Das japanische Ministerium für Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei (農林水産省, Nōrin-suisan-shō, englisch Ministry of Agriculture, Forestry and Fisheries, kurz: MAFF) ist ein Ministerium mit Kabinettsrang. Es reguliert Land- und Forstwirtschaft, Viehzucht und Fischerei und ist außerdem für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz sowie für Landgewinnungsprojekte zuständig.

Property Value
dbo:abstract
  • Das japanische Ministerium für Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei (農林水産省, Nōrin-suisan-shō, englisch Ministry of Agriculture, Forestry and Fisheries, kurz: MAFF) ist ein Ministerium mit Kabinettsrang. Es reguliert Land- und Forstwirtschaft, Viehzucht und Fischerei und ist außerdem für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz sowie für Landgewinnungsprojekte zuständig. Das MAFF gliedert sich intern in das Sekretariat des Ministers und fünf Sachabteilungen. Außerdem sind ihm die Forstbehörde (林野庁, Rin’ya-chō) und die Fischereibehörde (水産庁, Suisan-chō) zugeordnet. Im Fiskaljahr 2006 verfügte das MAFF mit seinen Regionalbüros und zugeordneten Behörden insgesamt über ein reguläres Budget von 2,8 Billionen Yen (rund 16,8 Mrd. Euro, Stand 2006). Das Ministerium entstand 1881 als Ministerium für Landwirtschaft und Handel (農商務省, Nōshōmu-shō). 1925 wurde es in ‚Ministerium für Land- und Forstwirtschaft‘ umbenannt (農林省, Nōrin-shō) und die Zuständigkeit für den Handel in ein eigenes Ministerium ausgegliedert. 1978 erhielt es schließlich seinen heutigen Namen. (de)
  • Das japanische Ministerium für Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei (農林水産省, Nōrin-suisan-shō, englisch Ministry of Agriculture, Forestry and Fisheries, kurz: MAFF) ist ein Ministerium mit Kabinettsrang. Es reguliert Land- und Forstwirtschaft, Viehzucht und Fischerei und ist außerdem für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz sowie für Landgewinnungsprojekte zuständig. Das MAFF gliedert sich intern in das Sekretariat des Ministers und fünf Sachabteilungen. Außerdem sind ihm die Forstbehörde (林野庁, Rin’ya-chō) und die Fischereibehörde (水産庁, Suisan-chō) zugeordnet. Im Fiskaljahr 2006 verfügte das MAFF mit seinen Regionalbüros und zugeordneten Behörden insgesamt über ein reguläres Budget von 2,8 Billionen Yen (rund 16,8 Mrd. Euro, Stand 2006). Das Ministerium entstand 1881 als Ministerium für Landwirtschaft und Handel (農商務省, Nōshōmu-shō). 1925 wurde es in ‚Ministerium für Land- und Forstwirtschaft‘ umbenannt (農林省, Nōrin-shō) und die Zuständigkeit für den Handel in ein eigenes Ministerium ausgegliedert. 1978 erhielt es schließlich seinen heutigen Namen. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 3168397 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 156868008 (xsd:integer)
prop-de:ew
  • 139 (xsd:integer)
prop-de:ns
  • 35.673964 (xsd:double)
prop-de:region
  • JP-13
prop-de:type
  • landmark
dct:subject
georss:point
  • 35.67396388888889 139.0
rdf:type
rdfs:comment
  • Das japanische Ministerium für Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei (農林水産省, Nōrin-suisan-shō, englisch Ministry of Agriculture, Forestry and Fisheries, kurz: MAFF) ist ein Ministerium mit Kabinettsrang. Es reguliert Land- und Forstwirtschaft, Viehzucht und Fischerei und ist außerdem für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz sowie für Landgewinnungsprojekte zuständig. (de)
  • Das japanische Ministerium für Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei (農林水産省, Nōrin-suisan-shō, englisch Ministry of Agriculture, Forestry and Fisheries, kurz: MAFF) ist ein Ministerium mit Kabinettsrang. Es reguliert Land- und Forstwirtschaft, Viehzucht und Fischerei und ist außerdem für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz sowie für Landgewinnungsprojekte zuständig. (de)
rdfs:label
  • Ministerium für Landwirtschaft, Forsten und Fischerei (de)
  • Ministerium für Landwirtschaft, Forsten und Fischerei (de)
owl:sameAs
geo:lat
  • 35.673965 (xsd:float)
geo:long
  • 139.000000 (xsd:float)
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:homepage
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of