Die Liste der Europameister im Sommerbiathlon führt alle Medaillengewinner der Europameisterschaften im Sommerbiathlon seit der ersten Austragung des Wettbewerbs im Jahr 2004 auf. Zunächst wurden neben einem Wettbewerb in der Mixed-Staffel Wettkämpfe im Sprint und der Verfolgung durchgeführt. Schon 2005 wurde die Verfolgung zugunsten des Massenstarts aus dem Programm genommen, um 2010 wieder den Massenstart zu ersetzen. Auch der Massenstart basierte wie die Verfolgung auf dem Sprint, da sich dort die besten 30 Starter für den Folgewettkampf qualifizieren.

Property Value
dbo:abstract
  • Die Liste der Europameister im Sommerbiathlon führt alle Medaillengewinner der Europameisterschaften im Sommerbiathlon seit der ersten Austragung des Wettbewerbs im Jahr 2004 auf. Zunächst wurden neben einem Wettbewerb in der Mixed-Staffel Wettkämpfe im Sprint und der Verfolgung durchgeführt. Schon 2005 wurde die Verfolgung zugunsten des Massenstarts aus dem Programm genommen, um 2010 wieder den Massenstart zu ersetzen. Auch der Massenstart basierte wie die Verfolgung auf dem Sprint, da sich dort die besten 30 Starter für den Folgewettkampf qualifizieren. Bislang ist Russland mit Abstand erfolgreichste Nation. Im Mixed gewannen die Russen bis auf einen alle Wettkämpfe. Ebenso mussten sich die russischen Männer bei 18 Einzelrennen erst dreimal Athleten aus anderen Nationen geschlagen geben. Bei den Frauen konnten die Russinnen bislang 12 der 18 Titel gewinnen. Von 45 möglichen Titeln gewannen russische Athletinnen und Athleten 35. Vier Titel konnten von Ukrainern errungen werden, jeweils zwei von Tschechen und Slowaken und jeweils ein Titel von einem Usbeken und einer Weißrussin. 79 von 135 Medaillen und damit 79 von 117 möglichen Medaillen gewannen russische Athleten. Das entspricht etwa zwei Dritteln der Medaillen. Dahinter folgt mit weitem Abstand Tschechien, dessen Athletin 15 Medaillen gewannen vor der Ukraine mit 13 und der Slowakei mit neun gewonnenen Medaillen. Deutschland ist mit 13 Medaillengewinnen und dem Titelgewinn von Judith Wagner auf dem fünften Rang. (de)
  • Die Liste der Europameister im Sommerbiathlon führt alle Medaillengewinner der Europameisterschaften im Sommerbiathlon seit der ersten Austragung des Wettbewerbs im Jahr 2004 auf. Zunächst wurden neben einem Wettbewerb in der Mixed-Staffel Wettkämpfe im Sprint und der Verfolgung durchgeführt. Schon 2005 wurde die Verfolgung zugunsten des Massenstarts aus dem Programm genommen, um 2010 wieder den Massenstart zu ersetzen. Auch der Massenstart basierte wie die Verfolgung auf dem Sprint, da sich dort die besten 30 Starter für den Folgewettkampf qualifizieren. Bislang ist Russland mit Abstand erfolgreichste Nation. Im Mixed gewannen die Russen bis auf einen alle Wettkämpfe. Ebenso mussten sich die russischen Männer bei 18 Einzelrennen erst dreimal Athleten aus anderen Nationen geschlagen geben. Bei den Frauen konnten die Russinnen bislang 12 der 18 Titel gewinnen. Von 45 möglichen Titeln gewannen russische Athletinnen und Athleten 35. Vier Titel konnten von Ukrainern errungen werden, jeweils zwei von Tschechen und Slowaken und jeweils ein Titel von einem Usbeken und einer Weißrussin. 79 von 135 Medaillen und damit 79 von 117 möglichen Medaillen gewannen russische Athleten. Das entspricht etwa zwei Dritteln der Medaillen. Dahinter folgt mit weitem Abstand Tschechien, dessen Athletin 15 Medaillen gewannen vor der Ukraine mit 13 und der Slowakei mit neun gewonnenen Medaillen. Deutschland ist mit 13 Medaillengewinnen und dem Titelgewinn von Judith Wagner auf dem fünften Rang. (de)
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 4649035 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 145807470 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Die Liste der Europameister im Sommerbiathlon führt alle Medaillengewinner der Europameisterschaften im Sommerbiathlon seit der ersten Austragung des Wettbewerbs im Jahr 2004 auf. Zunächst wurden neben einem Wettbewerb in der Mixed-Staffel Wettkämpfe im Sprint und der Verfolgung durchgeführt. Schon 2005 wurde die Verfolgung zugunsten des Massenstarts aus dem Programm genommen, um 2010 wieder den Massenstart zu ersetzen. Auch der Massenstart basierte wie die Verfolgung auf dem Sprint, da sich dort die besten 30 Starter für den Folgewettkampf qualifizieren. (de)
  • Die Liste der Europameister im Sommerbiathlon führt alle Medaillengewinner der Europameisterschaften im Sommerbiathlon seit der ersten Austragung des Wettbewerbs im Jahr 2004 auf. Zunächst wurden neben einem Wettbewerb in der Mixed-Staffel Wettkämpfe im Sprint und der Verfolgung durchgeführt. Schon 2005 wurde die Verfolgung zugunsten des Massenstarts aus dem Programm genommen, um 2010 wieder den Massenstart zu ersetzen. Auch der Massenstart basierte wie die Verfolgung auf dem Sprint, da sich dort die besten 30 Starter für den Folgewettkampf qualifizieren. (de)
rdfs:label
  • Liste der Europameister im Sommerbiathlon (de)
  • Liste der Europameister im Sommerbiathlon (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is foaf:primaryTopic of