Die Liste der Fußballspieler mit mindestens 100 Länderspielen (wird auch Hunderterclub oder Klub der Hunderter genannt) listet alle männlichen Fußballspieler, die laut dem Weltfußballverband FIFA 100 oder mehr A-Länderspiele für eine Fußballnationalmannschaft bestritten haben, auf (Stand: 29. Juli 2015). Zu den derzeit 400 Fußballspielern aus 86 Verbänden werden jeweils der Ranglistenplatz, die Nationalität, der Kontinentalverband, die Position auf dem Spielfeld, die Anzahl der Länderspiele und der Zeitraum, in dem er die Spiele absolviert hat, sowie das Datum und der Gegner des 100. Länderspiels genannt.

Property Value
dbo:abstract
  • Die Liste der Fußballspieler mit mindestens 100 Länderspielen (wird auch Hunderterclub oder Klub der Hunderter genannt) listet alle männlichen Fußballspieler, die laut dem Weltfußballverband FIFA 100 oder mehr A-Länderspiele für eine Fußballnationalmannschaft bestritten haben, auf (Stand: 29. Juli 2015). Zu den derzeit 400 Fußballspielern aus 86 Verbänden werden jeweils der Ranglistenplatz, die Nationalität, der Kontinentalverband, die Position auf dem Spielfeld, die Anzahl der Länderspiele und der Zeitraum, in dem er die Spiele absolviert hat, sowie das Datum und der Gegner des 100. Länderspiels genannt. Rekordnationalspieler ist der Ägypter Ahmed Hassan, der am 27. Februar 2012 sein 179. von insgesamt 184 Länderspielen machte, vor dem saudi-arabischen Torhüter Mohammad ad-Daʿayyaʿ und dem mexikanischen Abwehrspieler Claudio Suárez, die 178 bzw. 177 von der FIFA anerkannte Spiele bestritten haben. Der englische Fußballspieler Billy Wright war der erste Fußballer überhaupt, der es im Jahr 1959 auf 100 Länderspiele brachte, davon 32 bei den British Home Championship. Er bestritt 8,3 Spiele pro Jahr, während der aktuelle Rekordhalter es auf 11,2 Spiele pro Jahr brachte. Auch der zweite Spieler, der auf 100 Länderspiele kam, der Norweger Thorbjørn Svenssen bestritt viele (40) seiner 100 Spiele bei einem jährlich ausgetragenen lokalen Fußballturnier, den Nordischen Meisterschaften. Bis Ende der 1970er Jahre waren es erst sieben Spieler, davon sechs aus Europa und Cha Bum-kun aus Südkorea. Ende der 1980er waren es 14, davon 11 Europäer. Danach ist die Anzahl der Spiele auch durch den Zerfall des Ostblocks, durch den sich die Anzahl der UEFA-Mitglieder stark erhöhte, gestiegen. So nahmen an der Qualifikation zur EM 1988 32 Mannschaften teil, bei der Qualifikation für die EM 2008 waren es schon 50. Auch in Afrika, Asien und Ozeanien stieg die Zahl der FIFA-Mitglieder. An der Qualifikation zur WM 1990 nahmen 110 Verbände teil, zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 haben 202 Nationalmannschaften gemeldet. So stieg die Anzahl der weltweit durchgeführten Länderspiele von 387 im Jahr 1987 auf bis zu 1064 im Jahr 2004. Ebenso nahm die Anzahl der insbesondere in Testspielen eingesetzten Spieler zu, wobei hier im Februar 2004 die FIFA wieder die maximale Zahl der Auswechslungen reglementiert hat, so dass nun nur noch maximal sechs Auswechslungen pro Mannschaft möglich sind. Hinzu kommen taktische Auswechslungen in den letzten Spielminuten, die zu Einsätzen von wenigen Minuten führen, die aber als Länderspiel gezählt werden. Deshalb ist ein direkter Vergleich von Statistiken aus verschiedenen Epochen im Hinblick auf diese veränderten Rahmenbedingungen zu relativieren. Bis zum 9. Oktober 1977 gab es nie mehr als einen aktiven Spieler mit mindestens 100 Spielen. 2012 kamen 65 Spieler zum Einsatz, die mindestens 100 Länderspiele bestritten hatten. Jüngster Spieler bei seinem 100. Länderspiel war der Südkoreaner Cha Bum-kun mit 24 Jahren und 140 Tagen. Jüngster Spieler einer europäischen Nationalmannschaft ist Sergio Ramos, der am 22. März 2013 im Alter von 26 Jahren und 357 Tagen sein 100. Spiel für die spanische Fußballnationalmannschaft bestritt. Jüngster südamerikanischer Spieler ist Lionel Messi, der am 20. Juni 2015 vier Tage vor seinem 28. Geburtstag sein 100. Länderspiel bestritt. Ältester Spieler war der Ecuadorianer Luis Capurro, der bei seinem 100. und letzten Länderspiel 41 Jahre und 284 Tage alt war. Der spanische Torhüter Iker Casillas ist der erste Spieler, dem 100 Länderspielsiege gelangen. Zweiter und erster Feldspieler ist sein Landsmann Xavi, der am 7. Juni 2014 im Spiel gegen El Salvador zu seinem 100. Länderspielsieg kam. Am 8. September 2015 gelang dies zudem Sergio Ramos. Dagegen ist der Liechtensteiner Mario Frick der erste Spieler, der 100 Länderspiele verloren hat (100. Niederlage am 12. Oktober 2015 in Wien gegen Österreich). Der neuseeländische Verband listet noch die Spieler Steve Sumner mit 105 und Brian Turner mit 102 Länderspielen, ein Großteil davon wird aber von der FIFA nicht als offizielle Länderspiele anerkannt, da sie gegen Vereinsmannschaften oder regionale neuseeländische Teams stattfanden. Die UEFA verlieh im Rahmen der EM-Qualifikation am 7. Oktober 2011 Erinnerungskappen und Medaillen an Spieler, die mindestens 100 Länderspiele bestritten haben. In der Liste der geehrten Spieler werden auch Spieler genannt, bei denen die FIFA nicht alle Spiele als A-Länderspiele anerkennt. Im WM-Jahr 2014 wurden erstmals mehr als 100 aktive Spieler mit mindestens 100 Länderspielen eingesetzt, von denen 43 auch bei der WM zum Einsatz kamen. (de)
  • Die Liste der Fußballspieler mit mindestens 100 Länderspielen (wird auch Hunderterclub oder Klub der Hunderter genannt) listet alle männlichen Fußballspieler, die laut dem Weltfußballverband FIFA 100 oder mehr A-Länderspiele für eine Fußballnationalmannschaft bestritten haben, auf (Stand: 29. Juli 2015). Zu den derzeit 400 Fußballspielern aus 86 Verbänden werden jeweils der Ranglistenplatz, die Nationalität, der Kontinentalverband, die Position auf dem Spielfeld, die Anzahl der Länderspiele und der Zeitraum, in dem er die Spiele absolviert hat, sowie das Datum und der Gegner des 100. Länderspiels genannt. Rekordnationalspieler ist der Ägypter Ahmed Hassan, der am 27. Februar 2012 sein 179. von insgesamt 184 Länderspielen machte, vor dem saudi-arabischen Torhüter Mohammad ad-Daʿayyaʿ und dem mexikanischen Abwehrspieler Claudio Suárez, die 178 bzw. 177 von der FIFA anerkannte Spiele bestritten haben. Der englische Fußballspieler Billy Wright war der erste Fußballer überhaupt, der es im Jahr 1959 auf 100 Länderspiele brachte, davon 32 bei den British Home Championship. Er bestritt 8,3 Spiele pro Jahr, während der aktuelle Rekordhalter es auf 11,2 Spiele pro Jahr brachte. Auch der zweite Spieler, der auf 100 Länderspiele kam, der Norweger Thorbjørn Svenssen bestritt viele (40) seiner 100 Spiele bei einem jährlich ausgetragenen lokalen Fußballturnier, den Nordischen Meisterschaften. Bis Ende der 1970er Jahre waren es erst sieben Spieler, davon sechs aus Europa und Cha Bum-kun aus Südkorea. Ende der 1980er waren es 14, davon 11 Europäer. Danach ist die Anzahl der Spiele auch durch den Zerfall des Ostblocks, durch den sich die Anzahl der UEFA-Mitglieder stark erhöhte, gestiegen. So nahmen an der Qualifikation zur EM 1988 32 Mannschaften teil, bei der Qualifikation für die EM 2008 waren es schon 50. Auch in Afrika, Asien und Ozeanien stieg die Zahl der FIFA-Mitglieder. An der Qualifikation zur WM 1990 nahmen 110 Verbände teil, zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 haben 202 Nationalmannschaften gemeldet. So stieg die Anzahl der weltweit durchgeführten Länderspiele von 387 im Jahr 1987 auf bis zu 1064 im Jahr 2004. Ebenso nahm die Anzahl der insbesondere in Testspielen eingesetzten Spieler zu, wobei hier im Februar 2004 die FIFA wieder die maximale Zahl der Auswechslungen reglementiert hat, so dass nun nur noch maximal sechs Auswechslungen pro Mannschaft möglich sind. Hinzu kommen taktische Auswechslungen in den letzten Spielminuten, die zu Einsätzen von wenigen Minuten führen, die aber als Länderspiel gezählt werden. Deshalb ist ein direkter Vergleich von Statistiken aus verschiedenen Epochen im Hinblick auf diese veränderten Rahmenbedingungen zu relativieren. Bis zum 9. Oktober 1977 gab es nie mehr als einen aktiven Spieler mit mindestens 100 Spielen. 2012 kamen 65 Spieler zum Einsatz, die mindestens 100 Länderspiele bestritten hatten. Jüngster Spieler bei seinem 100. Länderspiel war der Südkoreaner Cha Bum-kun mit 24 Jahren und 140 Tagen. Jüngster Spieler einer europäischen Nationalmannschaft ist Sergio Ramos, der am 22. März 2013 im Alter von 26 Jahren und 357 Tagen sein 100. Spiel für die spanische Fußballnationalmannschaft bestritt. Jüngster südamerikanischer Spieler ist Lionel Messi, der am 20. Juni 2015 vier Tage vor seinem 28. Geburtstag sein 100. Länderspiel bestritt. Ältester Spieler war der Ecuadorianer Luis Capurro, der bei seinem 100. und letzten Länderspiel 41 Jahre und 284 Tage alt war. Der spanische Torhüter Iker Casillas ist der erste Spieler, dem 100 Länderspielsiege gelangen. Zweiter und erster Feldspieler ist sein Landsmann Xavi, der am 7. Juni 2014 im Spiel gegen El Salvador zu seinem 100. Länderspielsieg kam. Am 8. September 2015 gelang dies zudem Sergio Ramos. Dagegen ist der Liechtensteiner Mario Frick der erste Spieler, der 100 Länderspiele verloren hat (100. Niederlage am 12. Oktober 2015 in Wien gegen Österreich). Der neuseeländische Verband listet noch die Spieler Steve Sumner mit 105 und Brian Turner mit 102 Länderspielen, ein Großteil davon wird aber von der FIFA nicht als offizielle Länderspiele anerkannt, da sie gegen Vereinsmannschaften oder regionale neuseeländische Teams stattfanden. Die UEFA verlieh im Rahmen der EM-Qualifikation am 7. Oktober 2011 Erinnerungskappen und Medaillen an Spieler, die mindestens 100 Länderspiele bestritten haben. In der Liste der geehrten Spieler werden auch Spieler genannt, bei denen die FIFA nicht alle Spiele als A-Länderspiele anerkennt. Im WM-Jahr 2014 wurden erstmals mehr als 100 aktive Spieler mit mindestens 100 Länderspielen eingesetzt, von denen 43 auch bei der WM zum Einsatz kamen. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 3488650 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158701745 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Die Liste der Fußballspieler mit mindestens 100 Länderspielen (wird auch Hunderterclub oder Klub der Hunderter genannt) listet alle männlichen Fußballspieler, die laut dem Weltfußballverband FIFA 100 oder mehr A-Länderspiele für eine Fußballnationalmannschaft bestritten haben, auf (Stand: 29. Juli 2015). Zu den derzeit 400 Fußballspielern aus 86 Verbänden werden jeweils der Ranglistenplatz, die Nationalität, der Kontinentalverband, die Position auf dem Spielfeld, die Anzahl der Länderspiele und der Zeitraum, in dem er die Spiele absolviert hat, sowie das Datum und der Gegner des 100. Länderspiels genannt. (de)
  • Die Liste der Fußballspieler mit mindestens 100 Länderspielen (wird auch Hunderterclub oder Klub der Hunderter genannt) listet alle männlichen Fußballspieler, die laut dem Weltfußballverband FIFA 100 oder mehr A-Länderspiele für eine Fußballnationalmannschaft bestritten haben, auf (Stand: 29. Juli 2015). Zu den derzeit 400 Fußballspielern aus 86 Verbänden werden jeweils der Ranglistenplatz, die Nationalität, der Kontinentalverband, die Position auf dem Spielfeld, die Anzahl der Länderspiele und der Zeitraum, in dem er die Spiele absolviert hat, sowie das Datum und der Gegner des 100. Länderspiels genannt. (de)
rdfs:label
  • Liste der Fußballspieler mit mindestens 100 Länderspielen (de)
  • Liste der Fußballspieler mit mindestens 100 Länderspielen (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of