Die Moskauer Gedenksynagoge (russisch Московская Мемориальная синагога) auf dem Poklonnaja-Hügel in Moskau wurde 1998 in Erinnerung an die Opfer des Holocaust errichtet und ist Teil des architektonischen Komplexes im Moskauer Siegespark, der 1995 anlässlich des fünfzigsten Jahrestages des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg eröffnet wurde. Die Gedenksynagoge wurde vom Russisch-Jüdischen Kongress finanziert und in Anwesenheit des damaligen russischen Präsidenten Boris Jelzin eröffnet. Die Innenräume wurden vom israelischen Architekten und Bildhauer Frank Meisler gestaltet.

Property Value
dbo:abstract
  • Die Moskauer Gedenksynagoge (russisch Московская Мемориальная синагога) auf dem Poklonnaja-Hügel in Moskau wurde 1998 in Erinnerung an die Opfer des Holocaust errichtet und ist Teil des architektonischen Komplexes im Moskauer Siegespark, der 1995 anlässlich des fünfzigsten Jahrestages des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg eröffnet wurde. Die Gedenksynagoge wurde vom Russisch-Jüdischen Kongress finanziert und in Anwesenheit des damaligen russischen Präsidenten Boris Jelzin eröffnet. Die Innenräume wurden vom israelischen Architekten und Bildhauer Frank Meisler gestaltet. (de)
  • Die Moskauer Gedenksynagoge (russisch Московская Мемориальная синагога) auf dem Poklonnaja-Hügel in Moskau wurde 1998 in Erinnerung an die Opfer des Holocaust errichtet und ist Teil des architektonischen Komplexes im Moskauer Siegespark, der 1995 anlässlich des fünfzigsten Jahrestages des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg eröffnet wurde. Die Gedenksynagoge wurde vom Russisch-Jüdischen Kongress finanziert und in Anwesenheit des damaligen russischen Präsidenten Boris Jelzin eröffnet. Die Innenräume wurden vom israelischen Architekten und Bildhauer Frank Meisler gestaltet. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 5721773 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 146844675 (xsd:integer)
prop-de:ew
  • 37.496278 (xsd:double)
prop-de:ns
  • 55.730000 (xsd:double)
prop-de:region
  • RU-MOW
prop-de:type
  • landmark
dct:subject
georss:point
  • 55.73 37.49627777777778
rdf:type
rdfs:comment
  • Die Moskauer Gedenksynagoge (russisch Московская Мемориальная синагога) auf dem Poklonnaja-Hügel in Moskau wurde 1998 in Erinnerung an die Opfer des Holocaust errichtet und ist Teil des architektonischen Komplexes im Moskauer Siegespark, der 1995 anlässlich des fünfzigsten Jahrestages des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg eröffnet wurde. Die Gedenksynagoge wurde vom Russisch-Jüdischen Kongress finanziert und in Anwesenheit des damaligen russischen Präsidenten Boris Jelzin eröffnet. Die Innenräume wurden vom israelischen Architekten und Bildhauer Frank Meisler gestaltet. (de)
  • Die Moskauer Gedenksynagoge (russisch Московская Мемориальная синагога) auf dem Poklonnaja-Hügel in Moskau wurde 1998 in Erinnerung an die Opfer des Holocaust errichtet und ist Teil des architektonischen Komplexes im Moskauer Siegespark, der 1995 anlässlich des fünfzigsten Jahrestages des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg eröffnet wurde. Die Gedenksynagoge wurde vom Russisch-Jüdischen Kongress finanziert und in Anwesenheit des damaligen russischen Präsidenten Boris Jelzin eröffnet. Die Innenräume wurden vom israelischen Architekten und Bildhauer Frank Meisler gestaltet. (de)
rdfs:label
  • Moskauer Gedenksynagoge (de)
  • Moskauer Gedenksynagoge (de)
owl:sameAs
geo:lat
  • 55.730000 (xsd:float)
geo:long
  • 37.496277 (xsd:float)
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:homepage
foaf:isPrimaryTopicOf
is foaf:primaryTopic of