Maltose ist die lateinische Fachbezeichnung für Malzzucker, ein Abbauprodukt der Stärke. Es handelt sich um einen weißen, kristallinen Zweifachzucker (Disaccharid) mit der Summenformel C12H22O11. Es löst sich gut in Wasser und besitzt einen süßlichen Geschmack. Bezogen auf Saccharose hat eine 10%ige D-Maltoselösung eine Süßkraft von 41 %. Beim Auskristallisieren aus wässrigen Lösungen bildet sich das Monohydrat. Maltose kommt u. a. in Gerstenkeimen und in Kartoffelkeimen vor. Maltose sollte nicht mit der Maltulose verwechselt werden.

Property Value
dbo:ChemicalSubstance/meltingPoint
  • 375.15
  • 433.15
dbo:abstract
  • Maltose ist die lateinische Fachbezeichnung für Malzzucker, ein Abbauprodukt der Stärke. Es handelt sich um einen weißen, kristallinen Zweifachzucker (Disaccharid) mit der Summenformel C12H22O11. Es löst sich gut in Wasser und besitzt einen süßlichen Geschmack. Bezogen auf Saccharose hat eine 10%ige D-Maltoselösung eine Süßkraft von 41 %. Beim Auskristallisieren aus wässrigen Lösungen bildet sich das Monohydrat. Maltose kommt u. a. in Gerstenkeimen und in Kartoffelkeimen vor. Maltose sollte nicht mit der Maltulose verwechselt werden. (de)
  • Maltose ist die lateinische Fachbezeichnung für Malzzucker, ein Abbauprodukt der Stärke. Es handelt sich um einen weißen, kristallinen Zweifachzucker (Disaccharid) mit der Summenformel C12H22O11. Es löst sich gut in Wasser und besitzt einen süßlichen Geschmack. Bezogen auf Saccharose hat eine 10%ige D-Maltoselösung eine Süßkraft von 41 %. Beim Auskristallisieren aus wässrigen Lösungen bildet sich das Monohydrat. Maltose kommt u. a. in Gerstenkeimen und in Kartoffelkeimen vor. Maltose sollte nicht mit der Maltulose verwechselt werden. (de)
dbo:alias
  • * 4-O-(α-(D)-Glucopyranosyl)-(D)-Glucopyranose (de)
  • * Finetose (de)
  • * Finetose F (de)
  • * Gerstenzucker (de)
  • * Maltobiose (de)
  • * Maltodiose (de)
  • * Malzzucker (de)
  • * Sunmalt (de)
  • * Sunmalt S (de)
  • * 4-O-(α-(D)-Glucopyranosyl)-(D)-Glucopyranose (de)
  • * Finetose (de)
  • * Finetose F (de)
  • * Gerstenzucker (de)
  • * Maltobiose (de)
  • * Maltodiose (de)
  • * Malzzucker (de)
  • * Sunmalt (de)
  • * Sunmalt S (de)
dbo:casNumber
  • * 6363-53-7 (β-(D)-Form, Monohydrat)
  • *69-79-4 (α-(D)-Form, wasserfrei)
dbo:formula
  • C12H22O11
dbo:meltingPoint
  • 375.150000 (xsd:double)
  • 433.150000 (xsd:double)
dbo:pubchem
  • 6255
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 100601 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 157979911 (xsd:integer)
prop-de:aggregat
  • fest
prop-de:löslichkeit
  • *gut in Wasser * unlöslich in organischen Lösungsmitteln
prop-de:molareMasse
  • 342.300000 (xsd:double)
prop-de:strukturformel
  • 250 (xsd:integer)
prop-de:strukturhinweis
  • Strukturformel von α-Maltose
prop-de:suchfunktion
  • C12H22O11
prop-de:toxdaten
  • * *
dc:description
  • weiße, geruchlose, süßlich schmeckende, nadelförmige Kristalle
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Maltose ist die lateinische Fachbezeichnung für Malzzucker, ein Abbauprodukt der Stärke. Es handelt sich um einen weißen, kristallinen Zweifachzucker (Disaccharid) mit der Summenformel C12H22O11. Es löst sich gut in Wasser und besitzt einen süßlichen Geschmack. Bezogen auf Saccharose hat eine 10%ige D-Maltoselösung eine Süßkraft von 41 %. Beim Auskristallisieren aus wässrigen Lösungen bildet sich das Monohydrat. Maltose kommt u. a. in Gerstenkeimen und in Kartoffelkeimen vor. Maltose sollte nicht mit der Maltulose verwechselt werden. (de)
  • Maltose ist die lateinische Fachbezeichnung für Malzzucker, ein Abbauprodukt der Stärke. Es handelt sich um einen weißen, kristallinen Zweifachzucker (Disaccharid) mit der Summenformel C12H22O11. Es löst sich gut in Wasser und besitzt einen süßlichen Geschmack. Bezogen auf Saccharose hat eine 10%ige D-Maltoselösung eine Süßkraft von 41 %. Beim Auskristallisieren aus wässrigen Lösungen bildet sich das Monohydrat. Maltose kommt u. a. in Gerstenkeimen und in Kartoffelkeimen vor. Maltose sollte nicht mit der Maltulose verwechselt werden. (de)
rdfs:label
  • Maltose (de)
  • Maltose (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of