Operation Marne Torch bezeichnet zwei Operationen der Koalitionsstreitkräfte im Irak im Sommer 2007. Beide Male konzentrierten sich die Kampfhandlungen auf die Region Arab Jabour in der Provinz Babil. Die erste Operation, Operation Marne Torch I begann am 16. Juni 2007 mit Angriffen der Koalitionstruppen und der irakischen Armee auf Stellungen der al-Qaida und anderer Extremistengruppen in Arab Jabour. Ziel war es, Rückzugsorte der Aufständischen und Extremisten im Süden von Bagdad zu erobern. 2.000 Soldaten der Koalition sowie 1.000 irakische Sicherheitskräfte waren an dem Einsatz beteiligt.

Property Value
dbo:abstract
  • Operation Marne Torch bezeichnet zwei Operationen der Koalitionsstreitkräfte im Irak im Sommer 2007. Beide Male konzentrierten sich die Kampfhandlungen auf die Region Arab Jabour in der Provinz Babil. Die erste Operation, Operation Marne Torch I begann am 16. Juni 2007 mit Angriffen der Koalitionstruppen und der irakischen Armee auf Stellungen der al-Qaida und anderer Extremistengruppen in Arab Jabour. Ziel war es, Rückzugsorte der Aufständischen und Extremisten im Süden von Bagdad zu erobern. 2.000 Soldaten der Koalition sowie 1.000 irakische Sicherheitskräfte waren an dem Einsatz beteiligt. Operation Marne Torch II wurde am 15. September 2007 begonnen. Schauplatz war diesem die Region Hawr Rajab. Die Koalitionstruppen gingen mit Unterstützung einer Gruppe von Einheimischen aus Arab Jabour gegen Aufständische am West-Ufer des Tigris vor. Im Rahmen der Operation wurden den Aufständischen 250 Verluste (gefallen/gefangen) zugefügt. Zudem konnten 12 Boote, die zum Waffentransport genutzt wurden, sichergestellt werden. Größere Waffenlager wurden ebenfalls entdeckt. (de)
  • Operation Marne Torch bezeichnet zwei Operationen der Koalitionsstreitkräfte im Irak im Sommer 2007. Beide Male konzentrierten sich die Kampfhandlungen auf die Region Arab Jabour in der Provinz Babil. Die erste Operation, Operation Marne Torch I begann am 16. Juni 2007 mit Angriffen der Koalitionstruppen und der irakischen Armee auf Stellungen der al-Qaida und anderer Extremistengruppen in Arab Jabour. Ziel war es, Rückzugsorte der Aufständischen und Extremisten im Süden von Bagdad zu erobern. 2.000 Soldaten der Koalition sowie 1.000 irakische Sicherheitskräfte waren an dem Einsatz beteiligt. Operation Marne Torch II wurde am 15. September 2007 begonnen. Schauplatz war diesem die Region Hawr Rajab. Die Koalitionstruppen gingen mit Unterstützung einer Gruppe von Einheimischen aus Arab Jabour gegen Aufständische am West-Ufer des Tigris vor. Im Rahmen der Operation wurden den Aufständischen 250 Verluste (gefallen/gefangen) zugefügt. Zudem konnten 12 Boote, die zum Waffentransport genutzt wurden, sichergestellt werden. Größere Waffenlager wurden ebenfalls entdeckt. (de)
dbo:causalties
  • 13 Gefallene (US)
  • 1OH-58 Kiowaabgeschossen
  • 278 Gefangene
  • 88 getötete Kämpfer
dbo:combatant
  • Irakische Rebellen
dbo:commander
dbo:date
  • 2007-10-14 (xsd:date)
dbo:isPartOfMilitaryConflict
dbo:place
dbo:result
  • Sieg der Koalition, Unterbrechung der Nachschubwege der Aufständischen
dbo:strength
  • unbekannt
  • 3.000
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 3971900 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 136437781 (xsd:integer)
prop-de:befehlshaber
  • unbekannt
prop-de:beschreibung
  • Soldaten der 3. US-Infanteriedivision während der Operation Marne Torch
prop-de:bild
  • 3 (xsd:integer)
prop-de:datum
  • 2007-06-16 (xsd:date)
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Operation Marne Torch bezeichnet zwei Operationen der Koalitionsstreitkräfte im Irak im Sommer 2007. Beide Male konzentrierten sich die Kampfhandlungen auf die Region Arab Jabour in der Provinz Babil. Die erste Operation, Operation Marne Torch I begann am 16. Juni 2007 mit Angriffen der Koalitionstruppen und der irakischen Armee auf Stellungen der al-Qaida und anderer Extremistengruppen in Arab Jabour. Ziel war es, Rückzugsorte der Aufständischen und Extremisten im Süden von Bagdad zu erobern. 2.000 Soldaten der Koalition sowie 1.000 irakische Sicherheitskräfte waren an dem Einsatz beteiligt. (de)
  • Operation Marne Torch bezeichnet zwei Operationen der Koalitionsstreitkräfte im Irak im Sommer 2007. Beide Male konzentrierten sich die Kampfhandlungen auf die Region Arab Jabour in der Provinz Babil. Die erste Operation, Operation Marne Torch I begann am 16. Juni 2007 mit Angriffen der Koalitionstruppen und der irakischen Armee auf Stellungen der al-Qaida und anderer Extremistengruppen in Arab Jabour. Ziel war es, Rückzugsorte der Aufständischen und Extremisten im Süden von Bagdad zu erobern. 2.000 Soldaten der Koalition sowie 1.000 irakische Sicherheitskräfte waren an dem Einsatz beteiligt. (de)
rdfs:label
  • Operation Marne Torch (de)
  • Operation Marne Torch (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Operation Marne Torch (de)
  • Operation Marne Torch (de)
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of