Bei den XXIX. Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking wurden zwei Wettbewerbe im Hockey ausgetragen. Sowohl am Turnier der Herren als auch am Turnier der Damen haben zwölf Mannschaften teilgenommen. Jedes Land durfte maximal eine Mannschaft zu je 16 Spielern aufstellen, daraus ergab sich eine Gesamtzahl von 192 teilnehmenden Männern und 192 Frauen bei diesen Wettbewerben. Zusätzlich durften je Team zwei sogenannte P-Akkreditierte benannt werden, die im Verletzungsfall nachnominiert werden können. Diesen Kompromiss hatte der Welthockeyverband FIH mit dem IOC ausgehandelt, den üblicherweise können in internationalen Hockeyturnieren 18 Spieler nominiert werden, von denen je Spiel 16 zum Einsatz kommen dürfen.

Property Value
dbo:abstract
  • Bei den XXIX. Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking wurden zwei Wettbewerbe im Hockey ausgetragen. Sowohl am Turnier der Herren als auch am Turnier der Damen haben zwölf Mannschaften teilgenommen. Jedes Land durfte maximal eine Mannschaft zu je 16 Spielern aufstellen, daraus ergab sich eine Gesamtzahl von 192 teilnehmenden Männern und 192 Frauen bei diesen Wettbewerben. Zusätzlich durften je Team zwei sogenannte P-Akkreditierte benannt werden, die im Verletzungsfall nachnominiert werden können. Diesen Kompromiss hatte der Welthockeyverband FIH mit dem IOC ausgehandelt, den üblicherweise können in internationalen Hockeyturnieren 18 Spieler nominiert werden, von denen je Spiel 16 zum Einsatz kommen dürfen. Die Turniere wurden vom 10. bis 22. August (Damen) bzw. vom 11. bis 23. August 2008 (Herren) ausgetragen. (de)
  • Bei den XXIX. Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking wurden zwei Wettbewerbe im Hockey ausgetragen. Sowohl am Turnier der Herren als auch am Turnier der Damen haben zwölf Mannschaften teilgenommen. Jedes Land durfte maximal eine Mannschaft zu je 16 Spielern aufstellen, daraus ergab sich eine Gesamtzahl von 192 teilnehmenden Männern und 192 Frauen bei diesen Wettbewerben. Zusätzlich durften je Team zwei sogenannte P-Akkreditierte benannt werden, die im Verletzungsfall nachnominiert werden können. Diesen Kompromiss hatte der Welthockeyverband FIH mit dem IOC ausgehandelt, den üblicherweise können in internationalen Hockeyturnieren 18 Spieler nominiert werden, von denen je Spiel 16 zum Einsatz kommen dürfen. Die Turniere wurden vom 10. bis 22. August (Damen) bzw. vom 11. bis 23. August 2008 (Herren) ausgetragen. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 1864402 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 156990123 (xsd:integer)
prop-de:anzahlNationen
  • 12 (xsd:integer)
prop-de:beschreibung
  • Olympisches Hockeyturnier 2008
prop-de:endspiel
  • 2008-08-23 (xsd:date)
prop-de:eroeffnung
  • 2008-08-10 (xsd:date)
prop-de:linkVor
  • 2012 (xsd:integer)
prop-de:linkZurueck
  • 2004 (xsd:integer)
prop-de:logo
  • rahmenlos|180px|Olympische Ringerahmenlos|70px|Hockey
prop-de:stadion
prop-de:stadt
prop-de:titel
  • Olympiasieger
prop-de:untertitel
  • Damen
  • Herren
dct:subject
rdfs:comment
  • Bei den XXIX. Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking wurden zwei Wettbewerbe im Hockey ausgetragen. Sowohl am Turnier der Herren als auch am Turnier der Damen haben zwölf Mannschaften teilgenommen. Jedes Land durfte maximal eine Mannschaft zu je 16 Spielern aufstellen, daraus ergab sich eine Gesamtzahl von 192 teilnehmenden Männern und 192 Frauen bei diesen Wettbewerben. Zusätzlich durften je Team zwei sogenannte P-Akkreditierte benannt werden, die im Verletzungsfall nachnominiert werden können. Diesen Kompromiss hatte der Welthockeyverband FIH mit dem IOC ausgehandelt, den üblicherweise können in internationalen Hockeyturnieren 18 Spieler nominiert werden, von denen je Spiel 16 zum Einsatz kommen dürfen. (de)
  • Bei den XXIX. Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking wurden zwei Wettbewerbe im Hockey ausgetragen. Sowohl am Turnier der Herren als auch am Turnier der Damen haben zwölf Mannschaften teilgenommen. Jedes Land durfte maximal eine Mannschaft zu je 16 Spielern aufstellen, daraus ergab sich eine Gesamtzahl von 192 teilnehmenden Männern und 192 Frauen bei diesen Wettbewerben. Zusätzlich durften je Team zwei sogenannte P-Akkreditierte benannt werden, die im Verletzungsfall nachnominiert werden können. Diesen Kompromiss hatte der Welthockeyverband FIH mit dem IOC ausgehandelt, den üblicherweise können in internationalen Hockeyturnieren 18 Spieler nominiert werden, von denen je Spiel 16 zum Einsatz kommen dürfen. (de)
rdfs:label
  • Olympische Sommerspiele 2008/Hockey (de)
  • Olympische Sommerspiele 2008/Hockey (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of