Orlando paladino (Der Ritter Roland) ist ein Dramma eroicomico, eine heroisch-komische Oper, von Joseph Haydn in drei Akten, die am 6. Dezember 1782 in Schloss Esterházy uraufgeführt wurde. Das Libretto stammt von Nunziato Porta. Die Handlung geht auf eine Episode aus Ludovico Ariostos Orlando furioso (1516) zurück. Das Stück wurde für einen geplanten, aber nicht erfolgten Besuch des russischen Großfürsten Paul und seiner deutschen Gemahlin Maria Fjodorowna geschrieben, in Anwesenheit Kaiser Josephs II. inszeniert und bald überall in Europa nachgespielt. In Hobokens Gesamtverzeichnis wird es als 11. von 13 Opern aufgezählt.

Property Value
dbo:abstract
  • Orlando paladino (Der Ritter Roland) ist ein Dramma eroicomico, eine heroisch-komische Oper, von Joseph Haydn in drei Akten, die am 6. Dezember 1782 in Schloss Esterházy uraufgeführt wurde. Das Libretto stammt von Nunziato Porta. Die Handlung geht auf eine Episode aus Ludovico Ariostos Orlando furioso (1516) zurück. Das Stück wurde für einen geplanten, aber nicht erfolgten Besuch des russischen Großfürsten Paul und seiner deutschen Gemahlin Maria Fjodorowna geschrieben, in Anwesenheit Kaiser Josephs II. inszeniert und bald überall in Europa nachgespielt. In Hobokens Gesamtverzeichnis wird es als 11. von 13 Opern aufgezählt. (de)
  • Orlando paladino (Der Ritter Roland) ist ein Dramma eroicomico, eine heroisch-komische Oper, von Joseph Haydn in drei Akten, die am 6. Dezember 1782 in Schloss Esterházy uraufgeführt wurde. Das Libretto stammt von Nunziato Porta. Die Handlung geht auf eine Episode aus Ludovico Ariostos Orlando furioso (1516) zurück. Das Stück wurde für einen geplanten, aber nicht erfolgten Besuch des russischen Großfürsten Paul und seiner deutschen Gemahlin Maria Fjodorowna geschrieben, in Anwesenheit Kaiser Josephs II. inszeniert und bald überall in Europa nachgespielt. In Hobokens Gesamtverzeichnis wird es als 11. von 13 Opern aufgezählt. (de)
dbo:individualisedGnd
  • 7665422-9
dbo:lccn
  • no/98/82546
dbo:viafId
  • 177022332
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 4467819 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 148145928 (xsd:integer)
prop-de:boxtitel
  • Operndaten
prop-de:dauer
  • ca. 2 ½ Stunden
prop-de:form
  • Dramma eroicomico in drei Akten
prop-de:lib
prop-de:litvorl
prop-de:mus
prop-de:os
prop-de:pers
  • * Angelica * Eurilla * Alcina * Orlando * Pasquale * Medoro * Licone * Rodomonte * Caronte
prop-de:typ
  • w
prop-de:ua
  • 1782-12-06 (xsd:date)
prop-de:uaort
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Orlando paladino (Der Ritter Roland) ist ein Dramma eroicomico, eine heroisch-komische Oper, von Joseph Haydn in drei Akten, die am 6. Dezember 1782 in Schloss Esterházy uraufgeführt wurde. Das Libretto stammt von Nunziato Porta. Die Handlung geht auf eine Episode aus Ludovico Ariostos Orlando furioso (1516) zurück. Das Stück wurde für einen geplanten, aber nicht erfolgten Besuch des russischen Großfürsten Paul und seiner deutschen Gemahlin Maria Fjodorowna geschrieben, in Anwesenheit Kaiser Josephs II. inszeniert und bald überall in Europa nachgespielt. In Hobokens Gesamtverzeichnis wird es als 11. von 13 Opern aufgezählt. (de)
  • Orlando paladino (Der Ritter Roland) ist ein Dramma eroicomico, eine heroisch-komische Oper, von Joseph Haydn in drei Akten, die am 6. Dezember 1782 in Schloss Esterházy uraufgeführt wurde. Das Libretto stammt von Nunziato Porta. Die Handlung geht auf eine Episode aus Ludovico Ariostos Orlando furioso (1516) zurück. Das Stück wurde für einen geplanten, aber nicht erfolgten Besuch des russischen Großfürsten Paul und seiner deutschen Gemahlin Maria Fjodorowna geschrieben, in Anwesenheit Kaiser Josephs II. inszeniert und bald überall in Europa nachgespielt. In Hobokens Gesamtverzeichnis wird es als 11. von 13 Opern aufgezählt. (de)
rdfs:label
  • Orlando paladino (de)
  • Orlando paladino (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Orlando paladino (de)
  • Der Ritter Roland (de)
  • Orlando paladino (de)
  • Der Ritter Roland (de)
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of