Eine Kohortenisolierung (auch Gruppenisolierung) ist eine seuchenhygienische Maßnahme zur Expositionsprophylaxe, um ein weiteres Ausbreiten einer Infektionskrankheit oder multiresitenter Erreger zu verhindern. Im Gegensatz zur Einzelisolierung, bei der nur ein Patient räumlich und durch hygienische Schutzmaßnahmen vom Kontakt zu weiteren empfänglichen Personen abgeschieden wird, beruht die Kohortenisolierung auf einer gemeinsamen räumlichen Unterbringung der Infizierten. Die Kohortenisolierung wird immer dann angewendet, wenn bei einem Ausbruchsgeschehen bzw. einer Epidemie nicht ausreichend Einzelräume zur Verfügung stehen oder die gleichartige Betreuung der Patienten in der Isolierung einfacher möglich ist.

Property Value
dbo:abstract
  • Eine Kohortenisolierung (auch Gruppenisolierung) ist eine seuchenhygienische Maßnahme zur Expositionsprophylaxe, um ein weiteres Ausbreiten einer Infektionskrankheit oder multiresitenter Erreger zu verhindern. Im Gegensatz zur Einzelisolierung, bei der nur ein Patient räumlich und durch hygienische Schutzmaßnahmen vom Kontakt zu weiteren empfänglichen Personen abgeschieden wird, beruht die Kohortenisolierung auf einer gemeinsamen räumlichen Unterbringung der Infizierten. Die Kohortenisolierung wird immer dann angewendet, wenn bei einem Ausbruchsgeschehen bzw. einer Epidemie nicht ausreichend Einzelräume zur Verfügung stehen oder die gleichartige Betreuung der Patienten in der Isolierung einfacher möglich ist. Die Isolierung einer Gruppe von Personen, die nicht erkrankt sind oder bei denen keine Keimbesiedelung festgestellt wurde, die jedoch als Kontaktpersonen möglicherweise infiziert sind, wird nicht als Kohortenisolierung, sondern als Quarantäne bezeichnet. (de)
  • Eine Kohortenisolierung (auch Gruppenisolierung) ist eine seuchenhygienische Maßnahme zur Expositionsprophylaxe, um ein weiteres Ausbreiten einer Infektionskrankheit oder multiresitenter Erreger zu verhindern. Im Gegensatz zur Einzelisolierung, bei der nur ein Patient räumlich und durch hygienische Schutzmaßnahmen vom Kontakt zu weiteren empfänglichen Personen abgeschieden wird, beruht die Kohortenisolierung auf einer gemeinsamen räumlichen Unterbringung der Infizierten. Die Kohortenisolierung wird immer dann angewendet, wenn bei einem Ausbruchsgeschehen bzw. einer Epidemie nicht ausreichend Einzelräume zur Verfügung stehen oder die gleichartige Betreuung der Patienten in der Isolierung einfacher möglich ist. Die Isolierung einer Gruppe von Personen, die nicht erkrankt sind oder bei denen keine Keimbesiedelung festgestellt wurde, die jedoch als Kontaktpersonen möglicherweise infiziert sind, wird nicht als Kohortenisolierung, sondern als Quarantäne bezeichnet. (de)
dbo:wikiPageID
  • 9553078 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 157009048 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Eine Kohortenisolierung (auch Gruppenisolierung) ist eine seuchenhygienische Maßnahme zur Expositionsprophylaxe, um ein weiteres Ausbreiten einer Infektionskrankheit oder multiresitenter Erreger zu verhindern. Im Gegensatz zur Einzelisolierung, bei der nur ein Patient räumlich und durch hygienische Schutzmaßnahmen vom Kontakt zu weiteren empfänglichen Personen abgeschieden wird, beruht die Kohortenisolierung auf einer gemeinsamen räumlichen Unterbringung der Infizierten. Die Kohortenisolierung wird immer dann angewendet, wenn bei einem Ausbruchsgeschehen bzw. einer Epidemie nicht ausreichend Einzelräume zur Verfügung stehen oder die gleichartige Betreuung der Patienten in der Isolierung einfacher möglich ist. (de)
  • Eine Kohortenisolierung (auch Gruppenisolierung) ist eine seuchenhygienische Maßnahme zur Expositionsprophylaxe, um ein weiteres Ausbreiten einer Infektionskrankheit oder multiresitenter Erreger zu verhindern. Im Gegensatz zur Einzelisolierung, bei der nur ein Patient räumlich und durch hygienische Schutzmaßnahmen vom Kontakt zu weiteren empfänglichen Personen abgeschieden wird, beruht die Kohortenisolierung auf einer gemeinsamen räumlichen Unterbringung der Infizierten. Die Kohortenisolierung wird immer dann angewendet, wenn bei einem Ausbruchsgeschehen bzw. einer Epidemie nicht ausreichend Einzelräume zur Verfügung stehen oder die gleichartige Betreuung der Patienten in der Isolierung einfacher möglich ist. (de)
rdfs:label
  • Kohortenisolierung (de)
  • Kohortenisolierung (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of