Martin Hans Christian Knudsen (* 15. Februar 1871 in Hasmark; † 27. Mai 1949 in Kopenhagen) war ein dänischer Physiker und Ozeanograph. Er war Erfinder des Strahlungsmessers und der zugehörigen Berechnungsgleichung. Knudsen war von 1912 bis 1941 als Nachfolger von Christian Christiansen Professor an der Universität Kopenhagen. Im akademischen Jahr 1927/28 amtierte er als Rektor der Universität. Nach ihm wurden benannt: die Knudsen-Diffusion, das Knudsen-Gas, die Knudsenströmung, die Knudsen-Zahl und die Knudsenzelle.

Property Value
dbo:abstract
  • Martin Hans Christian Knudsen (* 15. Februar 1871 in Hasmark; † 27. Mai 1949 in Kopenhagen) war ein dänischer Physiker und Ozeanograph. Er war Erfinder des Strahlungsmessers und der zugehörigen Berechnungsgleichung. Knudsen war von 1912 bis 1941 als Nachfolger von Christian Christiansen Professor an der Universität Kopenhagen. Im akademischen Jahr 1927/28 amtierte er als Rektor der Universität. 1909 wurde er Mitglied der Königlich Dänischen Akademie der Wissenschaften und diente von 1917 bis 1945 als deren Sekretär. Er wurde auch in zahlreiche weitere Akademien berufen, u.a. die von Göttingen, Berlin, Uppsala und Lund. 1935 wurde er mit der Alexander Agassiz Medal der National Academy of Sciences ausgezeichnet. Nach ihm wurden benannt: die Knudsen-Diffusion, das Knudsen-Gas, die Knudsenströmung, die Knudsen-Zahl und die Knudsenzelle. (de)
  • Martin Hans Christian Knudsen (* 15. Februar 1871 in Hasmark; † 27. Mai 1949 in Kopenhagen) war ein dänischer Physiker und Ozeanograph. Er war Erfinder des Strahlungsmessers und der zugehörigen Berechnungsgleichung. Knudsen war von 1912 bis 1941 als Nachfolger von Christian Christiansen Professor an der Universität Kopenhagen. Im akademischen Jahr 1927/28 amtierte er als Rektor der Universität. 1909 wurde er Mitglied der Königlich Dänischen Akademie der Wissenschaften und diente von 1917 bis 1945 als deren Sekretär. Er wurde auch in zahlreiche weitere Akademien berufen, u.a. die von Göttingen, Berlin, Uppsala und Lund. 1935 wurde er mit der Alexander Agassiz Medal der National Academy of Sciences ausgezeichnet. Nach ihm wurden benannt: die Knudsen-Diffusion, das Knudsen-Gas, die Knudsenströmung, die Knudsen-Zahl und die Knudsenzelle. (de)
dbo:birthDate
  • 1871-02-15 (xsd:date)
dbo:birthPlace
dbo:deathDate
  • 1949-05-27 (xsd:date)
dbo:deathPlace
dbo:individualisedGnd
  • 117524905
dbo:lccn
  • n/87/103037
dbo:ndlId
  • 00549783
dbo:thumbnail
dbo:viafId
  • 110917628
dbo:wikiPageID
  • 1008259 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 155013907 (xsd:integer)
prop-de:kurzbeschreibung
  • dänischer Physiker
prop-de:typ
  • p
dc:description
  • dänischer Physiker
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Martin Hans Christian Knudsen (* 15. Februar 1871 in Hasmark; † 27. Mai 1949 in Kopenhagen) war ein dänischer Physiker und Ozeanograph. Er war Erfinder des Strahlungsmessers und der zugehörigen Berechnungsgleichung. Knudsen war von 1912 bis 1941 als Nachfolger von Christian Christiansen Professor an der Universität Kopenhagen. Im akademischen Jahr 1927/28 amtierte er als Rektor der Universität. Nach ihm wurden benannt: die Knudsen-Diffusion, das Knudsen-Gas, die Knudsenströmung, die Knudsen-Zahl und die Knudsenzelle. (de)
  • Martin Hans Christian Knudsen (* 15. Februar 1871 in Hasmark; † 27. Mai 1949 in Kopenhagen) war ein dänischer Physiker und Ozeanograph. Er war Erfinder des Strahlungsmessers und der zugehörigen Berechnungsgleichung. Knudsen war von 1912 bis 1941 als Nachfolger von Christian Christiansen Professor an der Universität Kopenhagen. Im akademischen Jahr 1927/28 amtierte er als Rektor der Universität. Nach ihm wurden benannt: die Knudsen-Diffusion, das Knudsen-Gas, die Knudsenströmung, die Knudsen-Zahl und die Knudsenzelle. (de)
rdfs:label
  • Martin Knudsen (de)
  • Martin Knudsen (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:givenName
  • Martin
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Knudsen, Martin (de)
  • Martin Knudsen
foaf:nick
  • Knudsen, Martin Hans Christian (vollständiger Name) (de)
  • Knudsen, Martin Hans Christian (vollständiger Name) (de)
foaf:surname
  • Knudsen
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of