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1987 in Rom belegte er über 3000-Meter-Hindernis den siebten Rang. Den größten Erfolg seiner Karriere feierte er jedoch bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul, als er die Silbermedaille im Hindernislauf gewann. Mit einer Zeit von 8:06,79 min musste er sich lediglich seinem Landsmann Julius Kariuki geschlagen geben. Peter Koech ist 1,80 m groß und wog zu seiner aktiven Zeit 67 kg.

Property Value
dbo:abstract
  • Peter Koech (* 18. Februar 1958 in Kilibwoni) ist ein ehemaliger kenianischer Hindernisläufer. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1987 in Rom belegte er über 3000-Meter-Hindernis den siebten Rang. Den größten Erfolg seiner Karriere feierte er jedoch bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul, als er die Silbermedaille im Hindernislauf gewann. Mit einer Zeit von 8:06,79 min musste er sich lediglich seinem Landsmann Julius Kariuki geschlagen geben. Am 3. Juli 1989 stellte Koech in Stockholm einen neuen Weltrekord im Hindernislauf auf und unterbot mit seiner Zeit von 8:05,35 min den über elf Jahre alten, manuell gestoppten Rekord von Henry Rono (8:05,4 min). Drei Jahre später verbesserte Moses Kiptanui die Rekordmarke auf 8:02,08 min. Peter Koech ist 1,80 m groß und wog zu seiner aktiven Zeit 67 kg. (de)
  • Peter Koech (* 18. Februar 1958 in Kilibwoni) ist ein ehemaliger kenianischer Hindernisläufer. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1987 in Rom belegte er über 3000-Meter-Hindernis den siebten Rang. Den größten Erfolg seiner Karriere feierte er jedoch bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul, als er die Silbermedaille im Hindernislauf gewann. Mit einer Zeit von 8:06,79 min musste er sich lediglich seinem Landsmann Julius Kariuki geschlagen geben. Am 3. Juli 1989 stellte Koech in Stockholm einen neuen Weltrekord im Hindernislauf auf und unterbot mit seiner Zeit von 8:05,35 min den über elf Jahre alten, manuell gestoppten Rekord von Henry Rono (8:05,4 min). Drei Jahre später verbesserte Moses Kiptanui die Rekordmarke auf 8:02,08 min. Peter Koech ist 1,80 m groß und wog zu seiner aktiven Zeit 67 kg. (de)
dbo:birthDate
  • 1958-02-18 (xsd:date)
dbo:birthPlace
dbo:wikiPageID
  • 4577086 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 150123103 (xsd:integer)
prop-de:kurzbeschreibung
  • kenianischer Langstreckenläufer
prop-de:sport
dc:description
  • kenianischer Langstreckenläufer
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Peter Koech (* 18. Februar 1958 in Kilibwoni) ist ein ehemaliger kenianischer Hindernisläufer. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1987 in Rom belegte er über 3000-Meter-Hindernis den siebten Rang. Den größten Erfolg seiner Karriere feierte er jedoch bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul, als er die Silbermedaille im Hindernislauf gewann. Mit einer Zeit von 8:06,79 min musste er sich lediglich seinem Landsmann Julius Kariuki geschlagen geben. Peter Koech ist 1,80 m groß und wog zu seiner aktiven Zeit 67 kg. (de)
  • Peter Koech (* 18. Februar 1958 in Kilibwoni) ist ein ehemaliger kenianischer Hindernisläufer. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1987 in Rom belegte er über 3000-Meter-Hindernis den siebten Rang. Den größten Erfolg seiner Karriere feierte er jedoch bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul, als er die Silbermedaille im Hindernislauf gewann. Mit einer Zeit von 8:06,79 min musste er sich lediglich seinem Landsmann Julius Kariuki geschlagen geben. Peter Koech ist 1,80 m groß und wog zu seiner aktiven Zeit 67 kg. (de)
rdfs:label
  • Peter Koech (de)
  • Peter Koech (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:givenName
  • Peter
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Peter Koech
  • Koech, Peter (de)
foaf:surname
  • Koech
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of