Die Madonna Colonna ist ein Gemälde aus der späten Florentiner Zeit von Raffael. Die lesende Maria mit dem Kinde wird nach ihrem Vorbesitzer auch als Madonna Colonna bezeichnet. Sie ist am Ende von Raffaels Aufenthalt in Florenz gemalt worden und entspricht voll und ganz dessen damaligem Stil. Die Madonna Colonna stellt eine Stufe einer digital angelegten Bildkomposition dar, die Raffael in verschiedenen Formen umsetzte und von denen mit der Bridgewater-Madonna in Edinburgh (National Gallery of Scotland) und der Madonna d'Orléans in Chantilly (Musée Condé) weitere Beispiele vorliegen.

Property Value
dbo:abstract
  • Die Madonna Colonna ist ein Gemälde aus der späten Florentiner Zeit von Raffael. Die lesende Maria mit dem Kinde wird nach ihrem Vorbesitzer auch als Madonna Colonna bezeichnet. Sie ist am Ende von Raffaels Aufenthalt in Florenz gemalt worden und entspricht voll und ganz dessen damaligem Stil. Die Madonna Colonna stellt eine Stufe einer digital angelegten Bildkomposition dar, die Raffael in verschiedenen Formen umsetzte und von denen mit der Bridgewater-Madonna in Edinburgh (National Gallery of Scotland) und der Madonna d'Orléans in Chantilly (Musée Condé) weitere Beispiele vorliegen. Eine frühe Vorstudie befindet sich auf einer Zeichnung in London (The British Museum), auf dem auch eine Skizze zur Bridgewater-Madonna zu sehen ist. Zwei weitere Zeichnungen in Wien (Albertina) zeigen eine Weiterentwicklung der beiden Kompositionen. Wiederholt ist versucht worden, die Madonna Colonna mit einer von Vasari erwähnten Madonna zu identifizieren, die von Raffael begonnen und von Ridolfo Ghirlandaio vollendet worden ist. Diese Vermutung wird heute von den meisten Forschern abgelehnt. Thesen, dass Vasari eher die sogenannte La belle jardinière meinte, die sich heute in Paris (Louvre) befindet, haben sich ebenfalls nicht bestätigt. Röntgenuntersuchungen der Belle jardinière haben inzwischen ergeben, dass sie nicht durch eine zweite Hand ergänzt wurde. (de)
  • Die Madonna Colonna ist ein Gemälde aus der späten Florentiner Zeit von Raffael. Die lesende Maria mit dem Kinde wird nach ihrem Vorbesitzer auch als Madonna Colonna bezeichnet. Sie ist am Ende von Raffaels Aufenthalt in Florenz gemalt worden und entspricht voll und ganz dessen damaligem Stil. Die Madonna Colonna stellt eine Stufe einer digital angelegten Bildkomposition dar, die Raffael in verschiedenen Formen umsetzte und von denen mit der Bridgewater-Madonna in Edinburgh (National Gallery of Scotland) und der Madonna d'Orléans in Chantilly (Musée Condé) weitere Beispiele vorliegen. Eine frühe Vorstudie befindet sich auf einer Zeichnung in London (The British Museum), auf dem auch eine Skizze zur Bridgewater-Madonna zu sehen ist. Zwei weitere Zeichnungen in Wien (Albertina) zeigen eine Weiterentwicklung der beiden Kompositionen. Wiederholt ist versucht worden, die Madonna Colonna mit einer von Vasari erwähnten Madonna zu identifizieren, die von Raffael begonnen und von Ridolfo Ghirlandaio vollendet worden ist. Diese Vermutung wird heute von den meisten Forschern abgelehnt. Thesen, dass Vasari eher die sogenannte La belle jardinière meinte, die sich heute in Paris (Louvre) befindet, haben sich ebenfalls nicht bestätigt. Röntgenuntersuchungen der Belle jardinière haben inzwischen ergeben, dass sie nicht durch eine zweite Hand ergänzt wurde. (de)
dbo:individualisedGnd
  • 4503759-0
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 1520876 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 148944373 (xsd:integer)
prop-de:bilddatei
  • Raffael 028.jpg
prop-de:breite
  • 38 (xsd:integer)
prop-de:höhe
  • 52 (xsd:integer)
prop-de:jahr
  • um 1507–1508
prop-de:künstler
  • Raffael
prop-de:museum
  • Gemäldegalerie
prop-de:technik
  • Öl auf Pappelholz
prop-de:typ
  • w
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Die Madonna Colonna ist ein Gemälde aus der späten Florentiner Zeit von Raffael. Die lesende Maria mit dem Kinde wird nach ihrem Vorbesitzer auch als Madonna Colonna bezeichnet. Sie ist am Ende von Raffaels Aufenthalt in Florenz gemalt worden und entspricht voll und ganz dessen damaligem Stil. Die Madonna Colonna stellt eine Stufe einer digital angelegten Bildkomposition dar, die Raffael in verschiedenen Formen umsetzte und von denen mit der Bridgewater-Madonna in Edinburgh (National Gallery of Scotland) und der Madonna d'Orléans in Chantilly (Musée Condé) weitere Beispiele vorliegen. (de)
  • Die Madonna Colonna ist ein Gemälde aus der späten Florentiner Zeit von Raffael. Die lesende Maria mit dem Kinde wird nach ihrem Vorbesitzer auch als Madonna Colonna bezeichnet. Sie ist am Ende von Raffaels Aufenthalt in Florenz gemalt worden und entspricht voll und ganz dessen damaligem Stil. Die Madonna Colonna stellt eine Stufe einer digital angelegten Bildkomposition dar, die Raffael in verschiedenen Formen umsetzte und von denen mit der Bridgewater-Madonna in Edinburgh (National Gallery of Scotland) und der Madonna d'Orléans in Chantilly (Musée Condé) weitere Beispiele vorliegen. (de)
rdfs:label
  • Madonna Colonna (de)
  • Madonna Colonna (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Madonna Colonna (de)
  • Madonna Colonna (de)
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of