Montescudaio ist ein Weinbaugebiet in der italienischen Region Toskana Um den Ort Montescudaio herum wird ein bekannter Wein mit einer eigenen Denominazione di origine controllata (kurz DOC) angebaut. Diesen Status hat das Gebiet in der Provinz Pisa bereits seit dem 2. November 1976; es gehört somit zu den ältesten DOC-Gebieten Italiens. Die Zone umfasst den namensgebenden Ort Montescudaio und außerdem die die Orte Casale Marittimo, Castellina Marittima, Guardistallo, Montecatini Val di Cecina, Riparbella und Santa Luce samt deren Umland sowie das Val di Cecina. Ca. 79 Winzer bearbeiten 244 Hektar des zugelassenen Reblandes. Diese unterhalb Volterra wachsenden Weine sind lokal sehr geschätzt, im internationalen Handel jedoch kaum anzutreffen.

Property Value
dbo:abstract
  • Montescudaio ist ein Weinbaugebiet in der italienischen Region Toskana Um den Ort Montescudaio herum wird ein bekannter Wein mit einer eigenen Denominazione di origine controllata (kurz DOC) angebaut. Diesen Status hat das Gebiet in der Provinz Pisa bereits seit dem 2. November 1976; es gehört somit zu den ältesten DOC-Gebieten Italiens. Die Zone umfasst den namensgebenden Ort Montescudaio und außerdem die die Orte Casale Marittimo, Castellina Marittima, Guardistallo, Montecatini Val di Cecina, Riparbella und Santa Luce samt deren Umland sowie das Val di Cecina. Ca. 79 Winzer bearbeiten 244 Hektar des zugelassenen Reblandes. Diese unterhalb Volterra wachsenden Weine sind lokal sehr geschätzt, im internationalen Handel jedoch kaum anzutreffen. * Montescudaio BiancoLeichter und frischer Weißwein aus den Rebsorten Trebbiano toscana (50–85 % Anteil), Malvasia und/oder Vermentino (15–50 %). Der strohgelbe Wein hat einen Alkoholgehalt von 11,5–13 ° und verfügt über einen Säuregehalt von 6–7,5 Promille * Montescudaio Vin SantoDessertwein aus teilrosinierten Trauben der Rebsorten Trebbiano toscana (50–85 % Anteil), Malvasia und/oder Vermentino (15–50 %). Der goldgelbe Wein hat einen Alkoholgehalt von mindestens 14° bei einer Restsüße und verfügt über einen Säuregehalt von 6–8 Promille. * Montescudaio RossoRotwein aus den Rebsorten Sangiovese (50–85 % Anteil) sowie Malvasia und/oder Trebbiano toscana (15–50 %). Der dunkel rubinrote Wein hat einen Alkoholgehalt von 11,5–13,5 ° und verfügt über einen Säuregehalt von 5–7 Promille. * Montescudaio CabernetRotwein aus der Rebsorte Cabernet Sauvignon (Anteil mindestens 85 %). Nach einer Lagerung von mindestens 24 Monaten beim Winzer darf der Wein die Qualitätsbezeichnung Riserva tragen. * Montescudaio ChardonnayWeißwein aus der Rebsorte Chardonnay (Anteil mindestens 85 %). * Montescudaio MerlotRotwein aus der Rebsorte Merlot (Anteil mindestens 85 %). Nach einer Lagerung von mindestens 24 Monaten beim Winzer darf der Wein die Qualitätsbezeichnung Riserva tragen. * Montescudaio SangioveseRotwein aus der Rebsorte Sangiovese (Anteil mindestens 85 %). Nach einer Lagerung von mindestens 24 Monaten beim Winzer darf der Wein die Qualitätsbezeichnung Riserva tragen. * Montescudaio VermentinoWeißwein aus der Rebsorte Vermentino (Anteil mindestens 85 %). (de)
  • Montescudaio ist ein Weinbaugebiet in der italienischen Region Toskana Um den Ort Montescudaio herum wird ein bekannter Wein mit einer eigenen Denominazione di origine controllata (kurz DOC) angebaut. Diesen Status hat das Gebiet in der Provinz Pisa bereits seit dem 2. November 1976; es gehört somit zu den ältesten DOC-Gebieten Italiens. Die Zone umfasst den namensgebenden Ort Montescudaio und außerdem die die Orte Casale Marittimo, Castellina Marittima, Guardistallo, Montecatini Val di Cecina, Riparbella und Santa Luce samt deren Umland sowie das Val di Cecina. Ca. 79 Winzer bearbeiten 244 Hektar des zugelassenen Reblandes. Diese unterhalb Volterra wachsenden Weine sind lokal sehr geschätzt, im internationalen Handel jedoch kaum anzutreffen. * Montescudaio BiancoLeichter und frischer Weißwein aus den Rebsorten Trebbiano toscana (50–85 % Anteil), Malvasia und/oder Vermentino (15–50 %). Der strohgelbe Wein hat einen Alkoholgehalt von 11,5–13 ° und verfügt über einen Säuregehalt von 6–7,5 Promille * Montescudaio Vin SantoDessertwein aus teilrosinierten Trauben der Rebsorten Trebbiano toscana (50–85 % Anteil), Malvasia und/oder Vermentino (15–50 %). Der goldgelbe Wein hat einen Alkoholgehalt von mindestens 14° bei einer Restsüße und verfügt über einen Säuregehalt von 6–8 Promille. * Montescudaio RossoRotwein aus den Rebsorten Sangiovese (50–85 % Anteil) sowie Malvasia und/oder Trebbiano toscana (15–50 %). Der dunkel rubinrote Wein hat einen Alkoholgehalt von 11,5–13,5 ° und verfügt über einen Säuregehalt von 5–7 Promille. * Montescudaio CabernetRotwein aus der Rebsorte Cabernet Sauvignon (Anteil mindestens 85 %). Nach einer Lagerung von mindestens 24 Monaten beim Winzer darf der Wein die Qualitätsbezeichnung Riserva tragen. * Montescudaio ChardonnayWeißwein aus der Rebsorte Chardonnay (Anteil mindestens 85 %). * Montescudaio MerlotRotwein aus der Rebsorte Merlot (Anteil mindestens 85 %). Nach einer Lagerung von mindestens 24 Monaten beim Winzer darf der Wein die Qualitätsbezeichnung Riserva tragen. * Montescudaio SangioveseRotwein aus der Rebsorte Sangiovese (Anteil mindestens 85 %). Nach einer Lagerung von mindestens 24 Monaten beim Winzer darf der Wein die Qualitätsbezeichnung Riserva tragen. * Montescudaio VermentinoWeißwein aus der Rebsorte Vermentino (Anteil mindestens 85 %). (de)
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 717991 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 147007889 (xsd:integer)
prop-de:ew
  • 10.630556 (xsd:double)
prop-de:ns
  • 43.327778 (xsd:double)
prop-de:region
  • IT-52
prop-de:type
  • landmark
dct:subject
georss:point
  • 43.327777777777776 10.630555555555556
rdf:type
rdfs:comment
  • Montescudaio ist ein Weinbaugebiet in der italienischen Region Toskana Um den Ort Montescudaio herum wird ein bekannter Wein mit einer eigenen Denominazione di origine controllata (kurz DOC) angebaut. Diesen Status hat das Gebiet in der Provinz Pisa bereits seit dem 2. November 1976; es gehört somit zu den ältesten DOC-Gebieten Italiens. Die Zone umfasst den namensgebenden Ort Montescudaio und außerdem die die Orte Casale Marittimo, Castellina Marittima, Guardistallo, Montecatini Val di Cecina, Riparbella und Santa Luce samt deren Umland sowie das Val di Cecina. Ca. 79 Winzer bearbeiten 244 Hektar des zugelassenen Reblandes. Diese unterhalb Volterra wachsenden Weine sind lokal sehr geschätzt, im internationalen Handel jedoch kaum anzutreffen. (de)
  • Montescudaio ist ein Weinbaugebiet in der italienischen Region Toskana Um den Ort Montescudaio herum wird ein bekannter Wein mit einer eigenen Denominazione di origine controllata (kurz DOC) angebaut. Diesen Status hat das Gebiet in der Provinz Pisa bereits seit dem 2. November 1976; es gehört somit zu den ältesten DOC-Gebieten Italiens. Die Zone umfasst den namensgebenden Ort Montescudaio und außerdem die die Orte Casale Marittimo, Castellina Marittima, Guardistallo, Montecatini Val di Cecina, Riparbella und Santa Luce samt deren Umland sowie das Val di Cecina. Ca. 79 Winzer bearbeiten 244 Hektar des zugelassenen Reblandes. Diese unterhalb Volterra wachsenden Weine sind lokal sehr geschätzt, im internationalen Handel jedoch kaum anzutreffen. (de)
rdfs:label
  • Montescudaio (Weinbaugebiet) (de)
  • Montescudaio (Weinbaugebiet) (de)
owl:sameAs
geo:lat
  • 43.327778 (xsd:float)
geo:long
  • 10.630555 (xsd:float)
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is foaf:primaryTopic of