Als Negativkatalog (oder Ausschlusskatalog) wird in der Rechtswissenschaft die ausdrückliche Auflistung von Ausschlusskriterien bezeichnet. Grundsätzlich definiert der Gesetzgeber positiv, z.B. die gesetzlichen Voraussetzungen für einen Anspruch.

Property Value
dbo:abstract
  • Als Negativkatalog (oder Ausschlusskatalog) wird in der Rechtswissenschaft die ausdrückliche Auflistung von Ausschlusskriterien bezeichnet. Grundsätzlich definiert der Gesetzgeber positiv, z.B. die gesetzlichen Voraussetzungen für einen Anspruch. (de)
  • Als Negativkatalog (oder Ausschlusskatalog) wird in der Rechtswissenschaft die ausdrückliche Auflistung von Ausschlusskriterien bezeichnet. Grundsätzlich definiert der Gesetzgeber positiv, z.B. die gesetzlichen Voraussetzungen für einen Anspruch. (de)
dbo:wikiPageID
  • 1156334 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 152684960 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Als Negativkatalog (oder Ausschlusskatalog) wird in der Rechtswissenschaft die ausdrückliche Auflistung von Ausschlusskriterien bezeichnet. Grundsätzlich definiert der Gesetzgeber positiv, z.B. die gesetzlichen Voraussetzungen für einen Anspruch. (de)
  • Als Negativkatalog (oder Ausschlusskatalog) wird in der Rechtswissenschaft die ausdrückliche Auflistung von Ausschlusskriterien bezeichnet. Grundsätzlich definiert der Gesetzgeber positiv, z.B. die gesetzlichen Voraussetzungen für einen Anspruch. (de)
rdfs:label
  • Negativkatalog (de)
  • Negativkatalog (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is foaf:primaryTopic of