Lateinamerika

http://de.dbpedia.org/resource/Lateinamerika an entity of type: Thing

Lateinamerika (spanisch América Latina bzw. Latinoamérica, portugiesisch América Latina, französisch Amérique latine) ist ein politisch-kultureller Begriff, der dazu dient, die spanisch- und portugiesischsprachigen Länder Amerikas von den englischsprachigen Ländern Amerikas abzugrenzen. Der Wortteil Latein- bezieht sich auf das Lateinische als Ursprung der romanischen Sprachen.
Lateinamerika 
Lateinamerika (spanisch América Latina bzw. Latinoamérica, portugiesisch América Latina, französisch Amérique latine) ist ein politisch-kultureller Begriff, der dazu dient, die spanisch- und portugiesischsprachigen Länder Amerikas von den englischsprachigen Ländern Amerikas abzugrenzen. Der Wortteil Latein- bezieht sich auf das Lateinische als Ursprung der romanischen Sprachen. In der heute üblichen Definition des Begriffs werden zu Lateinamerika nur die Länder gezählt, in denen das Spanische, das Französische oder das Portugiesische vorherrscht. Dazu gehören die Länder Südamerikas (ohne Guyana und Suriname), Mexiko, Zentralamerika (ohne Belize) und die spanischsprachigen Gebiete der Karibik. Die Länder Lateinamerikas haben zusammen eine Fläche von etwa 20 Millionen km², und die Bevölkerung umfasst rund 500 Millionen Menschen. 
xsd:integer 21023 
xsd:integer 4074032 
Stefan Rinke, Georg Fischer, Frederik Schulze 
xsd:integer 978 
xsd:integer 2009 
Stuttgart, Weimar 
Geschichte Lateinamerikas vom 19. bis zum 21. Jahrhundert 
Quellenband 
xsd:integer 116 
xsd:integer 32797 
J. B. Metzler 
4074032-8 
978-3-476-02296-7 
Geschichte Lateinamerikas vom 19. bis zum 21. Jahrhundert 
xsd:integer 148280835 

data from the linked data cloud