Kythira (Aussprache: [ˈkʲiθira], griechisch Κύθηρα (n. pl.); altgriechische Transkription Kythēra, mykenisch (Linearschrift B) Ku-te-ra, italienisch Cerigo) ist eine griechische Insel vor der Südostspitze der Peloponnes. Die Insel, die zu den Ionischen Inseln gehört, kam mit diesen 1864 zu Griechenland und bildete von 1997 bis 2010 eine eigenständige Gemeinde; seit 2011 bildet sie zusammen mit der südlichen Nachbarinsel Andikythira die Gemeinde Kythira in der Region Attika.

Property Value
dbo:PopulatedPlace/areaTotal
  • 277.746
dbo:abstract
  • Kythira (Aussprache: [ˈkʲiθira], griechisch Κύθηρα (n. pl.); altgriechische Transkription Kythēra, mykenisch (Linearschrift B) Ku-te-ra, italienisch Cerigo) ist eine griechische Insel vor der Südostspitze der Peloponnes. Die Insel, die zu den Ionischen Inseln gehört, kam mit diesen 1864 zu Griechenland und bildete von 1997 bis 2010 eine eigenständige Gemeinde; seit 2011 bildet sie zusammen mit der südlichen Nachbarinsel Andikythira die Gemeinde Kythira in der Region Attika. Die tiefste Stelle des Mittelmeers, das 5.267 m tiefe Calypsotief, befindet sich etwa 150 Kilometer westlich der Insel. Wegen der Kargheit des Landes sind zahlreiche Einwohner ausgewandert, vor allem nach Australien. (de)
  • Kythira (Aussprache: [ˈkʲiθira], griechisch Κύθηρα (n. pl.); altgriechische Transkription Kythēra, mykenisch (Linearschrift B) Ku-te-ra, italienisch Cerigo) ist eine griechische Insel vor der Südostspitze der Peloponnes. Die Insel, die zu den Ionischen Inseln gehört, kam mit diesen 1864 zu Griechenland und bildete von 1997 bis 2010 eine eigenständige Gemeinde; seit 2011 bildet sie zusammen mit der südlichen Nachbarinsel Andikythira die Gemeinde Kythira in der Region Attika. Die tiefste Stelle des Mittelmeers, das 5.267 m tiefe Calypsotief, befindet sich etwa 150 Kilometer westlich der Insel. Wegen der Kargheit des Landes sind zahlreiche Einwohner ausgewandert, vor allem nach Australien. (de)
dbo:archipelago
dbo:areaTotal
  • 277746000.000000 (xsd:double)
dbo:elevation
  • 500.000000 (xsd:double)
dbo:individualisedGnd
  • 4073462-6
dbo:isoCodeRegion
  • GR-A1
dbo:length
  • 29000.000000 (xsd:double)
dbo:populationTotal
  • 3973 (xsd:integer)
dbo:thumbnail
dbo:thumbnailCaption
  • Blick auf Kapsali, den Hauptstadt-Hafen
dbo:viafId
  • 247643495
dbo:water
  • Ionisches Meer
dbo:width
  • 16000.000000 (xsd:double)
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 682659 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 154100814 (xsd:integer)
prop-de:bild
  • Kythira Kapsali.jpg
prop-de:breitengrad
  • 36.240000 (xsd:double)
prop-de:census
  • 2011 (xsd:integer)
prop-de:hauptort
  • Kythira
prop-de:laengengrad
  • 22.986667 (xsd:double)
prop-de:typ
  • g
dct:subject
georss:point
  • 36.24 22.986666666666668
rdf:type
rdfs:comment
  • Kythira (Aussprache: [ˈkʲiθira], griechisch Κύθηρα (n. pl.); altgriechische Transkription Kythēra, mykenisch (Linearschrift B) Ku-te-ra, italienisch Cerigo) ist eine griechische Insel vor der Südostspitze der Peloponnes. Die Insel, die zu den Ionischen Inseln gehört, kam mit diesen 1864 zu Griechenland und bildete von 1997 bis 2010 eine eigenständige Gemeinde; seit 2011 bildet sie zusammen mit der südlichen Nachbarinsel Andikythira die Gemeinde Kythira in der Region Attika. (de)
  • Kythira (Aussprache: [ˈkʲiθira], griechisch Κύθηρα (n. pl.); altgriechische Transkription Kythēra, mykenisch (Linearschrift B) Ku-te-ra, italienisch Cerigo) ist eine griechische Insel vor der Südostspitze der Peloponnes. Die Insel, die zu den Ionischen Inseln gehört, kam mit diesen 1864 zu Griechenland und bildete von 1997 bis 2010 eine eigenständige Gemeinde; seit 2011 bildet sie zusammen mit der südlichen Nachbarinsel Andikythira die Gemeinde Kythira in der Region Attika. (de)
rdfs:label
  • Kythira (de)
  • Kythira (de)
owl:sameAs
geo:lat
  • 36.240002 (xsd:float)
geo:long
  • 22.986666 (xsd:float)
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Kythira (Κύθηρα) (de)
  • Kythira (Κύθηρα) (de)
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of