Lloyd Allayre Loar (* 9. Januar 1886 in Cropsey, Illinois; † 14. September 1943 in Chicago, Illinois) war ein US-amerikanischer Musikinstrumentenbauer, Erfinder und Musiker. Nach einer Karriere als Musiker zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde er in den 1920er-Jahren bekannt durch seine Tätigkeit bei dem Musikinstrumentenhersteller Gibson, für den er als leitender Ingenieur der Entwicklungsabteilung arbeitete. Zu seinen Errungenschaften im Musikinstrumentenbau zählt die Übertragung von Herstellungstechniken aus dem Geigenbau auf die Konstruktion von Mandolinen und Gitarren. Zu seinen bedeutendsten Werken als Entwickler für Gibson zählen die Mandolinenmodelle A-5 und F-5 sowie das Gitarrenmodell Gibson L-5. Ein weiteres Verdienst Loars ist seine Forschungstätigkeit in der Entwicklung von ele

Property Value
dbo:abstract
  • Lloyd Allayre Loar (* 9. Januar 1886 in Cropsey, Illinois; † 14. September 1943 in Chicago, Illinois) war ein US-amerikanischer Musikinstrumentenbauer, Erfinder und Musiker. Nach einer Karriere als Musiker zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde er in den 1920er-Jahren bekannt durch seine Tätigkeit bei dem Musikinstrumentenhersteller Gibson, für den er als leitender Ingenieur der Entwicklungsabteilung arbeitete. Zu seinen Errungenschaften im Musikinstrumentenbau zählt die Übertragung von Herstellungstechniken aus dem Geigenbau auf die Konstruktion von Mandolinen und Gitarren. Zu seinen bedeutendsten Werken als Entwickler für Gibson zählen die Mandolinenmodelle A-5 und F-5 sowie das Gitarrenmodell Gibson L-5. Ein weiteres Verdienst Loars ist seine Forschungstätigkeit in der Entwicklung von elektromagnetischen Tonabnehmern für die elektrische Verstärkung von Musikinstrumenten. Lloyd Loars 1933 gegründete Firma Vivi-Tone zählte zu den ersten Unternehmen, die solche Tonabnehmer auf dem Markt anboten. Außerdem spielte Loar die Musikinstrumente Mandoline, Viola und Singende Säge und trat als Musiker mit verschiedenen Ensembles in den USA und in Europa auf. (de)
  • Lloyd Allayre Loar (* 9. Januar 1886 in Cropsey, Illinois; † 14. September 1943 in Chicago, Illinois) war ein US-amerikanischer Musikinstrumentenbauer, Erfinder und Musiker. Nach einer Karriere als Musiker zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde er in den 1920er-Jahren bekannt durch seine Tätigkeit bei dem Musikinstrumentenhersteller Gibson, für den er als leitender Ingenieur der Entwicklungsabteilung arbeitete. Zu seinen Errungenschaften im Musikinstrumentenbau zählt die Übertragung von Herstellungstechniken aus dem Geigenbau auf die Konstruktion von Mandolinen und Gitarren. Zu seinen bedeutendsten Werken als Entwickler für Gibson zählen die Mandolinenmodelle A-5 und F-5 sowie das Gitarrenmodell Gibson L-5. Ein weiteres Verdienst Loars ist seine Forschungstätigkeit in der Entwicklung von elektromagnetischen Tonabnehmern für die elektrische Verstärkung von Musikinstrumenten. Lloyd Loars 1933 gegründete Firma Vivi-Tone zählte zu den ersten Unternehmen, die solche Tonabnehmer auf dem Markt anboten. Außerdem spielte Loar die Musikinstrumente Mandoline, Viola und Singende Säge und trat als Musiker mit verschiedenen Ensembles in den USA und in Europa auf. (de)
dbo:birthDate
  • 1886-01-09 (xsd:date)
dbo:birthPlace
dbo:deathDate
  • 1943-09-14 (xsd:date)
dbo:deathPlace
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 5328973 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 150505952 (xsd:integer)
prop-de:kurzbeschreibung
  • US-amerikanischer Instrumentenbauer
dc:description
  • US-amerikanischer Instrumentenbauer
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Lloyd Allayre Loar (* 9. Januar 1886 in Cropsey, Illinois; † 14. September 1943 in Chicago, Illinois) war ein US-amerikanischer Musikinstrumentenbauer, Erfinder und Musiker. Nach einer Karriere als Musiker zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde er in den 1920er-Jahren bekannt durch seine Tätigkeit bei dem Musikinstrumentenhersteller Gibson, für den er als leitender Ingenieur der Entwicklungsabteilung arbeitete. Zu seinen Errungenschaften im Musikinstrumentenbau zählt die Übertragung von Herstellungstechniken aus dem Geigenbau auf die Konstruktion von Mandolinen und Gitarren. Zu seinen bedeutendsten Werken als Entwickler für Gibson zählen die Mandolinenmodelle A-5 und F-5 sowie das Gitarrenmodell Gibson L-5. Ein weiteres Verdienst Loars ist seine Forschungstätigkeit in der Entwicklung von ele (de)
  • Lloyd Allayre Loar (* 9. Januar 1886 in Cropsey, Illinois; † 14. September 1943 in Chicago, Illinois) war ein US-amerikanischer Musikinstrumentenbauer, Erfinder und Musiker. Nach einer Karriere als Musiker zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde er in den 1920er-Jahren bekannt durch seine Tätigkeit bei dem Musikinstrumentenhersteller Gibson, für den er als leitender Ingenieur der Entwicklungsabteilung arbeitete. Zu seinen Errungenschaften im Musikinstrumentenbau zählt die Übertragung von Herstellungstechniken aus dem Geigenbau auf die Konstruktion von Mandolinen und Gitarren. Zu seinen bedeutendsten Werken als Entwickler für Gibson zählen die Mandolinenmodelle A-5 und F-5 sowie das Gitarrenmodell Gibson L-5. Ein weiteres Verdienst Loars ist seine Forschungstätigkeit in der Entwicklung von ele (de)
rdfs:label
  • Lloyd Loar (de)
  • Lloyd Loar (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:givenName
  • Lloyd
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Loar, Lloyd (de)
  • Lloyd Loar
foaf:nick
  • Loar, Lloyd Allayre (de)
  • Loar, Lloyd Allayre (de)
foaf:surname
  • Loar
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of