Die Namibische Marine (englisch Namibian Navy) sind Namibias Streitkräfte zur See. Sie wurden formal 2004 gegründet, jedoch schon seit 1994 als eigene Einheit verwaltet (Namibian Defence Force Maritime Wing). Sie ist eine Teilstreitkraft der Namibian Defence Force. Vor 1994 hatte die südafrikanische Marine die Küstenwacht für das Nachbarland mit übernommen. Befehlshaber der Marine ist Peter Vilho (Commander of the Navy of the Republic of Namibia ). Hauptstandort ist seit 2000 der Marinehafen von Walvis Bay.

Property Value
dbo:abstract
  • Die Namibische Marine (englisch Namibian Navy) sind Namibias Streitkräfte zur See. Sie wurden formal 2004 gegründet, jedoch schon seit 1994 als eigene Einheit verwaltet (Namibian Defence Force Maritime Wing). Sie ist eine Teilstreitkraft der Namibian Defence Force. Die Marine ist die, was Umfang des Personals anbelangt (etwa 700), kleinste Teilstreitkraft der NDF. Erst seit der formalen Gründung 2004 wird Wert auf den Ausbau der Marine gelegt. Hauptaufgabe ist der Schutz der namibischen Küstengewässer vor illegalem Fischfang im Hoheitsgebiet der erweiterten 24-Seemeilen-Zone vor Namibia. Mit Unterstützung der brasilianischen Regierung wurden seit 2001 verschiedene Schiffe angeschafft, unter anderem das Patrouillenboot Brendan Simbwaye. Die Ausbildung der namibischen Marinekräfte fand bis Juli 2016 ebenfalls mit Unterstützung Brasiliens statt. Seitdem verfügt die Marine über ein eigenes Ausbildungszentrum in Walvis Bay. Vor 1994 hatte die südafrikanische Marine die Küstenwacht für das Nachbarland mit übernommen. Befehlshaber der Marine ist Peter Vilho (Commander of the Navy of the Republic of Namibia ). Hauptstandort ist seit 2000 der Marinehafen von Walvis Bay. (de)
  • Die Namibische Marine (englisch Namibian Navy) sind Namibias Streitkräfte zur See. Sie wurden formal 2004 gegründet, jedoch schon seit 1994 als eigene Einheit verwaltet (Namibian Defence Force Maritime Wing). Sie ist eine Teilstreitkraft der Namibian Defence Force. Die Marine ist die, was Umfang des Personals anbelangt (etwa 700), kleinste Teilstreitkraft der NDF. Erst seit der formalen Gründung 2004 wird Wert auf den Ausbau der Marine gelegt. Hauptaufgabe ist der Schutz der namibischen Küstengewässer vor illegalem Fischfang im Hoheitsgebiet der erweiterten 24-Seemeilen-Zone vor Namibia. Mit Unterstützung der brasilianischen Regierung wurden seit 2001 verschiedene Schiffe angeschafft, unter anderem das Patrouillenboot Brendan Simbwaye. Die Ausbildung der namibischen Marinekräfte fand bis Juli 2016 ebenfalls mit Unterstützung Brasiliens statt. Seitdem verfügt die Marine über ein eigenes Ausbildungszentrum in Walvis Bay. Vor 1994 hatte die südafrikanische Marine die Küstenwacht für das Nachbarland mit übernommen. Befehlshaber der Marine ist Peter Vilho (Commander of the Navy of the Republic of Namibia ). Hauptstandort ist seit 2000 der Marinehafen von Walvis Bay. (de)
dbo:activeYearsStartYear
  • 2004-01-01 (xsd:date)
dbo:commander
dbo:country
dbo:garrison
dbo:militaryUnitSize
  • 700 Mann
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 3719643 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 157052051 (xsd:integer)
prop-de:beschriftung
  • Wappen der namibischen Marine
prop-de:bild
  • 200 (xsd:integer)
prop-de:leitungBezeichnung
  • Commander of the Navy of the Republic of Namibia
prop-de:streitkräfte
prop-de:teilstreitkraft
prop-de:teilstreitkraftBezeichnung
  • Teilstreitkraft
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Die Namibische Marine (englisch Namibian Navy) sind Namibias Streitkräfte zur See. Sie wurden formal 2004 gegründet, jedoch schon seit 1994 als eigene Einheit verwaltet (Namibian Defence Force Maritime Wing). Sie ist eine Teilstreitkraft der Namibian Defence Force. Vor 1994 hatte die südafrikanische Marine die Küstenwacht für das Nachbarland mit übernommen. Befehlshaber der Marine ist Peter Vilho (Commander of the Navy of the Republic of Namibia ). Hauptstandort ist seit 2000 der Marinehafen von Walvis Bay. (de)
  • Die Namibische Marine (englisch Namibian Navy) sind Namibias Streitkräfte zur See. Sie wurden formal 2004 gegründet, jedoch schon seit 1994 als eigene Einheit verwaltet (Namibian Defence Force Maritime Wing). Sie ist eine Teilstreitkraft der Namibian Defence Force. Vor 1994 hatte die südafrikanische Marine die Küstenwacht für das Nachbarland mit übernommen. Befehlshaber der Marine ist Peter Vilho (Commander of the Navy of the Republic of Namibia ). Hauptstandort ist seit 2000 der Marinehafen von Walvis Bay. (de)
rdfs:label
  • Namibische Marine (de)
  • Namibische Marine (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Namibian Navy (de)
  • Namibian Navy (de)
is foaf:primaryTopic of