Paul Martens (* 26. Oktober 1983 in Rostock) ist ein deutscher Radrennfahrer. Paul Martens wurde 2001 bereits deutscher Junioren-Meister in der Mannschaftsverfolgung auf der Bahn. 2005 wurde er dann deutscher U23-Meister im Zeitfahren und entschied die Gesamtwertung der Rad-Bundesliga für sich. Daraufhin fuhr er ab August beim T-Mobile Team als Stagiaire, bekam dort aber keinen Vertrag für die kommende Saison. Er kam jedoch bei dem niederländischen Professional Continental Team Skil-Shimano unter. Seinen ersten Profierfolg feierte er 2006 bei der Luxemburg-Rundfahrt mit einem Etappensieg.

Property Value
dbo:abstract
  • Paul Martens (* 26. Oktober 1983 in Rostock) ist ein deutscher Radrennfahrer. Paul Martens wurde 2001 bereits deutscher Junioren-Meister in der Mannschaftsverfolgung auf der Bahn. 2005 wurde er dann deutscher U23-Meister im Zeitfahren und entschied die Gesamtwertung der Rad-Bundesliga für sich. Daraufhin fuhr er ab August beim T-Mobile Team als Stagiaire, bekam dort aber keinen Vertrag für die kommende Saison. Er kam jedoch bei dem niederländischen Professional Continental Team Skil-Shimano unter. Seinen ersten Profierfolg feierte er 2006 bei der Luxemburg-Rundfahrt mit einem Etappensieg. Für 2008 hat er einen Vertrag bei Rabobank unterschrieben. Paul Martens besuchte die Sportschule in Frankfurt/Oder. Von 2004 bis 2006 lebte und trainierte er in Freiburg im Breisgau. Seit 2007 wohnt Martens in Lanaken (Belgien). (de)
  • Paul Martens (* 26. Oktober 1983 in Rostock) ist ein deutscher Radrennfahrer. Paul Martens wurde 2001 bereits deutscher Junioren-Meister in der Mannschaftsverfolgung auf der Bahn. 2005 wurde er dann deutscher U23-Meister im Zeitfahren und entschied die Gesamtwertung der Rad-Bundesliga für sich. Daraufhin fuhr er ab August beim T-Mobile Team als Stagiaire, bekam dort aber keinen Vertrag für die kommende Saison. Er kam jedoch bei dem niederländischen Professional Continental Team Skil-Shimano unter. Seinen ersten Profierfolg feierte er 2006 bei der Luxemburg-Rundfahrt mit einem Etappensieg. Für 2008 hat er einen Vertrag bei Rabobank unterschrieben. Paul Martens besuchte die Sportschule in Frankfurt/Oder. Von 2004 bis 2006 lebte und trainierte er in Freiburg im Breisgau. Seit 2007 wohnt Martens in Lanaken (Belgien). (de)
dbo:birthDate
  • 1983-10-26 (xsd:date)
dbo:birthPlace
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 1688258 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 157706011 (xsd:integer)
prop-de:bild
  • Paul Martens.jpg
prop-de:bildbeschreibung
  • Paul Martens bei der Tour of Britain 2016
prop-de:disziplin
  • Straße
prop-de:fahrertyp
  • Klassikerspezialist
prop-de:geburtsdatum
  • 1983-10-26 (xsd:date)
prop-de:hrsg
  • rad-net.de
prop-de:kurzbeschreibung
  • deutscher Radrennfahrer
prop-de:letztesupdate
  • 2016-09-06 (xsd:date)
prop-de:profijahre
  • 2006 (xsd:integer)
  • 2008 (xsd:integer)
  • 2013 (xsd:integer)
  • 2015 (xsd:integer)
prop-de:profiteams
prop-de:rolle
  • Fahrer
prop-de:titel
  • Paul Martens
prop-de:url
prop-de:vereinsjahre
  • 2004 (xsd:integer)
  • 2005 (xsd:integer)
prop-de:vereinsteams
prop-de:wichtigsteerfolge
  • Etappensieg Luxemburg-Rundfahrt 2006
  • Gesamtsieg Tour de Luxembourg
  • Sparkassen Münsterland GIRO 2006
prop-de:zugriff
  • 2015-07-16 (xsd:date)
dc:description
  • deutscher Radrennfahrer
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Paul Martens (* 26. Oktober 1983 in Rostock) ist ein deutscher Radrennfahrer. Paul Martens wurde 2001 bereits deutscher Junioren-Meister in der Mannschaftsverfolgung auf der Bahn. 2005 wurde er dann deutscher U23-Meister im Zeitfahren und entschied die Gesamtwertung der Rad-Bundesliga für sich. Daraufhin fuhr er ab August beim T-Mobile Team als Stagiaire, bekam dort aber keinen Vertrag für die kommende Saison. Er kam jedoch bei dem niederländischen Professional Continental Team Skil-Shimano unter. Seinen ersten Profierfolg feierte er 2006 bei der Luxemburg-Rundfahrt mit einem Etappensieg. (de)
  • Paul Martens (* 26. Oktober 1983 in Rostock) ist ein deutscher Radrennfahrer. Paul Martens wurde 2001 bereits deutscher Junioren-Meister in der Mannschaftsverfolgung auf der Bahn. 2005 wurde er dann deutscher U23-Meister im Zeitfahren und entschied die Gesamtwertung der Rad-Bundesliga für sich. Daraufhin fuhr er ab August beim T-Mobile Team als Stagiaire, bekam dort aber keinen Vertrag für die kommende Saison. Er kam jedoch bei dem niederländischen Professional Continental Team Skil-Shimano unter. Seinen ersten Profierfolg feierte er 2006 bei der Luxemburg-Rundfahrt mit einem Etappensieg. (de)
rdfs:label
  • Paul Martens (de)
  • Paul Martens (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:givenName
  • Paul
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Paul Martens
  • Paul Martens (de)
  • Martens, Paul (de)
foaf:surname
  • Martens
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of